Lasterfahrer rettet Autofahrer vor Feuer

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem schweren Unfall ist auf der A17 bei Dresden ist am Montagmorgen Feuer ausgebrochen. Zwischen den Anschlussstellen Südvorstadt und Gorbitz war aus noch ungeklärter Ursache war ein VW auf einen Sattelzug aufgefahren und dabei unter dem Anhänger eingeklemmt. Wie die Dresdner Feuerwehr mitteilte, bemerkte der 45-jährige Fahrer des LKW den Zusammenstoß und befreite den Autofahrer geistesgegenwärtig aus seiner Notlage, indem er ihn aus dem Fahrzeug zog. Kurz darauf geriet der PKW in Brand. Der Lasterfahrer hat dem 53-Jährigen damit das Leben gerettet. " Er ist unser Held des Tages", sagte Feuerwehrsprecher Michael Klahre.

Die schnelle Hilfe des LKW-Fahrers war riesiges Glück für den Autofahrer. Die Rettungskräfte kamen nämlich erst mit Verzögerung am Unfallort an, weil die Rettungsgasse nicht freigehalten worden war.  Beide Fahrer kamen verletzt ins Krankenhaus.

Die Autobahn 17 wurde Richtung Dresden gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften vor Ort.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen

Audio:

Feuerwehrsprecher Michael Klahre über die Wichtigkeit der Rettungsgasse