Pickup gestohlen / Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Pickup gestohlen/Zeugen gesucht

Chemnitz

Pickup gestohlen/Zeugen gesucht

Zeit: 09.10.2020, 16.30 Uhr bis 11.10.2020, 12.30 Uhr

Ort: OT Lutherviertel

(4022) Am Wochenende sind Unbekannte in die Geschäftsräume einer Firma in der Bernhardstraße eingebrochen. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt, im Inneren Türen teilweise gewaltsam geöffnet und die Büroräumlichkeiten durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Eindringlinge Fahrzeugschlüssel und in der Folge einen weißen Ford Ranger. Konkrete Angaben zum Stehl- sowie Sachschaden stehen noch aus.

Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. Dabei werden auch Zusammenhänge zu weiteren vorangegangenen Einbrüchen geprüft, insbesondere auch zu einem Einbruch am Wochenende in der Zwickauer Straße, bei dem ein Fahrzeug gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 477 der PD Chemnitz vom 11.10.2020, Meldung 4011).

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Einbrüchen gemacht haben oder denen eines der gestohlenen Fahrzeuge möglicherweise aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (gö)

Rucksäcke und Geldbörse aus Fahrzeugen gestohlen

Zeit: 10.10.2020, 22.30 Uhr bis 11.10.2020, 12.30 Uhr

Ort: OT Zentrum und OT Hutholz

(4023) Langfinger machten sich zwischen Samstagabend und Sonntagmittag an einem in einer Tiefgarage in der Promenadenstraße abgestellten Pkw zu schaffen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem Fahrzeuginneren zwei Rucksäcke. Mit diesen verschwanden u. a. ein Laptop, Bargeld und drei Stangen Zigaretten. Stehl- und Sachschaden summieren sich in dem Fall auf insgesamt rund 2 800 Euro.

In der Wolgograder Allee haben Unbekannte am Sonntagabend Beute in einem abgestellten Auto gemacht. Innerhalb kurzer Zeit, zwischen

21.20 Uhr und 22.00 Uhr, schlugen die Diebe bei einem Pkw VW eine Seitenscheibe ein. Aus dem Fahrgastraum erbeuteten sie eine Geldbörse mit Ausweisen, Bargeld und einer EC-Karte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Die Polizei rät, keine Taschen und Wertsachen in Fahrzeugen zurückzulassen. Diebe nutzen sich ihnen bietende Gelegenheiten. Ersparen Sie sich den Ärger, finanziellen Schaden und die Rennerei, die durch Neubeschaffungen und Reparaturen ansteht. (gö)

Diebe auf Baustellen in Gartenanlage zugange

Zeit: 09.10.2020, 14.30 Uhr bis 12.10.2020, 07.00 Uhr

Ort: OT Gablenz

(4024) Unbekannte verschafften sich am vergangenen Wochenende Zutritt zu einer Baustelle in einer Kleingartenanlage in der Straße Anger. Dort machten sie sich an dem Fenster eines Bauwagens zu schaffen und gelangten in das Innere. Sie entwendeten daraus Schlüssel für Baumaschinen der Baustelle sowie die für einen angrenzenden Werkzeugcontainer. Diesen öffneten sie in der weiteren Folge und erbeuteten Elektrowerkzeuge sowie Baumaschinen im Gesamtwert von rund 2 000 Euro.

In Höhe der Kreherstraße in selbiger Kleingartenanlage öffneten Unbekannte von Freitag zu Samstag zudem gewaltsam zwei Verteilerkästen. Durchtrennt und entwendet wurden ca. 300 Meter Baustromkabel im Wert von etwa 2 700 Euro.

In beiden Fällen stehen Angaben zur Höhe des Sachschadens derzeit noch aus. (hu)

Schwarze Simson gestohlen

Zeit: 10.10.2020, 16.00 Uhr bis 11.10.2020, 11.15 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4025) Eine Simson S 51 ist am Wochenende von einem Hinterhof in der Uhlichstraße gestohlen worden. Der Wert des schwarzen Mopeds mit roter Aufschrift auf dem Seitendeckel wurde auf ca. 1 000 Euro geschätzt. (gö)

E-Bikes von Wohnmobil gestohlen

Zeit: 11.10.2020, 15.10 Uhr bis 12.10.2020, 09.00 Uhr

Ort: OT Altendorf

(4026) Vom Fahrradträger eines Wohnmobils haben Unbekannte in der Flemmingstraße zwei E-Bikes gestohlen. Der Wert des schwarzen Batavus Wayz und weißen Pegasus wurde insgesamt auf etwa

