Linke im Erzgebirge will Konsens-Landratskandidaten

Zuletzt aktualisiert:

Die Linke im Erzgebirgskreis will mit anderen Parteien einen gemeinsamen Kandidaten für die Wahl des Landrates im kommenden Februar aufstellen. Ziel sei es, einen AfD-Landrat zu verhindern.

Kreischef Rico Gebhardt wurde am Wochenende bei der Mitgliederversammlung in Pockau-Lengefeld beauftragt, Gespräche zu führen. Er war zuvor als Kreisvorsitzender wiedergewählt worden. Gebhardt sagte, sollte man sich nicht auf einen Bewerber einigen können, werde die Linke einen eigenen ins Rennen schicken.