Objekte aus dem Erzgebirge kommen in Leipzig und Dresden unter den Hammer

Zuletzt aktualisiert:

Am 28. Und 30. August gehen in Dresden und Leipzig die Herbst-Auktionen der Sächsischen Grundstücksauktionen über die Bühne. Insgesamt 119 Immobilien stehen zum Verkauf, darunter auch Objekte aus dem Erzgebirge.

In Aue-Bad-Schlema kann man gleich drei Eigentumswohnungen und drei Gewerberäume kaufen, die sich in einem Geschäftshaus befinden. Das Mindestgebot liegt bei 98.000 Euro. Ein denkmalgeschütztes Herrenhaus kann man in Wiesa bekommen. Es ist Teil eines alten Ritterguts. Ab 125.000 Euro kann man mitbieten.

Auch ein ehemaliges, denkmalgeschütztes Ferienheim aus Deutschneudorf wird angeboten. Es ist schon für 5.000 Euro zu haben.