Maskierter Täter drohte Verkäuferin mit Messer / Zeugen ge..

Zuletzt aktualisiert:

Maskierter Täter drohte Verkäuferin mit Messer/Zeugen gesucht

Chemnitz

 

Maskierter Täter drohte Verkäuferin mit Messer/Zeugen gesucht

Zeit: 14.11.2019, 17.55 Uhr

Ort: OT Kappel

(4436) Kurz vor Ladenschluss betrat gestern Abend ein maskierter Mann ein Geschäft in der Straße Usti nad Labem. Zielgerichtet lief er auf den Verkaufstresen zu, zog ein Messer und hielt es ebenso wie ein Pappschild der Verkäuferin (51) vor. Ohne den Text auf dem Schild zu lesen, war für die 51-Jährige durch die Gestik des maskierten Mannes klar, dass er die Tageseinnahmen wollte. Die Frau tat jedoch nicht dergleichen und schrie stattdessen lautstark um Hilfe. Der Täter ergriff daraufhin ohne Beute die Flucht in unbekannte Richtung.

Die Verkäuferin beschrieb den Mann als schlank, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und möglicherweise zwischen 18 und 22 Jahre alt. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Steppjacke mit Kapuze und einer dunkelgrauen Jogginghose. Zudem trug er ein dunkles Basecap. Sein Gesicht war verdeckt mit einem dunklen Schal und einer verspiegelten Brille (ähnlich einer Skibrille).

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer hat im Zusammenhang mit der Tat am Donnerstagabend in der Straße Usti nad Labem, zwischen Carl-Hamel-Straße und Friedrich-Hähnel-Straße, Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zum beschriebenen Täter machen bzw. wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wer weiß, wo sich der Beschriebene derzeit aufhält? Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0371 387-3448 mit der Kriminalpolizeiinspektion in Verbindung zu setzen. (Ry)

 

Verunfallter Honda stellte sich als gestohlen heraus

Zeit: 14.11.2019, 10.25 Uhr

Ort: OT Rabenstein

(4437) Mit dem Gedanken, Erste Hilfe zu leisten, hielt ein Pkw-Fahrer gestern Vormittag in der Unritzstraße an. Etwa 50 Meter vor der Einmündung Pelzmühlenstraße war kurz zuvor ein Honda Jazz nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Als sich der Zeuge mit seiner Begleiterin nach dem Wohlbefinden des Honda-Fahrers sowie seines Beifahrers erkundigten und im Begriff waren, die Polizei zu verständigen, rannten die beiden augenscheinlich unverletzt gebliebenen, unbekannten Männer davon. Wie sich dann für die alarmierten Beamten am Unfallort herausstellte, stand der Honda zur Fahndung aus. Der Kleinwagen war in der Nacht vom 20.10.2019 auf den 21.10.2019 im Stadtteil Schloßchemnitz gestohlen worden (siehe Medieninformation Nr. 518, Meldung 4085, vom 21.10.2019). Auch die am Pkw angebrachten Kennzeichen waren gestohlen. Zudem fand sich im Honda eine größere Menge zerschnittener Kupferkabel, deren Herkunft unklar ist. Der Honda wurde letztlich zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Zu den beiden flüchtigen Männern laufen die Ermittlungen. Der unfallbedingte Sachschaden beläuft sich in Summe auf wenige hundert Euro. (Ry)

 

Mädchen von Auto gestreift/Zeugen gesucht

Zeit: 13.11.2019, gegen 13.30 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4438) Von der Tankstellenausfahrt nahe der Matthesstraße nach links auf die Limbacher Straße stadteinwärts fuhr am vergangenen Mittwoch ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw. Dabei streifte das Auto ein zwölfjähriges Mädchen, welches gerade die Ausfahrtsstraße querte. Die Zwölfjährige erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw, bei dem es sich um einen Kombi oder SUV mit getönten Scheiben hinten und Chemnitzer Kennzeichen (C-…) handeln soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben dazu bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (Kg)

 

Auffahrunfall auf Autobahn

Zeit: 15.11.2019, 06.10 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf, Bundesautobahn 4, Dresden Eisenach

(4439) Ungefähr zweieinhalb Kilometer nach der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna wollte am Freitag früh der 60-jährige Fahrer eines Pkw Kia einen Pkw Suzuki (Fahrerin: 37) überholen. Er brach den Überholvorgang eigenen Angaben zufolge jedoch ab und ordnete sich wieder im rechten Fahrstreifen ein. Im weiteren Verlauf fuhr der Kia auf den Suzuki, der durch den Anstoß gegen die Mittelschutzplanke schleuderte, von da abprallte und letztendlich auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam. Der Kia kollidierte nach dem Auffahren noch mit der Seitenschutzplanke und danach mit der Mittelschutzplanke, bevor er auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen stehen blieb. Die Suzuki-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, der Kia-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 24.000 Euro. (Kg)

