Mercedes stieß auf Autobahn in Pkw von Ersthelfern

Zuletzt aktualisiert:

Mercedes stieß auf Autobahn in Pkw von Ersthelfern

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Mercedes stieß auf Autobahn in Pkw von Ersthelfern

Zeit: 03.10.2019, 18.55 Uhr

Ort: Penig, Bundesautobahn 72, Leipzig − Hof

(3813) Zu einem tragischen Verkehrsunfall mit einer toten Person und mehreren Verletzten wurden Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr am Abend auf die Muldebrücke der BAB 72 gerufen.

Was war passiert? Ein Pkw BMW (Fahrer: 68) befuhr die Autobahn in Richtung Hof, kollidierte dabei mit der Mittelschutzplanke und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Eine nachfolgende VW-Fahrerin (25) erkannte die Situation rechtzeitig. Sie hielt mit ihrem Kleinwagen, in dem sich zwei weitere Insassinnen (26, 61) befanden, hinter dem BMW an und sicherte die Unfallstelle ab. Nur Augenblicke später stieß ein ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen Richtung Hof fahrender Pkw Mercedes in den stehenden VW, der nach rechts weggeschleudert wurde, sowie in den BMW. Die drei Frauen wurden im VW eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten sie befreien, wobei für die 61-Jährige jede Hilfe zu spät kam. Sie erlag ihren schweren Verletzungen. Die beiden jüngeren Frauen kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Mercedes-Fahrer (75) und seine Beifahrerin (74) erlitten leichte Verletzungen. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 55.000 Euro. (Ry)

 

Nach Unfall mit Moped − Polizei sucht Audi und dessen Fahrer

Zeit: 03.10.2019, 18.25 Uhr

Ort: Halsbrücke

(3814) Mit einem Simson-Moped waren am Abend ein 17-Jähriger und seine Sozia (17) auf der vorfahrtsberechtigten Hauptstraße aus Richtung Freiberg kommend unterwegs, als plötzlich im Einmündungsbereich der Friedrich-Engels-Straße ein dunkelblauer Pkw Audi Kombi rechts auf die Hauptstraße einbog. Der 17-jährige Mopedfahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er und die Sozia kamen infolge der Kollision zu Sturz. Der unbekannte Audi-Fahrer setzte ungeachtet dessen seine Fahrt mit quietschenden Reifen Richtung Freiberg fort. Der 17-Jährige erlitt schwere, seine Sozia leichte Verletzungen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten schließlich beide.

Die Polizei hat zunächst Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum bisher unbekannten, dunkelblauen oder auch schwarzen Audi Kombi sowie dessen flüchtigen Fahrer machen? Wer weiß, wo sich der Audi-Fahrer gegenwärtig aufhält? Wer kann weitere Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Freiberg unter 03731 70-0. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_67946.htm