• Symbolbild © Redaktion

    Symbolbild © Redaktion

Mehreren Betrieben im Erzgebirge droht Kurzarbeit

Zuletzt aktualisiert:

Im Erzgebirge droht mehreren Unternehmen in der Metall- und Automobilbranche Kurzarbeit. Wie die Arbeitsagentur mitteilte, haben allein 60 Unternehmen Kurzarbeit angezeigt. Das heißt, dass die Betriebe in den kommenden sechs Monaten befürchten, ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken zu müssen. 1.000 Mitarbeiter könnten davon betroffen sein.

Laut Arbeitsagentur ist das ein Zeichen, dass sich der Wandel in der Automobilbranche auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar macht. Betroffen seien vor allem Unternehmen, die mit Metallbau, Gussherstellung und der Teilefertigung für Motoren beschäftigt sind.

Agenturchef Nino Sciretta sagte: "Die Unternehmen versuchen, mit dem Instrument der Kurzarbeit ihr Personal zu halten." Trotz allem sei der Arbeitsmarkt stabil.