 

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zeit: 15.11.2019, 10.00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(4440) In der Palmstraße am Thomas-Mann-Platz fuhr am Freitag der 80-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes auf einen Pkw Fiat (Fahrer: 33), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Der 33-jährige Fiat-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

 

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 14.11.2019, 14.15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4441) Auf der Straße der Nationen hielt am Wilhelm-Külz-Platz der 27-jährige Fahrer eines Pkw Seat verkehrsbedingt. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Renault fuhr auf den Seat, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Bei dem Unfall wurde der Renault-Fahrer leicht verletzt. (Kg)

 

Radfahrer nicht beachtet?

Zeit: 14.11.2019, 16.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4442) In der Brückenstraße kollidierte am gestrigen Donnerstag ein Pkw Subaru beim Rechtsabbiegen in ein Grundstück mit einem Radfahrer, der dabei leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Angaben zum Alter der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

 

Kollision auf Kreuzung

Zeit: 14.11.2019, 09.55 Uhr

Ort: OT Kappel

(4443) Von der Lützowstraße aus Richtung Zwickauer Straße nach links auf die Neefestraße fuhr am Donnerstag der 61-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Dabei kollidierte der Skoda mit einem aus Richtung Stollberger Straße entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 39). Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin (69) des Skoda und eine Mitfahrerin (34) des VW leicht verletzt. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

16-Jähriger von Jugendlichen attackiert/Zeugen gesucht

Zeit: 14.11.2019, gegen 16.20 Uhr

Ort: Döbeln

(4444) Donnerstagnachmittag wurden Polizei und Rettungsdienst in die Staupitzstraße zu einer Auseinandersetzung gerufen. Ersten Erkenntnissen zufolge waren zwei Jugendliche (2x 16/m) im Vorfeld in Streit geraten, welcher eskalierte. In der Folge schlugen und traten der 16-Jährige sowie zwei weitere unbekannte Jugendliche auf den zweiten 16-Jährigen ein. Bei Eintreffen der alarmierten Beamten flüchtete das Trio, wobei der 16-jährige mutmaßliche Angreifer durch die Beamten gestellt wurde. Der attackierte Jugendliche hatte Verletzungen erlitten und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind am Tatort Personen aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen. (mg)

 

Unfall im Kreisverkehr

Zeit: 14.11.2019, 17.25 Uhr

Ort: Döbeln

(4445) Von der Dr.-Christian-Beßler-Straße fuhr am Donnerstag der 56-jährige Fahrer eines Pkw BMW in den Kreisverkehr Bahnhofstraße/Mastener Straße/Dr.-Christian-Beßler-Straße ein und kollidierte dabei mit einem im Kreisverkehr fahrenden Radfahrer (39). Durch den Anstoß stürzte der 39-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)

 

In Jugendclub eingebrochen

Zeit: 13.11.2019, 21.50 Uhr bis 14.11.2019, 16.00 Uhr

Ort: Lichtenberg

(4446) Unbekannte hebelten offenbar in der Nacht zu Donnerstag die Eingangstür eines Jugendclubs in der Bahnhofstraße auf und gelangten ins Innere des Gebäudes. In der Folge wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Im Rahmen der Ermittlungen wird derzeit geprüft, ob ein Stehlschaden eingetreten ist. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2 000 Euro. (mg)

 

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Zeit: 14.11.2019, 19.05 Uhr

Ort: Großschirma, OT Obergruna

(4447) Die B 101 aus Richtung Nossen in Richtung Obergruna befuhr am Donnerstag die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Seat. Dabei fuhr sie auf einen Pkw Ford (Fahrer: 34) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro entstand.

