Polizei warnt erneut vor Schockanrufen

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Polizei, die auch für den Erzgebirgskreis zuständig ist, warnt erneut vor Schockanrufen. Unbekannte geben sich am Telefon gegenüber Angerufenen als Polizisten oder Staatsanwälte aus. Sie gaukeln ihren Opfern vor, dass deren Angehörige schwere Verkehrsunfälle verursacht hätten. Um eine Haftstrafe zu vermeiden, fordern sie tausende Euro oder auch Schmuck als Kaution. Dabei bauen die Betrüger Druck auf die Angerufenen auf. Bislang wurde noch kein finanzieller Schaden bekannt, hieß es von den Beamten. Angerufene sollten sofort auflegen und die Polizei verständigen.