• Foto: DPA

Polizei warnt vor Taschendieben in der Vorweihnachtszeit

Zuletzt aktualisiert:

Die Sachsen sollten sich im Gedränge auf Weihnachtsmärkten und in Kaufhäusern vor Taschendieben in Acht nehmen. Laut Landeskriminalamt versuchen die Täter beispielsweise ihre Opfer anzurempeln oder mit Ketchup und Glühwein zu beschmutzen, um dann Portmonees oder Taschen zu entwenden. 

So kann es auch passieren, dass die Opfer in ein Gespräch verwickelt werden und in der Zwischenzeit entwendet ein zweiter Täter etwas aus deren Tasche.

Die Polizei rät deshalb Geld, Kreditkarten oder Smartphones am besten in verschlossenen Innentaschen in der Jacke oder in Brustbeuteln oder Gürteltaschen aufzubewahren. Zudem sollte nur soviel Geld einsteckt werden wie nötig.