Mutmaßlicher Ladendieb gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßlicher Ladendieb gestellt

Chemnitz

In Geschäfte eingebrochen/Zeugengesuch

Zeit: 13.10.2020, 21.00 Uhr bis 14.10.2020, 05.20 Uhr

Ort: OT Kappel und OT Helbersdorf

(4050) Zu zwei Einbrüchen in Geschäfte wurde die Polizei am Mittwoch gerufen. Ersten Schätzungen zufolge beziffert sich der eingetretene Gesamtschaden auf einige tausend Euro.

In der Irkutsker Straße hatten Unbekannte die Eingangstür zu einem Geschäft aufgebrochen, die Räumlichkeiten durchsucht und anschließend Bargeld gestohlen.

In der Paul-Bertz-Straße hebelten die Täter eine Eingangstür zu einem weiteren Geschäft auf. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit unklar. Zudem hatte ein Mitarbeiter in Tatortnähe, gegen 03.50 Uhr, drei unbekannte Männer bemerkt, die in Richtung Paul-Bertz-Straße/Südring davonrannten. Er beschrieb sie als ca. 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet. Weiterhin trugen zwei der Männer Wollmützen und der Dritte ein Basecap. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann weitere Angaben zu den beschriebenen Männern in der Paul-Bertz-Straße, ihrer weiteren Fluchtrichtung und möglicherweise genutzten Fahrzeugen machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (mg)

Mazdagestohlen

Zeit: 08.10.2020, 15.15 Uhr bis 13.10.2020, 18.00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4051) In der Hoffmannstraße entwendeten Unbekannte zwischen vergangenem Donnerstag und dem gestrigen Dienstag einen abgestellten Pkw Mazda. Der weiße Mazda 3 war im Jahr 2017 erstmals zugelassen worden. Der Wert des Fahrzeugs wurde mit rund

17.000 Euro beziffert. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

Gartenlaube brannte nieder

Zeit: 14.10.2020, 07.15 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(4052) In der Zschopauer Straße kamen am Mittwochmorgen Polizei und Feuerwehr in einer Kleingartenanlage zum Einsatz. Vor Ort war eine Gartenlaube in Brand geraten, die letztlich niederbrannte. Ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Laube konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Gesamtschaden von rund 1 500 Euro. Nachdem heute ein Brandursachenermittler Untersuchungen vornahm, wird von einem technischen Defekt ausgegangen. (mg)

Mutmaßlicher Ladendieb gestellt

Zeit: 13.10.2020, 21.00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4053) Die Polizei wurde am Dienstagabend in einen Einkaufsmarkt in die Beyerstraße gerufen. Einem Ladendetektiv (38) war dort zunächst eine Gruppe Jugendlicher aufgefallen. Wenig später beobachtete er, wie einer von den Jugendlichen zwei Flaschen Alkoholika in einem Rucksack verschwinden ließ. Nachdem der Jugendliche daraufhin allein mit dem Rucksack den Kassenbereich passierte und die eingesteckten Waren nicht bezahlte, sprach der 38-Jährige den mutmaßlichen Ladendieb an. Unvermittelt schlug und trat dieser auf den Detektiv ein und flüchtete mit dem gefüllten Rucksack. Der 38-Jährige blieb unverletzt. Er verfolgte den Flüchtenden und konnte ihn wenig später in der Barbarossastraße fassen. Bei dem mutmaßlichen Ladendieb (16) handelt es sich um einen deutschen Staatsangehörigen. Da sich die Flaschen bei der Überprüfung durch die eingesetzten Beamten nicht mehr im Rucksack befunden hatten, suchten sie die Umgebung ab. Dabei stellten sie an einer Mülltonne die zwei Flaschen im Gesamtwert von rund 25 Euro fest und sicher. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls aufgenommen. (mg)

Audi von Firmengelände verschwunden

Zeit: 13.10.2020, 00.25 Uhr bis 00.40 Uhr

Ort: OT Furth

(4054) In der Blankenburgstraße verschafften sich Unbekannte in der Nacht zu Dienstag Zutritt auf das Firmengelände eines Autohandels und brachen die Tür zu einem Büro auf. In der Folge entwendeten die Einbrecher aus dem Büro einen Fahrzeugschlüssel. Damit öffneten sie anschließend einen auf dem Grundstück abgestellten Audi A3 und verschwanden mit dem roten, nicht zugelassenen Fahrzeug. Dabei wurde zudem ein Tor beschädigt. Der Wert des 22 Jahre alten Audi wurde mit rund 500 Euro angegeben. Es entstand ein Sachschaden von rund 1 500 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

Kind bei Zusammenstoß verletzt/Zeugen gesucht

Zeit: 14.10.2020, 06.50 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(4055) Am Thomas-Mann-Platz überquerte im Bereich der Fußgängerfurt am Mittwoch früh ein aus Richtung Palmstraße kommender, zehnjähriger Junge die Dresdner Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Lkw Mercedes, der die Dresdner Straße in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Durch den Anstoß stürzte der Junge und erlitt schwere Verletzungen. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Geschehen, insbesondere zur jeweiligen Ampelschaltung für die Beteiligten, machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

Gegen Schutzplanke gefahren

Zeit: 14.10.2020, 08.30 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(4056) In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte kam am Mittwoch früh ein Pkw BMW von der Fahrbahn der Autobahn 4 ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Dabei zog sich der 29-jährige Fahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Drei parkende Autos beschädigt

