Neue Autobahn-Baustellen in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Die Vorbe­rei­tungen für die Anbin­dung der A38 an die A72 laufen. Autofahrer müssen sich deshalb ab Montag auf Behin­de­rungen einstellen. Es klemmt in der Abfahrt der A38 Leipzig-Süd in Richtung Chemnitz. Dort enstehen jeweils zweite Spuren. Die Arbeiten dauern voraus­sicht­lich bis Sommer nächsten Jahres an.

Aktuell fehlt noch ein fast 17 Kilometer langer Abschnitt von Borna bis zur A38. Die Arbeiten zwischen Borna und Rötha laufen schon. Der Ausbau der A72 von Chemnitz nach Leipzig ist das wichtigste Straßen­ver­kehrs­vor­haben in Sachsen. Eigent­lich sollte die Autobahn schon seit neun Jahren fertig sein.

Und es gibt noch einen zweiten Abschnitt auf der A72, auf dem ab Montag gebaut wird. Zwischen Reichen­bach und Zwickau wird die Fahrbahn erneuert. Die Haupt­ar­beiten beginnen in zwei Wochen, bereits jetzt werden auf zehn Kilome­tern Länge alle vier Fahrspuren verengt und das Tempo auf 80 km/h gedros­selt. Auch alle Auf- und Abfahrten erhalten eine neue Asphalt­decke. Dafür muss die Anschluss­stelle Zwickau-West ab 31. August eine Woche lang gesperrt werden. Geplante Baukosten: rund 3,8 Millionen Euro.