• Foto © Stadt Annaberg-Buchholz, Matthias Förster.

Podeste und Licht für Bergmännische Krippe Annaberg-Buchholz

Zuletzt aktualisiert:

Über 30 filigran gestaltete, etwa 1,20 m große Holzfiguren, die die Weihnachtsgeschichte in einer Bergbaulandschaft des 19. Jahrhunderts zeigen - das ist die Bergmännische Krippe in Annaberg-Buchholz. Und das Kunstwerk soll künftig noch besser zur Geltung kommen.

Es sind neue Podeste für die einzelnen Figurengruppen geplant. Einen Prototypen ohne Farbgebung kann man sich in der Bergkirche schon jetzt anschauen. Weitere Podeste und ein neues Beleuchtungskonzept sollen mit Spenden finanziert werden.

Wem die Bergmännische Krippe ans Herz gewachsen sei, der könne gerne etwas dazu geben, so der Aufruf aus dem Rathaus.

Spendenkonto: Erzgebirgssparkasse: IBAN: DE30  8705 4000 3329 0011 18, BIC: WELADED1STB

Um die Spende zuordnen zu können, wird gebeten, als Verwendungszweck „Bergmännische Krippe" anzugeben. Spendenbescheinigungen stellt die Kämmerei der Stadt Annaberg-Buchholz im Sachgebiet Kasse aus.