Mann mit Messer verletzt - Tatverdächtiger vorläufig festg..

Zuletzt aktualisiert:

Mann mit Messer verletzt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Chemnitz Mann mit Messer verletzt Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Zeit: 01.09.2022, 21:40 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3062) Zeugen verständigten am Abend die Polizei, da es in der Straße Am Wall zwischen mehreren Personen zu einer Auseinandersetzung gekommen war, in deren Folge ein 20-jähriger Beteiligter eine Schnittverletzung erlitten hatte. Eingesetzte Beamte fanden die Situation wenig später vor Ort bestätigt. Aufgrund von Zeugenaussagen zum Aussehen des mutmaßlichen Täters konnte dieser wenig später im Bereich Karl-Liebknecht-Straße/Schillerplatz gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der 28-Jährige steht im Verdacht, dem 20-Jährigen die Verletzungen mit einem Messer im Streit zugefügt zu haben. Die Einsatzkräfte konnten zudem die Tatwaffe, an der sich Blutanhaftungen befanden, sicherstellen. Während der Geschädigte von Rettungskräften zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, brachten Polizisten den libyschen Tatverdächtigen auf ein Polizeirevier und in Gewahrsam. Nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-Jährige in der Nacht zu Freitag wieder entlassen. Ungeachtet dessen ermittelt die Chemnitzer Kriminalpolizei gegen den Libyer wegen gefährlicher Körperverletzung. (Ry)

20-Jähriger beschädigte mehrere Autos

Zeit: 02.09.2022, 01:15 Uhr bis 01:25 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(3063) In der Nacht zu Freitag beobachteten Zeugen einen jungen Mann, der zunächst in der Uhlandstraße an einem abgestellten Pkw VW einen Außenspiegel abriss und dann einen dort vorgefundenen Einkaufswagen in die Frontscheibe des VW warf. Anschließend lief er weiter und beschädigte eine verglaste Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Uhlandstraße. Während sich alarmierte Polizisten auf der Anfahrt befanden, ging der Tatverdächtige die Lessingstraße entlang und beschädigte dort jeweils einen Außenspiegel von drei geparkten Pkw (2x VW, 1x Dacia). Die Einsatzkräfte konnten den mutmaßlichen Täter (20) schließlich stellen und auf ein Polizeirevier verbringen. Aufgrund seines Gesamtzustandes wurde er letztlich von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Deutschen wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der an den Pkw und der Hauseingangstür entstandene Schaden wurde in Summe auf knapp 4.000 Euro beziffert. (Ry)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 01.09.2022, 19:30 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3064) Im Bereich Theaterstraße/Hartmannstraße kontrollierten Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei am Donnerstagabend einen Fahrradfahrer (33), da er auf dem Gehweg fuhr. Ein im Rahmen der Kontrolle mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Beim Abbiegen kollidiert

Zeit: 01.09.2022, 21:10 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(3065) Der 29-jährige Fahrer eines Pkw Mazda bog am Donnerstag von der Fraunhoferstraße nach links in die Lutherstraße ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 30). Die Mercedes-Fahrerin und ihr 32-jähriger Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro. (Kg)

Mit Fahrrad gegen Auto

Zeit: 01.09.2022, 20:20 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(3066) Ohne Licht fuhr am Donnerstagabend ein 19-Jähriger mit einem Fahrrad auf dem Gehweg der Sonnenstraße. Dabei stieß er gegen einen in einer Grundstücksausfahrt verkehrsbedingt stehenden Pkw Skoda. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa 650 Euro. Der Fahrradfahrer zog sich leichte Verletzungen zu. (Kg)

Flucht nach Parkplatzrempler

Zeit: 30.08.2022, zwischen 07:45 Uhr und 15:00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(3067) Am vergangenen Dienstag parkte im genannten Zeitraum ein grauer VW Golf im Parkhaus des Einkaufszentrums Sachsen-Allee am Thomas-Mann-Platz. Während dieser Zeit beschädigte ein bisher unbekanntes Fahrzeug den Golf an der rechten Fahrzeugseite und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)

Landkreis MittelsachsenMotorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 01.09.2022, 20:35 Uhr