Die 32-jährige Seat-Fahrerin und die Beifahrerin (32) des Ford wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Bundesstraße war zwischen der Autobahnanschlussstelle Siebenlehn und Obergruna für etwa zwei Stunden voll gesperrt. (Kg)

 

Autos kollidierten an Einmündung

Zeit: 14.11.2019, 14.00 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(4448) Von der Verbindungsstraße aus Richtung Zuger Straße nach rechts auf die bevorrechtigte Straße An der Zugspitze fuhr am Donnerstag die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Gleichzeitig soll nach dem derzeitigen Kenntnisstand die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia von der Straße An der Zugspitze nach links in die Verbindungsstraße abgebogen sein. Es kam zur Kollision zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.000 Euro entstand. Die Dacia-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Opel gestohlen

Zeit: 12.11.2019, 19.00 Uhr bis 13.11.2019, 07.00 Uhr

Ort: Frankenberg

(4449) Nahe der Frankenberg/Eder-Straße entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen abgestellten Pkw Opel. Der weiße Corsa hat einen Zeitwert von ca. 25.000 Euro. Die Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

 

VW und Audi kollidierten

Zeit: 14.11.2019, 14.55 Uhr

Ort: Flöha

(4450) Von der Auffahrt in Niederwiesa auf die B 173 in Fahrtrichtung Flöha fuhr am Donnerstag der 81-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem auf der Bundesstraße fahrenden, bevorrechtigten Pkw Audi (Fahrer: 57). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Ausgebrannter Kleintransporter stellte sich als gestohlen heraus

Zeit: 15.11.2019, 05.40 Uhr

Ort: Schneeberg

(4451) Anwohner im Neudörfler Weg verständigten am frühen Morgen Polizei und Feuerwehr, nachdem sie ein Knallgeräusch und einen Brand in der Nähe wahrgenommen hatten. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte die Mitteilung bestätigt. Ein am Waldrand abgestellter Ford-Kleintransporter stand in Flammen, wobei vom Fahrer oder Besitzer jede Spur fehlte. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Fahrzeugbrand, konnten aber nicht verhindern, dass der Kleintransporter ausbrannte. Bei der Überprüfung des Wracks fanden die Polizisten heraus, dass der Ford in der Nacht zum heutigen Freitag im Schneeberger Stadtgebiet gestohlen worden war. Brandursachenermittler haben am Brandort bzw. am Kleintransporter ihre Untersuchungen bereits durchgeführt. Im vorläufigen Ergebnis dessen ist davon auszugehen, dass der Ford durch unbekannte Täter angezündet wurde. Der entstandene Sachschaden wurde auf mindestens 60.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz führt die weiteren Ermittlungen. (Ry)

 

Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung/Zeugengesuch

Zeit: 14.11.2019, 19.10 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4452) In der Bahnhofstraße kam es Donnerstagabend zwischen zwei Männern (31, 45) zu einer Auseinandersetzung. Beide wurden verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.

Im Zuge der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden Männer zuvor in Streit geraten waren, welcher in der Folge eskalierte. Nach den derzeitigen Erkenntnissen hatte der 31-Jährige den 45-Jährigen mit einer Stange geschlagen, woraufhin der 45-Jährige den 31-Jährigen mit einem Messer am Bein verletzte. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Männer aufgenommen. Im Zuge derer müssen der konkrete Tatablauf als auch die Hintergründe geklärt werden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wem ist die Auseinandersetzung in der Bahnhofstraße aufgefallen? Wer kann Angaben zum Tatablauf machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen. (mg)

 

Fußgängerin beim Ausparken erfasst

Zeit: 14.11.2019, gegen 12.30 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(4453) Auf einem Parkplatz im Bereich Alte Auer Straße/Hauptstraße stieß am Donnerstag die Fahrerin (35) eines Pkw Honda beim Ausparken mit einer hinter dem Auto vorbeilaufenden Fußgängerin (89) zusammen. Durch den Anstoß stürzte die 89-jährige Frau und erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

 

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 14.11.2019, gegen 21.30 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(4454) Ein Pkw BMW war am gestrigen Donnerstagabend auf der Schneeberger Straße (B 101) in Richtung Schlettau unterwegs. In einer Linkskurve kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro.

Als die informierte Polizei am Unfallort eintraf, befanden sich mehrere Personen dort, unter anderem zwei Männer (40, 49), die im Verdacht stehen, mit dem BMW verunglückt zu sein. Ein mit beiden durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Für die Männer folgte jeweils eine Blutentnahme. Bei dem 40-Jährigen fanden die Beamten die Pkw-Schlüssel zum BMW. Der BMW wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen zum Fahrer zur Unfallzeit laufen. (Kg)

 

Anstoß beim Ausparken

Zeit. 14.11.2019, 11.55 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(4455) Beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz in der Talstraße stieß am Donnerstagmittag der 52-jährige Fahrer eines Pkw Opel gegen einen parkenden Pkw Ford. Dabei entstand Sachschaden am Ford in Höhe von etwa 1 000 Euro. Verletzungen zog sich der 52-Jährige bei dem Anstoß keine zu, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Drogenvortest reagierte auf Amphetamine positiv. Für den Mann folgten die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_68776.htm