Notfellchen Mäsue

Zuletzt aktualisiert:

Mäuse suchen neues Zuhause.

Ja in diesem Monat gibt es gleich neun Notfellchen auf einmal. Gefunden wurden diese in einem kleinen Karton in Annaberg- Buchholz. So ausgesetzt, waren sie auf sich selbst gestellt, bis sich eine gute Seele ein Herz fasste und die Mäuse ins Tierheim Neuamerika brachte. Seitdem wohnen sie in getrennten Terrarien. Also Weibchen zu Weibchen und Männchen zu Männchen, um nicht bald noch mehr Mäuschen zu haben.
Die weiblichen Tiere sind etwas schüchterner. Die Männchen neben an haben hingegen schon etwas mehr Vertrauen. Sie kommen auch mit etwas Geduld bis zur Hand und beschnuppern diese ganz neugierig.

Natürlich müssen die Neuen Besitzer nicht alle neun Mäuse auf einmal nehmen. Man kann sich auch gut zwei männliche Mäuse oder zwei weibliche Mäuse mit nach Hause nehmen. Dort brauchen sie ein großen Terrarium, das abwechslungsreich gestaltet werden soll. Gut finden die Wüstenrennmäuse natürlich Holzhütten zum Verstecken, ein Laufrad zum Auspowern und eine Schale mit Sand zum Sandbaden. Kleine Tunnel zum darin verstecken oder durchrennen, nehmen sie gern an.
Also wenn sie noch ein Plätzchen in ihrer Wohnung haben, der belebt werden soll, sind die Mäuse spannende Mitbewohner. Noch als kleiner Tipp. Der Fernseher kann mit den kleinen flinken Mitbewohnern dann auch öfter aus bleiben. Den Mäuslein zuschauen macht viel mehr Spaß.

Tierheim Neu-Amerika
Neu-Amerika 1
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: 03733 622687
Fax: 03733 278406
E-Mail: tierheim-annaberg(at)online.de
Webseite: www.tierheim-annaberg.de