• Malte Klink und Anke Haupt (v.l.) in der "Stengelhaide". Das hier befindliche Moor wird seit Jahren renaturiert. © Jan Görner

Neuer Praktikant forscht in der Stengelhaide

Zuletzt aktualisiert:

Für den Naturpark Erzgebirge-Vogtland sind Praktikanten unverzichtbar. Wie uns Geschäftsführerin Sigrid Ullman sagte, wären die zahlreichen Projekte ohne sie gar nicht realisierbar.

Auch Malte Klink forscht seit kurzem mit. Er ist Student der TU Greifswald und für ein Umweltpraktikum im Erzgebirge. Sein Haupteinsatzgebiet ist die Stengelhaide bei Künhaide. Hier werden alte Moore wieder hervorgeholt und in ihren natürlichen Zustand versetzt. Der 22-jährige erfasst die Entwicklung und dokumentiert sie.

Im Naturpark Erzgebirge-Vogtland sind zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten heimisch so z.B. der selten gewordene Eisvogel.