Polizeieinsatz nach Ende der Annaberger Kät

Zuletzt aktualisiert:

Nach Ende der Annaberger Kät ist es Samstagnacht auf dem Gelände am Pöhlberg zu einem Zwischenfall gekommen.

Wie die Polizei informierte, hatte ein 26-Jähriger kurz nach 1 Uhr aus einer Gruppe von mindestens 25 Menschen heraus die Beamten bepöbelt und beleidigt. Die Polizisten stoppten, um seine Personalien aufzunehmen. Er weigerte sich, schlug und trat nach den Beamten.

Die Gruppe solidarisierte sich mit dem Mann, umringte das Polizeiauto und versuchte, die Türen zu öffnen. Erst als die Beamten Gas gaben, lies der Mob vom Fahrzeug ab. Später tauchte eine weitere Gruppe auf dem Polizeirevier auf und wollte den Mann befreien. Erst durch Herbeirufen weiterer Polizisten, konnte die Gruppe aus dem Revier gedrängt werden.

Jetzt ermittelt die Polizei u.a. wegen Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung.