• Symbolbild © Ole Spata/ dpa

    Symbolbild © Ole Spata/ dpa

Musterklage gegen Sparkasse Zwickau vor BGH

Zuletzt aktualisiert:

Der Streit um Zinsklauseln in Prämiensparverträgen der Sparkasse Zwickau landet vor dem Bundesgerichtshof. Nach dem Erfolg vor dem Oberlandesgericht in Dresden werde die Musterfeststellungsklage jetzt in Karlsruhe weiter verhandelt, teilte die Verbraucherzentrale Sachsen am Montag mit. Geklärt werden sollen die genauen Kriterien, nach denen Zinsnachzahlungen berechnet werden.

"Wir wollen Klarheit für alle Betroffenen. Sie sollen das Geld bekommen, was ihnen zusteht", erklärt der VZS-Rechtsexperte Michael Hummel seine Strategie. Um das zu klären, sei die Revision zum BGH notwendig. Durchschnittlich 5.800 Euro pro Vertrag stünden den Betroffenen zu.