Passanten belästigt und ausländerfeindlich beschimpft

Zuletzt aktualisiert:

Passanten belästigt und ausländerfeindlich beschimpft

Chemnitz

Mutmaßlicher Ladendieb schlug um sich

Zeit: 12.10.2020, 13.00 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(4032) Wegen eines Getränkes im Wert von nur wenigen Euro verletzte ein mutmaßlicher Ladendieb (23) gestern einen Wachmann (33) leicht.

Der 33-Jährige hatte den jungen Mann in einem Geschäft in der Paul-Bertz-Straße beobachtet, wie er eine Flasche in seiner Bekleidung verschwinden ließ und das Geschäft verlassen wollte. Am Ausgang stoppte er ihn, doch der mutmaßliche Dieb versuchte zu flüchten. Dabei schlug er um sich und wehrte sich, sodass zwei weitere Angestellte unterstützend eingreifen mussten. Gegen den deutschen Staatsangehörigen wird wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. (gö)

Passanten belästigt und ausländerfeindlich beschimpft

Zeit: 12.10.2020, 19.25 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4033) Die Polizei wurde gestern Abend zu einer Auseinandersetzung in der Straße Am Wall gerufen. Wie sich herausstellte, hatte ein 25-Jähriger offenbar Passanten belästigt. Ein Zeuge hatte gesehen, wie der deutsche Staatsangehörige einer augenscheinlich ausländischen Frau mit einem Kinderwagen hinterherrannte. Dann habe er eine Glasflasche auf dem Boden zertrümmert. Als er von zwei augenscheinlich ausländischen, etwa 20-jährigen Männern angesprochen wurde, habe er denen beleidigende und ausländerfeindliche Worte entgegengebracht, was offensichtlich dazu führte, dass einer der jungen Männer ihn schlug. Anschließend rannten sie weg. Der alkoholisierte 25-Jährige wurde vor Ort angetroffen und hatte zumindest äußerlich keine Verletzungen erlitten. Er verhielt sich auch gegenüber den Polizeibeamten ausfällig und schrie herum. Unter anderem rief er eine rechte Parole und machte eine entsprechende Gestik, weshalb nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen ihn ermittelt wird. Er wurde zudem zur Unterbindung weiterer Störungen über Nacht in Gewahrsam genommen. (gö)

Security griff in Auseinandersetzung ein

Zeit: 12.10.2020, 20.15 Uhr

Ort: Zentrum

(4034) An der Zentralhaltestelle sind gestern Abend mehrere Männer (pakistanische Staatsangehörigkeit) in Streit geraten. Wachmänner schritten daraufhin ein und trennten die Männer. Doch die Situation eskalierte. Nach bisherigen Erkenntnissen gingen drei Männer (20, 22, 27) auf einen vierten (29) los. Letzteren hielten die Wachmänner fest, um die Auseinandersetzung zu beenden. Dennoch schlug einer der Angreifer weiter auf den Geschädigten ein, der verletzt wurde. Der 20-Jährige musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens zur Unterbindung weiterer Störungen über Nacht in Gewahrsam genommen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Ablauf des Geschehens, den Tatbeteiligungen und den Hintergründen der Auseinandersetzung aufgenommen. (gö)

Einbruch in Museum

Zeit: 13.10.2020, 01.50 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Kapellenberg

(4035) Vergangene Nacht brachen Unbekannte in ein Museum in der Zwickauer Straße ein. Die Täter öffneten mehrere Türen gewaltsam, gelangten in den Kassenbereich und suchten scheinbar nach Bargeld. Ob die Täter etwas gestohlen haben und wie hoch der einbruchsbedingte Sachschaden ist, wird noch geprüft. (gö)

Drei Beteiligte bei Auffahrunfall

Zeit: 13.10.2020, 06.50 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4036) Auf der Müllerstraße hielten am Dienstag früh die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Audi und danach die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda verkehrsbedingt an. Der 68-jährige Fahrer eines Pkw Subaru fuhr auf den Skoda, der durch den Anstoß noch gegen den Audi geschoben wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3 500 Euro. Die Skoda-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 12.10.2020, 09.35 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(4037) In der Frankenberger Straße fuhr am Montag der 63-jährige Fahrer eines Pkw Nissan auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4 000 Euro entstand. Die Audi-Fahrerin (22) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)

Kollision beim Linksabbiegen

Zeit: 13.10.2020, 06.05 Uhr

Ort: OT Grüna

(4038) Von der S 242 aus Richtung Wüstenbrand kommend bog am Dienstag früh die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Renault an der Autobahnanschlussstelle Wüstenbrand nach links in die Auffahrt in Fahrtrichtung Eisenach ab. Dabei kollidierte der Renault mit einem aus Richtung Pleißa entgegenkommenden Pkw (Fahrer: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 16.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Papiertonne in Flammen

