Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Chemnitz

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Zeit: 18.09.2022, 22:55 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf

(3280) Die Polizei hat gestern Abend einen mutmaßlichen Einbrecher (21) auf frischer Tat gestellt. Der 21-Jährige (gambische Staatsangehörigkeit) wurde vorläufig festgenommen und soll morgen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Nachdem es zu einer Alarmauslösung in einem Restaurant in der Leipziger Straße gekommen war, begab sich der Verantwortliche vor Ort und vernahm bei der Überprüfung des Lokals seltsame Geräusche. Er informierte daraufhin die Polizei. Als die Beamten wenig später das Gebäude durchsuchten, stellten sie einen jungen Mann (21) im Umkleidebereich der Mitarbeiter fest, wie er sich gerade an den dortigen Spinden zu schaffen machte. Neben einem Flaschenöffner fanden die Beamten noch Teelichter und Streichhölzer bei dem Mann. Er hatte diese Gegenstände zuvor aus dem Restaurant an sich genommen. Der

21-Jährige wurde vorläufig festgenommen und auf ein Polizeirevier gebracht. Wie sich herausstellte, hatte sich der Tatverdächtige offenbar über ein gewaltsam geöffnetes Fenster Zutritt ins Innere verschafft, in der Folge bereits mehrere Spinde gewaltsam geöffnet und nach Brauchbarem durchsucht.

Der Gambier ist der Polizei nicht unbekannt. Er war bereits letzte Woche nach einem versuchten Wohnungseinbruch in der Hainstraße (siehe Medieninformation Nr. 409 vom 13. September 2022, Meldung 3198) ins Visier geraten. (Js)

Landkreis Mittelsachsen

Scheune in Brand Zeugen gesucht

Zeit: 19.09.2022, 00:10 Uhr polizeibekannt

Ort: Frankenberg

(3281) Polizei und Feuerwehr wurden vergangene Nacht in den Altenhainer Weg gerufen. Dort war eine etwa 15 Meter mal 55 Meter große Scheune samt darin gelagerten Strohballen in Brand geraten und stand bei Eintreffen bereits in Vollbrand. Auf dem Dach der Scheune befand sich zudem eine Photovoltaikanlage. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor, werden sich aber schätzungsweise auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Ein Brandursachenermittler untersuchte heute den Brandort. Demnach kann derzeit ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung aus und sucht indes Zeugen. Wem sind gestern Abend/Nacht Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann anderweitig Hinweise zum Geschehen geben? Da es bereits am 03.09.2022 zu einem ähnlichen Brand vor Ort kam (siehe Medieninformation Nr. 396 vom 4. September 2022, Meldung 3091) werden Zusammenhänge geprüft und ebenfalls Zeugen zum Brandgeschehen gesucht. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (Js)

VW-Transporter entwendet

Zeit: 18.09.2022, 18:15 Uhr bis 18:45 Uhr

Ort: Rossau

(3282) Unbekannte haben gestern Abend einen Pkw VW T5 entwendet. Der braune, acht Jahre alte Multivan war in der Hainichener Straße auf einem Privatgrundstück abgestellt. In dem Fahrzeug befanden sich zudem noch Gepäckstücke und Bargeld. Der Stehlschaden wurde auf insgesamt ca. 42.000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls werden durch die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen geführt. (Js)

Mehrere hundert Liter Diesel entwendet

Zeit: 16.09.2022, 16:30 Uhr bis 19.09.2022, 06:10 Uhr

Ort: Frankenberg

(3283) Unbekannte haben vergangenes Wochenende rund 500 Liter Diesel aus dem Tank eines Lkw MAN abgelassen und mitgenommen. Dazu haben die Täter den Tank des in der Straße Am Damm abgestellten Lkws aufgebohrt. Es entstanden ein Sachschaden von ca. 6.500 Euro und ein Stehlschaden von rund 1.200 Euro. Die Polizei ermittelt. (Js)

Hoher Sachschaden nach Kreuzungsunfall

Zeit: 19.09.2022, 06:05 Uhr

Ort: Flöha

(3284) Nach links auf die B 173 bog heute Morgen ein Pkw Renault (Fahrer: 38) von der Straße Zum Gewerbegebiet ab. Dabei kollidierte er mit einem auf der B 173 in Richtung Oederan fahrenden, bevorrechtigten Pkw Mercedes (Fahrer: 36). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beziffert sich auf rund 20.000 Euro. (Js)

