Notfellchen Katze "Ida"

Zuletzt aktualisiert:

Ida
Katze
etwa sechs Monate alt
noch nicht kastriert

Die kleine Ida hatte keinen guten Start... Im letzten Sommer wurde sie auf der Straße gefunden, mehr tot als lebendig. Da war sie gerademal drei, vier Wochen alt. Die Leute vom Tierheim gingen mit ihr zum Tierarzt, und der machte ihnen nicht viel Hoffnung. Einschläfern stand im Raum.
Aber Beatice Pawlow vom Tierheim wollte es versuchen und nahm das Häufchen Elend mit nach Hause. Sie hatte schon öfter Notfälle in Pflege und auch diesmal hat sie es geschafft. Ida ist inzwischen putzmunter und eine verspielte, hübsche Katze.
Mit zwei kleinen Handycaps. Erstens fehlt ihr ein Auge. Damit kommt sie aber gut zurecht. Ein bisschen unbeholfen ist sie dadurch manchmal, deswegen wäre eine Wohnung mit gesichertem Balkon ideal.
Und zweitens hat sie chronischen Schnupfen. Das heißt, sie niest ab und zu, schnarcht, und manchmal tränt das Auge ein bisschen, also alles nicht tragisch. Man kann ihr ein Präparat füttern, eine Art Leckerli, das ihr Immunsystem ein bisschen unterstützt. Eine Tüte kostet 13 Euro und reicht für etwa zehn Wochen. Für andere Katzen im Haushalt ist das nicht ansteckend, wenn die geimpft sind. Die Tierheimmitarbeiter beantworten dazu gerne alle Fragen.
Ansonsten ist Ida sehr verschmust und menschenbezogen, mag Kinder, andere Katzen und auch Hunde hat sie sehr gern. Bei ihrer Pflegemama zuhause hat sie mit dem Hund gekuschelt und auch bei ihm geschlafen.


Tierheim Neu-Amerika
Telefon: 03733 622687
Fax: 03733 278406
e-Mail: tierheim-annaberg(at)online.de
Webseite: www.tierheim-annaberg.de