Mazda brannte / Zeugengesuch

Zuletzt aktualisiert:

Mazda brannte/Zeugengesuch

Chemnitz

Mazda brannte/Zeugengesuch

Zeit: 12.10.2019, 04.05 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Gablenz

(3946) In der Zschopauer Straße, nahe der Liselotte-Herrmann-Straße, kamen am frühen Samstagmorgen Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Ein auf einem Parkplatz abgestellter Mazda CX5 war in Brand geraten und ausgebrannt. Der Schaden wird auf einige zehntausend Euro geschätzt. Im Ergebnis der Brandursachenermittlung ist von Brandstiftung auszugehen.

Es werden Zeugen gesucht, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben. Wem sind dort in der Nacht zu Samstag Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (gö)

Ticketautomat gesprengt/Zeugengesuch

Zeit: 12.10.2019, 07.20 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Kappel

(3947) In der Irkutsker Straße haben Unbekannte einen Fahrkartenautomat zur Detonation gebracht. Zeugen hatten gegen 03.30 Uhr einen lauten Knall gehört. Der Automat wurde stark beschädigt, jedoch gelang ein Zugriff auf darin befindliches Bargeld offenbar nicht. Der Sachschaden wurde mit

ca. 30.000 Euro angegeben.

Es werden weitere Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang Wahrnehmungen gemacht haben. Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (gö)

Kupferdiebe verursachten hohen Sachschaden

Zeit: 11.10.2019, 19.00 Uhr bis 12.10.2019, 09.00 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(3948) In der Neefestraße haben offenbar Buntmetalldiebe hohen Sachschaden verursacht. Unbekannte hatten von der Fassade eines Einkaufsmarktes eine Kühlanlage demontiert, Kabel durchtrennt und Kupferleitungen sowie -kabel gestohlen. Zum Stehlschaden liegen noch keine konkreten Angaben vor, jedoch wurde der entstandene Sachschaden mit

etwa 10.000 Euro angegeben. (gö)

Wand beschmiert

Zeit: 12.10.2019, 06.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(3949) Unbekannte haben in einem Pfandrückgaberaum eines Supermarktes in der Zschopauer Straße offenbar mit Bleistift ein antisemitisches Wort angebracht. Die Schmiererei hat ein Ausmaß von ca. 1,40 Meter mal 0,30 Meter. Die Polizei ermittelt nun wegen Volksverhetzung. (gö)

Vier Verletzte bei Auseinandersetzungen

Zeit: 12.10.2019, 22.20 Uhr und 13.10.2019, 04.45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3950) Vergangene Nacht sind in der Straße der Nationen zwei junge Männer (17, 19) von einem Unbekannten angesprochen worden. In der Folge seien sie körperlich attackiert worden, wobei der Unbekannte noch von weiteren augenscheinlich Jugendlichen unterstützt wurde. Im Zuge der Auseinandersetzung wurden dem

17-Jährigen seine Turnschuhe im Wert von 180 Euro von den Füßen gezogen und gestohlen. Die jungen Männer wurden leicht verletzt, mussten sich aber zunächst nicht in ärztliche Behandlung begeben.

Kurz vor 05.00 Uhr wurde die Polizei in die Moritzstraße gerufen. Dort soll es zur Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Wie sich herausstellte, waren ein 22-Jähriger und ein 25-Jähriger offenbar in Streit geraten, in deren Folge es zu einer wechselseitigen Körperverletzung kam. Der 22-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, der 25-Jährige hatte leichte Verletzungen erlitten und eine medizinische Behandlung abgelehnt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und Tatbeteiligungen der Körperverletzungsdelikte aufgenommen. (gö)

Polizei ermittelt nach Rangelei

Zeit: 11.10.2019, 21.50 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(3951) Die Polizei kam am Freitagabend bei einer Auseinandersetzung in der Hainstraße zum Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen war es zwischen zwei Personengruppen zu einem Wortgefecht und in der Folge zur Rangelei gekommen. Noch vor Eintreffen der Polizei hatten sich bereits Beteiligte entfernt. Bei der Auseinandersetzung wurde eine 25-Jährige getroffen, woraufhin sie durch den Rettungsdienst behandelt wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. (gö)

Parolen gerufen

Zeit: 12.10.2019, 17.50 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3952) Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes kontrollierten am Samstag in der Straße Am Wall einen Mann (33), wobei dieser zweimal rechte Parolen rief. Der alkoholisierte 33-Jährige wurde für einige Stunden in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird zudem wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (gö)

48-Jährige bei Küchenbrand verletzt

Zeit: 12.10.2019, 10.40 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Grüna

