Mitgliederrückgang bei erzgebirgischen Sportvereinen

Zuletzt aktualisiert:

Die Coronapandemie hat bei den Sportvereinen im Erzgebirge für einen Rückgang der Mitgliederzahlen gesorgt. Laut Kreissportbund sind aktuell rund 55.700 Sportler in Vereinen organisiert. Das ist ein Rückgang um rund 615 Sportlerinnen und Sportler im Vergleich zu vor der Pandemie. Besonders deutlich fällt der Rückgang bei Kindern und Jugendlichen aus.

Sechs Vereine bestehen nicht mehr. Aktuell liegt die Zahl der Sportvereine im Kreis bei knapp 470. Zu den mitgliederstärksten Vereinen gehören der FC Erzgebirge Aue, SV Tanne Thalheim, das Schwimmteam Erzgebirge und TSV Olbernhau.