Ort: Penig

(3068) Am Donnerstagabend befuhr der 35-jährige Fahrer eines Krads Hyosung die Dittmannsdorfer Straße in Richtung Penig. Ungefähr 150 Meter vor dem Ortseingang Penig kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei zog sich der 35-Jährige schwere Verletzungen zu. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass das Krad nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen ist, der Biker offenbar unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (Kg)

ErzgebirgskreisJugendliche leicht verletzt Zeugengesuch

Zeit: 01.09.2022, 08:40 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3069) Eine Jugendliche (14) lief gestern Vormittag durch die Überführung in der Bahnhofstraße. In der Überführung in Richtung Zeller Berg traf die 14-Jährige einen bisher unbekannten Mann, welcher Sie plötzlich mit einem spitzen Gegenstand angriff. Sie konnte den Angriff abwehren, wurde jedoch an ihrer Hand leicht verletzt. Anschließend konnte die 14-Jährige flüchten.

Der Täter soll etwa 1,70 Meter groß, schlank und ca. 30 Jahre alt sein. Er hatte einen schwarzen Vollbart und trug eine dunkelbraune Kapuzenjacke, schwarze Hosen und schwarze Schuhe. Darüber hinaus führte er eine schwarze Tasche mit sich und trug bei der Tat schwarze Arbeitshandschuhe.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Geschehen und/oder zum Täter machen? Hinweise werden im Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen. (Ku)

Pkw beschädigt Zeugenaufruf

Zeit: 31.08.2022, 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3070) Zwei lange Kratzer an der Beifahrerseite, die mutmaßlich mit einem spitzen Gegenstand zugefügt wurden, musste der Halter eines Pkw Nissan am Donnerstag früh feststellen. Der weiße Nissan Qashqai wurde am Mittwochabend gegen 17:30 Uhr zunächst in einer Parktasche in der Bahnhofstraße 31 abgestellt und kurz nach 18 Uhr aufgrund des stattfindenden Firmenlaufs noch einmal auf den angrenzenden Parkplatz der dortigen Gaststätte umgeparkt. Der Sachschaden wird auf etwa

800 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen. Wer kann Angaben zum Geschehen, zu Tätern und/oder zu Fahrzeugen machen? Hinweise werden im Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen. (rp)

Faschistische Schmierereien an Anzeigentafel

Zeit: 31.08.2022, 10:00 Uhr bis 01.09.2022, 10:00 Uhr

Ort: Stollberg

(3071) Auf Schmierereien an der Rückseite einer Anzeigentafel in der Auer Straße wurden Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am Donnerstagvormittag aufmerksam. Mit schwarzer Farbe brachten Unbekannte den Schriftzug ,,Sieg Heil in der Größe von etwa

1,0 x 1,0 Meter sowie ,,Der III. Weg marschiert im Format

1,40 x 1,0 Meter auf. Angaben zum genauen Sachschaden liegen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung in Verbindung mit dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (rp)

Um 3.000 Euro betrogen

Zeit: 31.08.2022, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ort: Thermalbad Wiesenbad

(3072) Eine Frau erhielt gestern einen Anruf von einem vermeintlichen Mitarbeiter eines Geldinstituts. Der Mann teilte der Dame mit, dass Sie eine angebliche rechtswidrige Überweisung nur mit dem Push-TAN-Verfahren auf dem Smartphone abwenden kann. Als die Angerufene die TAN abrief, erfolgte eine durch die Täter bereits vorbereitete Sofortüberweisung eines Geldbetrages in Höhe von 3.000 Euro auf ein fremdes Konto.

Wie mit der Medieninformation Nr. 378, Beitrag 2968, vom 26. August 2022 berichtet, warnt die Polizei in diesem Zusammenhang erneut:

 

Geben Sie am Telefon keine persönlichen Informationen weiter keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen oder Kreditkartennummern! Firmen bzw. Banken, bei welchen Sie tatsächlich Kunde sind, haben Ihre Daten vorliegen und müssen diese nicht erfragen.

