Mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr

Chemnitz

Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und Sachbeschädigung Zeugenaufruf

Zeit: 15.10.2021, gegen 21:40 Uhr bis 21:50 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(3685) Mehrere Zeugen meldeten am Freitagabend der Polizei eine größere Personengruppe am Gerhart-Hauptmann-Platz, die anschließend gemeinsam die Hübschmannstraße in Richtung Weststraße entlang lief. Aus dieser 20- bis 40-köpfigen Gruppe, die vermummt auftrat, wurden wiederholt Parolen gerufen sowie Böller und Nebeltöpfe gezündet. Umgehend entsandte Einsatzkräfte konnten am benannten Ort die geschlossene Gruppierung nicht mehr feststellen. Die Personen hatten sich offenbar bereits zerstreut. Polizeibeamte stellten jedoch eine zerschlagene Schaufensterscheibe an einem Kreditinstitut an der Weststraße fest. Angaben zur Schadenshöhe stehen noch aus.

Im Zuge der Tatortbereichsfahndung wurde am Andréplatz eine Gruppe von 21 jungen Leuten festgestellt und deren Personalien erhoben. Ob diese zuvor Teil der oben genannten Gruppierung waren, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen wegen Landfriedensbruches und Sachbeschädigung.

Das Dezernat Staatsschutz der Chemnitzer Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Zeugen, welche die Handlung der Gruppierung beobachtet oder gar davon Videos gefertigt haben, werden gebeten, sich zu melden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (ju)

Mülltonne in Brand gesetzt Tatverdächtigen gestellt

Zeit: 17.10.2021, gegen 11:40 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3686) Nach einem Zeugenhinweis kamen am Sonntag Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Ein zunächst unbekannter Mann hatte einen Plastikmüllcontainer (700 Liter) in einem Innenhof in der Straße An der alten Post angebrannt und sich anschließend entfernt. Eine Passantin, welche den Brand sah, zog die brennende Mülltonne beiseite und verhinderte somit ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude. Alarmierte Feuerwehrleute konnten im Anschluss das Feuer schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Die hinzugezogenen Polizisten konnten anhand der Personenbeschreibung den mutmaßlichen Täter in der Nähe stellen. Es handelt sich dabei um einen 23-Jährigen (syrische Staatsangehörigkeit). Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden derweil aufgenommen. Der brandbedingte Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro. (Re)

Einbruch in Kindertagesstätte/Zeugengesuch

Zeit: 17.10.2021, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

 

(3687) Am Sonntagvormittag verschafften sich Unbekannte gewaltsamen Zutritt zu einer Kindertagesstätte in der Ludwigstraße. Dabei wurde das Innere nach Brauchbarem durchsucht und eine Bürotür aufgebrochen. Die Einbrecher wurden fündig und entwendeten einen Tresor mit Bargeld sowie zwei Laptops im Gesamtwert von ca. 3.600 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden summiert sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass durch Zeugen zwei Männer zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Kindertagesstätte beobachtet wurden. Diese hatten diverse Taschen dabei und wären im Objekt gewesen. Sie können wie folgt beschrieben werden:

ein Mann hatte einen dunklen Teint, war ca. 1,75 Meter groß und trug einen grauen Jogginganzug mit Kapuze

der andere trug einen Kapuzenpullover

Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zu den Einbrechern machen? Unter Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen. (LP)

Elektronische Geräte nach Einbruch entwendet

Zeit: 16.10.2021, 21:00 Uhr bis 17.10.2021, 09:45 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(3688) In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen Unbekannte gewaltsam in Geschäftsräume in der Henriettenstraße ein. Die Einbrecher durchsuchten diese und entwendeten anschließend zwei Laptops, drei Handys sowie zwei QR-Code-Drucker. Es entstand Stehlschaden von ca. 2.000 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (LP)

Mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 17.10.2021

Ort: OT Zentrum, OT Borna-Heinersdorf und OT Kaßberg

(3689) In der Nacht zum Sonntag mussten durch die Beamten der Chemnitzer Polizeireviere mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen werden.

Zunächst wurden im Bereich Reichenhainer Straße/Südbahnstraße gegen 00:25 Uhr eine 17-Jährige und ein 19-Jähriger mit ihren Scootern angehalten und kontrolliert. Die im Rahmen der Kontrollmaßnahmen durchgeführten Atemalkoholtests ergaben bei der 17-Jährigen einen Wert von 1,12 Promille und bei dem 19-Jährigen einen Wert von 1,98 Promille.