Zeit: 13.10.2020, 12.30 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf

(4057) Aus bisher unbekannter Ursache kam am gestrigen Dienstagmittag ein Pkw Suzuki nach rechts von der Wittgensdorfer Straße ab und streifte einen parkenden Pkw Renault. Danach fuhr der Suzuki noch auf einen parkenden Pkw Opel, der durch den Anstoß gegen einen davor parkenden Pkw Seat geschoben wurde. Bei dem Unfall erlitt die Suzuki-Fahrerin (57) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. (Kg)

Sturz beim Bremsen

Zeit: 13.10.2020, 09.55 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4058) Von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Limbacher Straße fuhr am Dienstag der 68-jährige Fahrer eines Pkw Dacia. Gleichzeitig näherte sich von links ein Kleinkraftrad Suzuki der Grundstücksausfahrt. Der Suzuki-Fahrer (64) bremste, als er den ausfahrenden Pkw bemerkte. Dabei stürzte der 64-Jährige und die Suzuki rutschte gegen den Dacia. Der Suzuki-Fahrer zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 13.10.2020, 09.50 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4059) Die Leipziger Straße stadteinwärts befuhren am Dienstag die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia und die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Seat. Als die Seat-Fahrerin verkehrsbedingt bremste, fuhr die Dacia-Fahrerin auf den Seat. Augenscheinlich entstand dabei an den Fahrzeugen kein Schaden. Die Seat-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Fußgängerin von Pkw erfasst

Zeit: 14.10.2020, 06.00 Uhr

Ort: Eppendorf

(4060) Eine 58-jährige Frau betrat am heutigen Mittwoch früh hinter einer Hecke hervor die Fahrbahn der Freiberger Straße (S 235) und wurde von einem stadteinwärts fahrenden Pkw Peugeot (Fahrer: 56) erfasst. Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

Kollision auf Kreuzung

Zeit: 13.10.2020, 13.00 Uhr

Ort: Hainichen

(4061) Von der Mittweidaer Straße (S 201) aus Richtung Rossau kommend nach links auf die B 169 in Richtung Schlegel fuhr am Dienstag eine 66-jährige Pkw-Fahrerin. Dabei kollidierte sie mit einem von der Ahornstraße entgegenkommenden, in Richtung Rossau fahrenden Pkw und kollidierte mit diesem. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 30.000 Euro. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mutmaßliche Ladendiebin wurde rabiat

Zeit: 13.10.2020, 17.45 Uhr

Ort: Schneeberg

(4062) In einem Geschäft in der Bruno-Dost-Straße kam es gestern zu einer Auseinandersetzung, nachdem eine mutmaßliche Ladendiebin (23) gestellt worden war.

Einem Ladendetektiv war zuvor ein Pärchen im Laden aufgefallen, das verschiedene Waren aus den Auslagen entnahm. Die Frau verstaute einiges in ihrer Tasche. Während der Mann seine Lebensmittel bezahlte, verließ die Frau das Geschäft, ohne zu bezahlen. Gemeinsam mit einem Kollegen stoppte der Detektiv die mutmaßliche Diebin, die daraufhin ausfallend wurde und versuchte, zu flüchten. Sie konnte überwältig und der Polizei übergeben werden. In ihrer Tasche hatte die deutsche Staatsangehörige mutmaßlich gestohlene Lebensmittel im Wert von ca. 27 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls. (gö)

Fremden Mann im Wohnhaus überrascht

Zeit: 13.10.2020, 13.15 Uhr

Ort: Olbernhau, OT Schönfeld

(4063) Ein Nachbar bemerkte gestern, wie ein rotes Auto in der Schönfelder Straße anhielt. Aus dem Fahrzeug stieg ein unbekannter Mann aus, der dann an der Tür eines Wohnhauses klingelte. Als darauf keiner reagierte, ging er in das unverschlossene Gebäude. Der aufmerksame Zeuge verständigte einen Angehörigen des Hausbesitzers und beide stellten den Unbekannten im Wohnhaus. Offenbar hatte der Eindringling einige Behältnisse geöffnet und Bargeld gestohlen. Alarmierte Polizisten fanden bei ihm (51, tschechische Staatsangehörigkeit) eine zweistellige Summe Bargeld. Der 51-Jährige musste aufgrund gesundheitlicher Probleme in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer (43, tschechische Staatsangehörigkeit) des roten Pkw wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls und Hausfriedensbruchs. (gö)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 14.10.2020, 08.25 Uhr

Ort: Burkhardtsdorf

(4064) Der 29-jährige Fahrer eines Linienbusses Mercedes fuhr am Mittwochmorgen von der Adorfer Straße nach links auf die bevorrechtigte Obere Hauptstraße in Richtung B 95. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Toyota, dessen Fahrerin (32) die Obere Hauptstraße in Richtung B 95 befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde die

32-Jährige verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)

Landkreis Meißen

Geschleudert und kollidiert

Zeit: 14.10.2020, 06.00 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(4065) Offenbar wegen Aquaplanings geriet am Mittwoch früh zwischen der Anschlussstelle Berbersdorf und Siebenlehn ein Pkw VW während des Überholens ins Schleudern und kollidierte seitlich mit einem Sattelzug Renault. Dabei erlitt der VW-Fahrer (33) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76012.htm