• Symbolbild: Redaktion

Mann vergreift sich an Schulkind in Annaberg-Buchholz

Zuletzt aktualisiert:

In Annaberg-Buchholz hat sich ein Mann an einer Schülerin vergriffen. Laut Polizei spielte das Mädchen Sonntagnachmittag an den Buschmannteichen, als es von dem Fremden angesprochen wurde. Der Deutsche verwickelte es in ein Gespräch und beide liefen gemeinsam Richtung Pappelallee. Dann berührte er das Mädchen "mehrfach unsittlich", so schreibt es die Polizei in ihrem Bericht.

Das Mädchen konnte flüchten und vertraute sich Verwandten an. Ermittlungen führten zu einem 43-Jährigen, den das Mädchen in der Gegenüberstellung auch wiedererkannte. Er wurde Sonntagabend vorläufig festgenommen, kam aber auf Weisung der Staatsanwaltschaft am Montagvormittag wieder auf freien Fuß.

Ungeachtet dessen laufen die Ermittlungen gegen ihn fort, so die Polizei.