Polizei warnt! Betrugsmasche mit EC-Kartenzahlungen für Han..

Zuletzt aktualisiert:

Polizei warnt! Betrugsmasche mit EC-Kartenzahlungen für Handwerker

Chemnitz

Brand Industriebrache

Zeit: 19.10.2021, gegen 23:50 Uhr bekannt

Ort: OT Wittgensdorf

(3707) In der vergangenen Nacht kam es zum Brand eines seit vielen Jahren leerstehenden ehemaligen Industriegebäudes in der Unteren Hauptstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Maßnahmen der Feuerwehr richteten sich darauf aus, eine weitere Brandausbreitung zu verhindern.

Nach derzeitigem Sachstand sind keine Personen verletzt worden. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Brandursachenermittler nahmen den Brandort bereits in Augenschein. Nach einer derzeitigen Einschätzung ist von einer vorsätzlichen Brandstiftung auszugehen. Die Chemnitzer Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ju)

Diverses Buntmetall gestohlen

Zeit: 18.10.2021, 16:50 Uhr festgestellt

Ort: OT Altchemnitz

(3708) Unbekannte hatten sich Zutritt zu einem seit langem leerstehenden Gebäude in der Paul-Gruner-Straße verschafft. Dort bauten sie an diversen Stellen Stromkabel sowie Wasserrohre als auch Ventile aus und stahlen die Metallgegenstände. Aufgrund der gestohlenen Ventile trat im Keller des Hauses mindestens seit dem Wochenende eine größere Menge Wasser aus. Angaben zu Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Doppelte Auseinandersetzung

Zeit: 19.10.2021, gegen 11:00 Uhr sowie gegen 12:05 Uhr

Ort: OT Altchemnitz und OT Altendorf

(3709) Dienstagvormittag waren in einer Gemeinschaftsunterkunft ein Iraker (31) und ein Algerier (39) in Streit geraten. Dieser mündete in einer tätlichen Auseinandersetzung. Der Sicherheitsdienst trennte beide und verständigte die Polizei. Beide Beteiligten wurden anschließend zur Behandlung ihrer leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Als sich die Männer in der Notaufnahme erneut begegneten, ging der Algerier abermals auf den Iraker los und schlug ihn. Ein Krankenhausmitarbeiter, der die beiden trennen wollte, war dabei leicht verletzt worden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen mehrerer Körperverletzungsdelikte aufgenommen. (ju)

Einbrüche in Fahrzeuge

Zeit: 18.10.2021, 16:00 Uhr bis 19.10.2021, 11:00 Uhr

Ort: OT Sonnenberg, OT Kappel, OT Kapellenberg, OT Zentrum

(3710) Im gestrigen Tagesverlauf mussten Chemnitzer Polizeibeamte insgesamt vier Anzeigen wegen Einbrüchen in Fahrzeugen aufnehmen.

In allen vier Fällen waren an den Fahrzeugen, die in der Jakobstraße, der Dr.-Salvador-Allende-Straße, der Katharinenstraße sowie der Zwickauer Straße abgestellt waren, Seitenscheiben eingeschlagen worden. Aus den Innenräumen wurden Dokumente, ein Telefon, eine Geldbörse sowie persönliche Gegenstände gestohlen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 400 Euro. Insgesamt muss von einem Sachschaden von rund 1.100 Euro an den Autos ausgegangen werden. (ju)

Verkehrskontrolle auf der Autobahn 72

Zeit: 19.10.2021, zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr

Ort: Bundesautobahn 72

(3711) Polizisten der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führten am Dienstag auf der Autobahn 72 eine Verkehrsüberwachungskontrolle des Schwerverkehrs durch, wobei speziell die Einhaltung des Mindestabstandes bzw. bestehender Überholverbote kontrolliert wurden. Unterstützt wurden sie dabei auch durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers. Während der vierstündigen Kontrolle stellten sie drei Verstöße gegen bestehende Überholverbote, zwölf Verstöße gegen die Einhaltung des Mindestabstandes, einen Geschwindigkeitsverstoß sowie einen Verstoß gegen die Fahrpersonalverordnung fest. Außerdem gab es noch einen Verstoß gegen die Ladungssicherung. Als die Heckklappe eines zu kontrollierenden Lkw geöffnet wurde, verteilte sich ein Teil der unzureichend gesicherten Ladung (Paprikaschoten) an der Kontrollstelle. (Kg)

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit: 20.10.2021, 05:50 Uhr

Ort: OT Reichenbrand

(3712) Der 34-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr am Mittwoch früh die Neefestraße landwärts. Zwischen der Jagdschänkenstraße und der Zwickauer Straße kam das Auto aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw Mercedes (Fahrer: 55). Der Pkw-Fahrer erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 70.000 Euro. Die Neefestraße ist seit dem Unfall zwischen der Jagdschänkenstraße und der Zwickauer Straße voll gesperrt. (Kg)

Drei Verletzte nach Kollision

Zeit: 19.10.2021, 07:30 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(3713) Von der Helbersdorfer Straße nach links in die Parkstraße bog am Dienstagmorgen die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Ford ab. Gleichzeitig fuhr der 26-jährige Fahrer eines Pkw BMW von der Parkstraße nach links auf die Händelstraße. Im Kreuzungsbereich Helbersdorfer Straße/Parkstraße/Händelstraße kam es zur Kollision zwischen beiden Autos, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro entstand. Die Ford-Fahrerin und zwei im Ford mitfahrende Kinder (w/3, m/6) erlitten bei dem Unfall nach dem derzeitigen Kenntnisstand leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Polizei warnt! Betrugsmasche mit EC-Kartenzahlungen für Handwerker

Zeit: 09.10.2021 und 16.10.2021

Ort: Hartha und Döbeln

(3714) Der Kriminaldienst des Polizeireviers Döbeln ermittelt derzeit in zwei Fällen, bei denen durch EC-Kartenzahlung an vermeintliche Handwerker ein Schaden von über 4.000 Euro entstand.