Seien Sie skeptisch am Telefon, wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht und hinterfragen Sie im Zweifel die geschilderten Begebenheiten kritisch!Wenden Sie sich an Ihre örtliche Polizeidienststelle, wenn Sie verdächtige Anrufe erhalten understatten Sie unbedingt Anzeige! Dies hilft den Strafverfolgungsbehörden bei der Detektion neuer Phänomene und der Aufklärung der dahinter stehenden Strukturen. (Ku)

GPS-Gerät aus Mähdrescher gestohlen

Zeit: 29.08.2022, 12:00 Uhr bis 01.09.2022, 14:00 Uhr

Ort: Raschau-Markersbach, OT Raschau

(3073) In den vergangenen Tagen gelangten unbekannte Täter auf das Werksgelände eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Gewerbestraße und brachen die Tür zur Fahrerkabine des Mähdreschers auf. In der Folge entwendeten die Einbrecher den GPS-Empfänger mit dem dazugehörigen Display aus dem Mähdrescher. Der Stehlschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 13.000 Euro. Darüber hinaus entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 850 Euro. (Ku)

Auf hohe Überschreitung folgt hohe Geldstrafe

Zeit: 01.09.2022, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3074) Auf Höhe einer Grundschule in der Schwarzenberger Straße führten Beamte der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion am gestrigen Donnerstag mit dem Lichtschrankenmessgerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Während der drei Stunden passierten insgesamt 1.490 Fahrzeuge die Messstelle, wovon sich 60 Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 km/h hielten. Von diesen 60 Fahrzeugführern lagen 58 mit ihrer Überschreitung im Verwarngeldbereich, zwei müssen auf Post von der Bußgeldstelle warten.

Spitzenreiter war ein Krad, welches die Messstelle mit 99 km/h passierte. Für diese Überschreitung dürften ein Bußgeld von 960 Euro, zwei Punkte im zentralen Fahreignungsregister sowie drei Monate Fahrverbot zu Buche schlagen. (Kg)

Zusammenstoß beim Rückstoß

Zeit: 01.09.2022, 11:20 Uhr

Ort: Schlettau, OT Dörfel

(3075) Rückwärts aus einem Grundstück auf die Talstraße (S 267) fuhr am Donnerstag die 29-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem in Richtung Schlettau vorbeifahrenden Krad Jawa. Der Jawa-Fahrer (73) erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro. (Kg)

Sturz beim Versuch zu flüchten

Zeit: 02.09.2022, 00:00 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(3076) Die Straße des 18. März (B 101) aus Richtung Stadtzentrum in Richtung Grünstädtel befuhr in der Nacht zum Freitag ein 41-jähriger Fahrradfahrer. Im Bereich des Kreisverkehrs wollten Beamte des Zolls den Mann anhalten und kontrollieren.

Der 41-Jährige ignorierte jedoch die Zeichen und Weisungen der Zollbeamten zum Anhalten, wendete mehrfach und versuchte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Dabei stürzte er und zog sich leichte Verletzungen zu. Sachschaden wurde keiner bekannt. Zum Unfallzeitpunkt stand der deutsche Staatsangehörige offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Für ihn folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Pkw und Rennradfahrer kollidierten

Zeit: 01.09.2022, 14:10 Uhr

Ort: Schönheide

(3077) Die Hauptstraße (S 278) in Richtung Eibenstock befuhren am Donnerstag der 28-jährige Fahrer eines Pkw Seat und ein 61-jähriger Rennradfahrer. Im Bereich eines 30 km/h-Abschnittes überholte der 61-Jährige das Auto. Als er am Ende der Geschwindigkeitsbegrenzung vor dem Seat wieder einscherte, kam es zur Kollision zwischen beiden, da der Autofahrer zwischenzeitlich wieder beschleunigt hatte. Durch den Anstoß stürzte der Rennradfahrer und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro. (Kg)

Anstoß beim Parken

Zeit: 01.09.2022, 09:55 Uhr

Ort: Geyer

(3078) Beim Einparken in der Straße Am Stadtpark stieß am Donnerstag der 73-jährige Fahrer eines dreirädrigen E-Rollers gegen einen parkenden Pkw Ford, wobei Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro entstand. Der 73-Jährige erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91943.htm