• Diese PKW standen bis überm Radkasten im Wasser. Fotos: Medien­ser­vice Erzge­birge/ MSE

  • Ein Baum und eine Laterne stürzten auf die Gleise.

Land unter in Aue

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau -

Eine Gewit­ter­front mit Stark­regen hat die Feuer­wehr im Erzge­birge auf Trab gehalten. Aue war Mittwoch­abend teilweise überflutet. Auf der Bahnhofs­straße stand das Wasser hüfthoch. Ein Auto hatte sich festge­fahren. Zwei Passanten konnten es ins Trockene schieben. Auf der Rudolf-Breit­scheid-Str. lagen ein Baum und eine Laterne auf den Bahngleisen. Die Zugstrecke Johann­ge­or­gen­stadt - Zwickau musste deswegen gesperrt werden.