In Kurve abgekommen und überschlagen

Zeit: 19.09.2022, 04:30 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(3285) Die B 101 aus Richtung Großhartmannsdorf in Richtung Brand-Erbisdorf befuhr in den frühen Morgenstunden ein Pkw VW

(Fahrerin: 30). In einer Linkskurve kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der Folge mehrfach. Die 30-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Am VW entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. (Js)

Erzgebirgskreis

Pkw offenbar unzureichend gesichert eine Schwerverletzte

Zeit: 18.09.2022, 16:30 Uhr

Ort: Breitenbrunn

(3286) Ein 81-Jähriger hielt gestern mit seinem Pkw Honda auf der Hauptstraße, um sich nach dem Weg zu erkundigen. Als er seinen Pkw verlassen hatte, setzte sich dieser auf der Gefällestrecke plötzlich in Bewegung und kollidierte in der Folge mit einer Baustelleneinrichtung und einem geparkten Pkw Skoda. Im Anschluss stieß der Honda noch gegen ein Carport, eine davor befindliche Mauer sowie eine Straßenlaterne bevor er zum Stehen kam. Bei dem Unfall wurde die noch im Honda sitzende Beifahrerin (77) schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden summiert sich insgesamt auf etwa

15.000 Euro. (Js)

Fahrradfahrerin gestürzt

Zeit: 18.09.2022, 14:30 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Alberoda

(3287) Eine E-Bike-Fahrerin (17) befuhr gestern die Alberodaer Straße stadteinwärts in Richtung Eisenbrückenweg. Kurz vor der Einmündung stürzte die 17-Jährige und verletzte sich dabei leicht. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zu einem möglichen Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (Js)

Zwei Schwerverletzte nach Kollision mit Schaufenster

Zeit: 18.09.2022, 12:30 Uhr

Ort: Stollberg

(3288) Auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Auer Straße übersah gestern eine 27-jährige VW-Fahrerin beim Losfahren einen Bauzaun. Sie versuchte noch auszuweichen, kollidierte jedoch trotzdem mit diesem. In der weiteren Folge kam es offenbar zu einer Fehlbedienung des VW, woraufhin dieser noch gegen die Schaufensterscheibe eines Geschäftes fuhr und dort zum Stehen kam. Die Fahrerin sowie eine 48-jährige Beifahrerin des VW wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. (Js)

Landkreis Meißen

Wohnanhänger verloren

Zeit: 18.09.2022, 21:45 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(3289) Die Autobahn 4 in Richtung Dresden befuhr gestern Abend ein Pkw Mitsubishi mit Wohnwagen (Fahrer: 60). Etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Siebenlehn kam das Gespann ins Schlingern, folglich nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte schließlich mit der Leitplanke. Bei der Kollision entkoppelte sich der Wohnwagen, wobei dieser über die Fahrbahn geschleudert wurde und auf dem linken Fahrstreifen an der Leitplanke zum Stehen kam. Verletzt wurde niemand, aber es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 17.000 Euro. (Js)

Mehrere Pkw aufgefahren

Zeit: 18.09.2022, 19:20 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(3290) Auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden kam es gestern Abend kurz nach dem Autobahndreieck Nossen zu einem Verkehrsunfall zwischen insgesamt vier Fahrzeugen. Ein Pkw VW (Fahrerin: 49) befuhr den mittleren Fahrstreifen und verringerte aufgrund Stauerscheinungen die Geschwindigkeit. Ein dahinter fahrender Pkw Opel (Fahrer: 18) fuhr in der Folge auf den VW. Die VW-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Im Nachgang fuhren noch ein Pkw Mercedes auf den Opel, wobei eine Mercedes-Insassin schwer verletzt wurde, und ein weitere Pkw Mercedes auf den anderen Mercedes. Genaue Angaben zu den Insassen der zwei Mercedes liegen der Stabsstelle Kommunikation derzeit nicht vor. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. (Js)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92235.htm