Nabu kritisiert Bauvorhaben in Oberwiesenthal

Zuletzt aktualisiert:

In Oberwiesenthal planen Investoren eine neue Ferienhaussiedlung an der Emil-Riedel-Straße. Die entsprechenden Unterlagen wurden im August öffentlich ausgelegt. Naturschützer kritisieren das Vorhaben. 

Der Nabu Sachsen will das Bauvorhaben verhindern. Das geht aus einer entsprechenden Stellungnahme hervor. Die betroffene Wiese sei Brutgebiet für seltene Vogelarten, wie dem Braunkehlchen. Auch Schwarzstörche seien in dem Bereich von Anwohnern beobachtet worden, hieß es in einer Mitteilung vom Nabu.

Außerdem liege die Fläche in einem festgesetzten Hochwasserentstehungsgebiet. Dort dürfe man Flächen nicht versiegeln, schreibt der Nabu. Ziehen die Investoren ihren Bauantrag nicht zurück, wolle man rechtliche Schritte prüfen.