6 000 Euro beziffert. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Einbruchsversuche in Kirchen/Zeugengesuch

Zeit: 11.10.2020, 11.30 Uhr bis 12.10.2020, 07.50 Uhr

Ort: Burgstädt und Taura

(4027) Einbrecher versuchten zwischen Sonntagmittag und Montag früh in die Kirche am Kirchplatz in Burgstädt einzudringen. Die Unbekannten beschädigten dabei zwei Türen und ein Fenster, welche den Aufbruchversuchen standhielten. Eine der Türen war bereits kurz zuvor, zwischen Freitagmittag und Sonntagvormittag, versucht worden aufzubrechen. Der Sachschaden beläuft sich auf einige tausend Euro.

Am Sonntag waren dort beim Gottesdienst zwei unbekannte Männer aufgefallen, die sich umschauten und dann mit dunklen Mountainbikes wegfuhren. Ob sie mit den Einbruchsversuchen in Verbindung stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen. Sie sprachen Deutsch und wurden auf etwa 25 bis 30 Jahre alt geschätzt, wovon einer dunkelhaarig ist und der andere blond oder glatzköpfig. Letzterer war an einem Arm sowie Bein tätowiert.

Weiterhin ist in der Hauptstraße in Taura im Zeitraum zwischen Sonntagmittag und Montag früh versucht worden, in die Kirche einzubrechen. Der Sachschaden in dem Fall wurde mit einigen hundert Euro beziffert.

Zeugen, die im Zusammenhang mit den Einbruchsversuchen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem sind möglicherweise die beiden beschriebenen Männer noch aufgefallen bzw. wer kann Angaben zu deren Identitäten machen? Hinweise werden im Polizeirevier Rochlitz 03737 789-0 entgegengenommen. (gö)

VW überschlug sich − Fahrerin schwer verletzt

Zeit: 11.10.2020, 17.15 Uhr

Ort: Lichtenau, OT Auerswalde

(4028) Die Chemnitztalstraße (B 107) in Richtung Chemnitz befuhr eine 73-Jährige mit einem Pkw VW. Auf der Höhe der Einmündung zur Straße Am Vorwerk kam das Auto aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke, geriet anschließend auf die Gegenfahrbahn und in den Straßengraben, wo sich der VW überschlug und letztlich auf dem Dach liegen blieb. Die Seniorin erlitt beim Unfall Verletzungen, die einer stationären Behandlung in einem Krankenhaus bedurften. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 17.000 Euro. (Ry)

Erzgebirgskreis

Baustelle heimgesucht

Zeit: 11.10.2020, 19.00 Uhr bis 12.10.2020, 07.00 Uhr

Ort: Thum, OT Herold

(4029) In der Oberen Dorfstraße brachen Unbekannte in einen Rohbau ein und entwendeten Baumaterialien und Werkzeuge, wie u.a. Akkuschrauber und Säbelsäge. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 3 700 Euro. (gö)

Unter Drogen stehenden Autofahrer aus Verkehr gezogen

Zeit: 11.10.2020, 17.25 Uhr

Ort: Stollberg

(4030) Zum Zwecke einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Polizisten in der Von-Kleist-Straße den Fahrer eines Pkw VW an. Bei der Überprüfung des VW-Fahrers (33, deutscher Staatsangehöriger) stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem reagierte ein mit ihm durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf Cannabis und Amphetamine. Ferner fanden die Polizisten im VW ein griffbereit mitgeführtes Springmesser, welches sichergestellt wurde. Der Mann wurde letztlich zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ermittelt wird nun gegen ihn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter berauschenden Mitteln und Verstoßes gegen das Waffengesetz. (Ry)

Einbruch in Geschäfte

Zeit: 10.10.2020, 15.00 Uhr bis 12.10.2020, 04.00 Uhr

Ort: Zschopau

(4031) Das vergangene Wochenende nutzten unbekannte Täter, um in ein Geschäft in der Straße Am Gräbel einzubrechen. Sie entwendeten Bargeld. In der weiteren Folge verschafften sich die Täter über eine Verbindungstür Zugang zu einem benachbarten Geschäft. Dort brachen sie die Kasse auf und durchwühlten einen Schrank. Ob die Täter in dem zweiten Geschäft etwas erbeuten konnten, ist bislang nicht bekannt.

Angaben zur Höhe des Gesamtschadens stehen noch aus. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (hu)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75950.htm