• Erzgebirgische Volkskunst. Foto © Sindy Einhorn.

    Erzgebirgische Volkskunst. Foto © Sindy Einhorn.

Olbernhauer Stadtgespräch zu Ursprung der Männeln

Zuletzt aktualisiert:

Eine neue These zur Entwicklung der Erzgebirgischen Volkskunst wird seit einigen Wochen in der Region diskutiert.

Der Direktor des Museums für Sächsische Volkskunst in Dresden, Igor Jenzen, ist der Meinung, dass die Fürstenhochzeit von 1719 die Männelmacher im Erzgebirge inspiriert hat. Zu der Hochzeit damals gab es im Plaunschen Grund bei Dresden damals einen gigantischen Bergmannsaufzug. Der soll die Formgebung der Figuren nachhaltig geprägt haben.

Am Dienstagabend wird Igor Jenzen seine These beim Stadtgespräch im Theater Variabel in Olbernhau vorstellen.