In der Theaterstraße hielten Polizisten gegen 02:10 Uhr auf Höhe der Einmündung An der Markthalle einen E-Scooter an, der ihnen auf dem Gehweg entgegen gekommen und mit zwei Personen besetzt war. Die 26-jährige Scooter-Fahrerin war offenbar alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille.

Gegen 01:05 Uhr stoppten Polizisten in der Reichsstraße einen Pkw Mitsubishi und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei der 33-jährigen Fahrzeugführerin wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille.

Ein in Schlangenlinien in der Leipziger Straße fahrender Pkw Skoda fiel gegen 02:10 Uhr einer Polizeistreife auf. Sie hielten das Auto zum Zweck einer Kontrolle an. Ein mit dem 52-jährigen Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Für alle Fahrzeugführer (alle deutsche Staatsangehörigkeit) folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Bei den beiden Autofahrern wurden zudem noch die Führerscheine sichergestellt. (Kg)

Kollision an Einmündung

Zeit: 18.10.2021, 05:20 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3690) Im Einmündungsbereich Rembrandtstraße/Bernhardstraße kollidierte am Montag früh ein Pkw Daewoo (Fahrer: 49) mit einem bevorrechtigten Pedelec, wobei Sachschaden in derzeit der Stabsstelle Kommunikation unbekannter Höhe entstand. Der Pedelec-Fahrer (45) erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. (Kg)

Fußgängerin beim Überqueren erfasst

Zeit: 18.10.2021, 08:40 Uhr

Ort: OT Gablenz

(3691) Der 43-jährige Fahrer eines Pkw VW war am Montagmorgen in der Augustusburger Straße landwärts unterwegs. Auf Höhe der Clausstraße überquerte zur selben Zeit eine 46-jährige Frau die Augustusburger Straße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der Fußgängerin, die dabei schwer verletzt wurde. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. (Kg)

Beim Abbiegen erheblichen Sachschaden verursacht

Zeit: 17.10.2021, 20:40 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(3692) Am Sonntagabend bog der 28-jährige Fahrer eines Pkw Skoda an der Kreuzung Straße der Nationen/Christian-Wehner-Straße/Emilienstraße links ab. Dabei missachtete er einen entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 40) und kollidierte mit diesem. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt wurde. (LP)

Landkreis Mittelsachsen

Fassade beschmiert

Zeit: 16.10.2021, 17:30 Uhr bis 17.10.2021, 12:10 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(3693) Am Sonntag berichtete die Polizeidirektion Chemnitz von einem mutmaßlichen Sprayer (19), welcher in Halsbrücke auf frischer Tat gestellt wurde (siehe Medieninformation Nr. 485 vom 18. Oktober 2021, Meldung 3680).

Durch einen Zeugen wurden weitere Schmierereien an einem Gebäude in der Straße Brandsteig festgestellt. Es handelt sich dabei u. a. um rote, schwarze und graue Zahlenkombinationen sowie eine polizeifeindliche Buchstabenfolge. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000. Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und prüft auch einen Tatzusammenhang zu den Sprühereien durch den 19-Jährigen und seinen zwei noch unbekannten Komplizen in Halsbrücke. (Re)

Kennzeichen fielen auf

Zeit: 17.10.2021, 22:35 Uhr

Ort: Hainichen, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(3694) Ungefähr 1,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Hainichen fiel einer Polizeistreife auf der Autobahn 4 ein Motorradfahrer auf, an dessen Krad Suzuki Kennzeichen angebracht waren, die seit Juli 2020 nach Diebstahl von einem Pkw in Nordrhein-Westfalen zur Fahndung ausgeschrieben sind. Die Polizisten hielten das Motorrad an und unterzogen es einer Verkehrskontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der 42-jährige Suzuki-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Suzuki selbst war außer Betrieb gesetzt. Wie der 42-Jährige in den Besitz der angebrachten Kennzeichen kam, müssen die Ermittlungen ergeben. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter Einfluss berauschender Mittel. (Kg)

Erzgebirgskreis

Pkw in Brand geraten

Zeit: 17.10.2021, 14:30 Uhr polizeibekannt

Ort: Wolkenstein, OT Hilmersdorf

(3695) Am vergangenen Sonntagnachmittag geriet auf einem Parkplatz nahe der B 174/B 101 ein Pkw Mercedes in Brand. Eingesetzte Feuerwehrleute konnten das Fahrzeug löschen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen war ein technischer Defekt am Fahrzeug brandursächlich. (Re)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84657.htm