Land fördert Renaturierung des Rödelbaches in Kirchberg

Zuletzt aktualisiert:

Der Rödelbach in Kirchberg soll renaturiert werden, und zwar auf einer Länge von etwa 100 Metern. Für das Vorhaben hat die Landesdirektion jetzt Fördermittel genehmigt. Wann die Arbeiten beginnen können, ist aber noch unklar.

Problem ist, dass vorher die "Wiener Spitze" abgerissen werden muss. Dafür läuft eine Ausschreibung. Das alte Ballhaus ist mit der Ufermauer verbunden, die im Zuge der Renaturierung verschwinden soll. Der Rödelbach soll eine flache Böschung bekommen und bepflanzt werden. Im herabfallenden Laub könnten sich wieder tierische Kleinstlebewesen ansiedeln.

Das Land fördert die Renaturierung mit 160.000 Euro. Der Eigenanteil der Stadt liegt bei 18.000 Euro.