Zeit: 12.10.2020, 22.40 Uhr

Ort: Döbeln

(4039) Die Polizei kam vergangene Nacht in der Roßweiner Straße zum Einsatz. Auf dem Gehweg war eine abgestellte Papiermülltonne in Brand geraten. Ein Anwohner konnte den Brand löschen. An der Mülltonne entstand ein Schaden in Höhe von einigen hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (mg)

In Wohnmobil eingebrochen

Zeit: 07.10.2020, 18.00 Uhr bis 12.10.2020, 09.00 Uhr

Ort: Freiberg

(4040) In der Leipziger Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt auf ein Firmengelände und brachen in ein abgestelltes Wohnmobil Fiat ein. Im Inneren demontierten die Einbrecher aus der Mittelkonsole den Schalthebel samt Armatur und verschwanden damit. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 3 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Auto prallte gegen Mast und Baum

Zeit: 12.10.2020, 15.50 Uhr

Ort: Lichtenberg

(4041) Auf der Dorfstraße (S 209) in Richtung Weißenborn unterwegs war am gestrigen Montagnachmittag der 24-jährige Fahrer eines Pkw Audi. In einer Linkskurve kam der Pkw nach einem Überholvorgang nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Mast sowie einen Baum. Dabei wurden der Audi-Fahrer und sein Beifahrer (18) leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 23.000 Euro. (Kg)

Bus nicht beachtet?

Zeit: 12.10.2020, 10.40 Uhr

Ort: Freiberg

(4042) Am Montagvormittag war der 84-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf der Langen Straße unterwegs. Als er den Roten Weg kreuzte, kollidierte der Opel mit einem von links kommenden, bevorrechtigten Linienbus MAN (Fahrerin: 53). Eine Businsassin (87) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 000 Euro. (Kg)

Fußgängerin beim Überqueren erfasst/Zeugen gesucht

Zeit: 12.10.2020, 13.25 Uhr

Ort: Mittweida

(4043) Am Tzschirnerplatz bog am gestrigen Montag ein bisher unbekannter, dunkler Pkw von der Poststraße aus Richtung Lutherstraße kommend nach links auf die Tzschirnerstraße (S 247) in Richtung Waldheimer Straße ab. Gleichzeitig überquerte eine 40-jährige Frau über den Fußgängerüberweg die Tzschirnerstraße in Richtung Lutherstraße. Der unbekannte Pkw streifte die Frau, wodurch diese stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Danach fuhr das Auto ohne anzuhalten davon.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Zum Unfallzeitpunkt sollen in der gegenüberliegenden Bushaltestelle zwei Kinder gesessen haben, die gegebenenfalls den Unfall sahen und Angaben dazu machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (Kg)

Sturz mit Moped

Zeit: 12.10.2020, 15.15 Uhr

Ort: Wechselburg, OT Altzschillen

(4044) Die S 242 aus Richtung Mutzscheroda in Richtung Wechselburg befuhr am gestrigen Montagnachmittag eine 15-jährige Mopedfahrerin. Ungefähr einen Kilometer vor dem Ortseingang Wechselburg stürzte die 15-Jährige, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog. Ihre ebenfalls 15-jährige Sozia blieb nach bisherigem Kenntnisstand unverletzt. An der Simson entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Transporter gestohlen

Zeit: 11.10.2020, 15.00 Uhr bis 12.10.2020, 06.30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(4045) Zwischen Sonntagnachmittag und Montag früh ist nahe der Oberen Hauptstraße ein Renault Master gestohlen worden. Der weiße Kleintransporter war im Jahr 2019 erstmals zugelassen worden. Der Wert des Fahrzeugs wurde mit rund 28.000 Euro beziffert. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (gö)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 12.10.2020, 22.35 Uhr

Ort: Bärenstein

(4046) Nahe der B 95 hielten Polizisten am Montag einen Pkw VW an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 47-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Fahrt nach Kontrolle beendet

Zeit: 12.10.2020, 21.20 Uhr

Ort: Schönheide

(4047) In der Stützengrüner Straße hielten Polizisten am Montagabend einen Pkw Opel an und führten eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 40-jährigen Fahrzeugführer wahr. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Kollision beim Überholen

Zeit: 12.10.2020, 18.35 Uhr

Ort: Marienberg

(4048) Ein Sattelzug Mercedes (Fahrer: 31) und ein Lkw Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 36) befuhren am Montag die B 174 aus Richtung Reitzenhain in Richtung Chemnitz. In Höhe des Abzweigs Lauterbach kam es beim Überholen zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

20.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75982.htm