Bereits Anfang Oktober hatte ein Mann aus Hartha für einen Wasserschaden im Bad einen Handwerker gesucht. Über eine im Internet recherchierte Nummer bestellte er schließlich einen Klempnerservice. Dieser erschien und begutachtete den Schaden. Die Behebung sollte wenige Tage später erfolgen. Der Handwerker füllte einen Auftragszettel aus und vermerkte einen Preis von 200 Euro. Diesen musste der Harthaer gleich per mobilem EC-Kartengerät zahlen. Erst im Nachgang war ihm aufgefallen, dass über das Gerät nicht 200 Euro, sondern 2.000 Euro abgebucht wurden. Eine Reparatur des Schadens erfolgte gleichwohl nicht.

Ein offenbar damit im Zusammenhang stehender Fall trug sich vergangene Woche in Döbeln zu. Mieter eines Einfamilienhauses hatten im Internet nach einem Schädlingsbekämpfer gesucht und einen solchen telefonisch beauftragt. Dieser erschien wie vereinbart, begab sich kurz allein in den betroffenen Bereich und gab anschließend an, mit Ködern und Spray seine Arbeit verrichtet zu haben. Die Abrechnung erfolgte ebenfalls über eine sofortige Zahlung mit einem mobilen

EC-Kartengerät. Ohne vorherige Preisabsprache mussten so über 2.000 Euro gezahlt werden. Nachdem der vermeintliche Kammerjäger verschwunden war, stellten die Mieter fest, dass keine Köder ausgelegt wurden und offenbar keinerlei Leistung erbracht wurde.

In beiden Fällen erfolgten die Überweisungen mit den EC-Kartengeräten an denselben Empfänger. Es ist nicht auszuschließen, dass es im Bereich Döbeln weitere ähnlich gelagerte Fälle gab. Mögliche weitere Geschädigte dieser Masche werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden und eine Anzeige zu erstatten.

Zudem rät die Polizei:

Nutzen Sie für Handwerksleistungen am besten ortsansässige Firmen! Die regionalen Handwerkskammern bieten auch eine Handwerkersuche/-vermittlung an.

Bei Recherchen im Internet ist oft nicht zu erkennen, woher die Firmen stammen, die zumeist besonders günstige Angebote offerieren.

Holen Sie bei Arbeiten rund ums Haus verschiedene detaillierte Angebote ein!

Vereinbaren Sie immer im Vorfeld den Preis für die jeweilige Leistung!

Lassen Sie sich, auch wenn es um die Bezahlung geht, nicht unter Druck setzen und verweisen Sie unerwünschte Personen von Ihrem Grundstück oder aus Ihrer Wohnung!

Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu und verständigen Sie die Polizei! (ju)

Renault Trafic gestohlen

Zeit: 18.10.2021, 16:15 Uhr bis 19.10.2021, 07:00 Uhr

Ort: Großschirma

(3715) In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte von einem Firmengelände an der B 101 einen roten Renault Trafic. Der Zeitwert des 2018 erstmals zugelassenen Kleintransporters wurde mit rund 12.500 Euro angegeben. Zudem waren von einem vormals daneben abgestellten Transporter die Kennzeichen gestohlen worden. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen wird die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall führen. (ju)

Wegen Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten

Zeit: 19.10.2021, 11:50 Uhr

Ort: Weißenborn

(3716) Polizisten führten am Dienstagmittag in der Frauensteiner Straße (S 184) eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Rahmen dieser hielten sie einen Pkw Mitsubishi an, der die vorgeschriebene Geschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften um 14 km/h überschritt. Die Überschreitung zog eine Ordnungswidrigkeitsanzeige für den 42-jährigen Fahrer nach sich.

Während der Kontrollmaßnahmen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 42-Jährigen. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Beschlagnahme seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Fußgängerin angefahren?/Zeugen gesucht

Zeit: 19.10.2021, 18:00 Uhr

Ort: Freiberg

(3717) Am Kreisverkehr Eherne Schlange ereignete sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall, bei dem ein 15-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand stellt sich der Unfallhergang wie folgt dar:

Die 15-Jährige überquerte am Kreisverkehr die Fahrbahn der Straße Eherne Schlange in Richtung Silberhofstraße. Gleichzeitig soll ein bisher unbekannter Pkw die Straße Eherne Schlange aus Richtung Schönlebestraße in Richtung Kreisverkehr befahren haben und mit der 15-Jährigen zusammengestoßen sein. Durch den Anstoß stürzte das Mädchen und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw, bei dem es sich um einen schwarzen Audi mit Freiberger Kennzeichen (FG-…) handeln soll, setzte seine Fahrt fort. Gefahren haben soll das Auto ein junger Mann mit dunklen, kurzen Haaren.

Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen? Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen. (Kg)

Stromkabel von Baustelle gestohlen

Zeit: 13.10.2021, 16:15 Uhr bis 19.10..2021, 11:00 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(3718) Dienstagvormittag bemerkten Arbeiter auf einer Baustelle in der Carl-Kirchhof-Straße, dass Unbekannte mutmaßlich im Verlauf des Wochenendes Stromkabel gestohlen hatten. Die bereits in einem im Bau befindlichen Gebäude verlegten Kabel wurden herausgeschnitten und entwendet. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 12.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (ju)

Erzgebirgskreis

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 19.10.2021, 19:00 Uhr

Ort: Neukirchen

(3719) In der Hauptstraße kontrollierten Polizisten am Dienstagabend im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Transporter. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 51-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84718.htm