(3953) In einem Imbiss in der Chemnitzer Straße war es am Samstag zu einem Küchenbrand gekommen, in dessen Folge die Küche stark beschädigt wurde. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Geschäft noch geschlossen. Eine 48-jährige Frau, die sich im Imbiss befunden und offenbar gearbeitet hatte, wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Einbrecher in Wohnhaus

Zeit: 11.10.2019, 06.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort: Mittweida

(3954) Einbrecher waren am Freitag in der Poststraße zugange. Die Unbekannten verschafften sich Zutritt in ein Einfamilienhaus und entwendeten unter anderem Bargeld, zwei Handys und eine Kamera. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1 300 Euro. (gö)

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung

Zeit: 13.10.2019, 02.20 Uhr

Ort: Mittweida

(3955) An einer Tankstelle an der Straße des Friedens kam es vergangene Nacht zu einem Disput unter jungen Männern, bei der ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich die beiden dort aufgehalten und wurden von einem zunächst Unbekannten angesprochen. Im weiteren Verlauf soll der Unbekannte zusammen mit zwei weiteren den 18-Jährigen und 19-Jährigen körperlich attackiert haben. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Während der Anzeigenaufnahme kehrte einer der Unbekannten zur Tankstelle zurück, der an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein soll. Die Polizisten kontrollierten den Mann (30) und haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (gö)

Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer

Zeit: 13.10.2019, 00.10 Uhr

Ort: Niederwiesa

(3956) Ein 17-jähriger Radfahrer befuhr die Eubaer Straße in Richtung Chemnitzer Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Er kam in ein Krankenhaus. Am seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. (BA)

Erzgebirgskreis

Einsatz im Stadtpark

Zeit: 13.10.2019, 00.30 Uhr

Ort: Thum

(3957) Nach einem Zeugenhinweis kam die Polizei vergangene Nacht im Stadtpark zum Einsatz. Eine Zeugin hatte mitgeteilt, dass dort mehrere Personen rechte Musik hören und verfassungsfeindliche Parolen mitsingen sollen. Der Inhalt erfüllt den Tatbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Bei Eintreffen der Polizei war keine Musik feststellbar. Es wurden fünf junge Männer im Alter zwischen 17 und 29 Jahren angetroffen und kontrolliert. In der Folge wurde ein Platzverweis erteilt, woraufhin ein 23-Jähriger und ein 29-Jähriger ausfällig wurden, die Beamten beleidigten und Widerstand leisteten. Beide wurden für einige Stunden in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

Beute in Firmenbüro gemacht

Zeit: 11.10.2019, 17.30 Uhr bis 12.10.2019, 07.00 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(3958) Unbekannte sind über ein eingeschlagenes Fenster in ein Firmenbüro in der Parkstraße eingebrochen. Die Täter suchten im Inneren nach Brauchbarem und entwendeten unter anderem eine Digitalkamera und ein Wi-Fi-Gerät. Angaben zum Stehlschaden liegen noch nicht vor. Der Sachschaden wurde mit etwa 800 Euro angegeben. (gö)

Fußgänger übersehen?

Zeit: 12.10.2019, 20.30 Uhr

Ort: Annaberg

(3959) Ein 36-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr in der Geyersdorfer Straße rückwärts aus einem Grundstück. Dabei kam es zur Kollision mit einem 49-jährigen Fußgänger, der dabei leicht verletzt wurde. Ein Sachschaden entstand nicht. (BA)

Moped mit Traktor kollidiert

Zeit: 12.10.2019, 11.30 Uhr

Ort: Schneeberg

(3960)  Ein 45-jähriger Traktorfahrer befuhr mit seiner Zugmaschine mit Anhänger die B 93 in Richtung Schneeberg. Er beabsichtigte etwa 250 Meter vor dem Abzweig Bruno-Dost-Straße nach links in eine Feldauffahrt abzubiegen. Zeitgleich leitete ein nachfolgender 52-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrads S 51 trotz Überholverbot (doppelte Sperrlinie) einen Überholvorgang ein und kollidierte mit dem linken Vorderrad der Zugmaschine. Der Mopedfahrer kam zu Sturz und verletzte sich schwer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro. Die B 93 war an der Unfallstelle etwa zwei Stunden voll gesperrt. (Ma)

Unter Alkohol zu schnell gefahren?

Zeit: 12.10.2019, 23.40 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3961) Der Fahrer (39) eines Pkw VW befuhr den Becherweg aus Richtung Lauter. An der Einmündung zur Hakenkrümme kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und an einer Böschung zum Stehen. Der 39-Jährige wurde schwer verletzt. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch wahr. Dies bestätigte sich in einem vor Ort durchgeführten Test, welcher einen Wert von

1,5 Promille ergab. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 12.000 Euro. Den Führerschein war er vor Ort los. (BA)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_68102.htm