Polizisten stellten zwei mutmaßliche Räuber im Stadtgebiet

Zuletzt aktualisiert:

Polizisten stellten zwei mutmaßliche Räuber im Stadtgebiet

Chemnitz

Polizisten stellten zwei mutmaßliche Räuber im Stadtgebiet

Zeit: 13.11.2021, gegen 18:00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4063) Am vergangen Freitag konnten Polizeibeamte zwei mutmaßliche Räuber stellen, welche zuvor Ware aus einem Ladengeschäft am Neumarkt geraubt hatten. Sie befinden sich zwischenzeitlich in Haft.

Ein Ladendetektiv beobachtete am Freitagabend, wie sich ein Mann (18) eine Mütze in seine Bekleidung steckte. Weiterhin ging der 18-Jährige mit einer Hose aus dem Sortiment in eine Umkleidekabine, welche er beim Herauskommen nicht mehr sichtbar bei sich führte. Zudem beobachtete der Ladendetektiv einen mutmaßlichen Komplizen (31), der vermutlich mit seinen Beobachtungen die Handlung absicherte und schließlich zusammen mit dem 18-Jährigen die Filiale ohne Bezahlung der Ware verließ. Vor dem Geschäft sprachen der Detektiv und sein hinzugerufener Kollege die beiden Männer an und konfrontierten sie mit dem Diebstahlsverdacht. Daraufhin drehte sich der Jüngere um und sprühte einem der Detektive unvermittelt Pfefferspray in die Augen. In der Folge flüchteten die beiden mutmaßlichen Diebe. Der Geschädigte wurde anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nur etwa anderthalb Stunden später konnten alarmierte Polizeibeamte die zwei Tatverdächtigen anhand von Personenbeschreibungen im Stadthallenpark dingfest machen. Das Diebesgut aus der vorangegangen Handlung konnte nicht festgestellt werden, jedoch eine Vielzahl an unbezahlten Waren aus anderen Geschäften. Ein dritter Mann (32), welcher bei dem mutmaßlichen Räuberduo angetroffen wurde, führte auch Diebesgut bei sich. Ob der 32-Jährige ebenfalls an der Tat oder anderen Sachverhalten beteiligt war, wird fortan Teil der laufenden Ermittlungen sein.

Der 18-Jährige (libysche Staatsangehörigkeit) und sein 31-jähriger Komplize (algerische Staatsangehörigkeit) wurden am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ in beiden Fällen Haftbefehl. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. (Re)

Fahrräder, Kinderroller und Werkzeuge gestohlen

Zeit: 13.11.2021, 16:00 Uhr bis 14.11.2021, 14:30 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(4064) Unbekannte Täter verschafften sich von Samstag zu Sonntag gewaltsam Zutritt in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Lichtenwalder Straße. In der Folge brachen die Unbekannten ein Kellerabteil auf und entwendeten daraus zwei Fahrräder, einen Kinderroller und einen Werkzeugkoffer mit Akkuschrauber. Zudem stahlen sie zwei weitere Fahrräder aus einem anderen Abteil. Der Gesamtschaden summiert sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Re)

Landkreis Mittelsachsen

Kollision mit mehreren Bäumen

Zeit: 14.11.2021, 19:50 Uhr

Ort: Hainichen, Bundesautobahn 4, Dresden Aachen

(4065) Sonntagabend befuhr der 40-jährige Fahrer eines Pkw Renault die Autobahn 4 aus Richtung Dresden kommend in Richtung Aachen. Aus bislang unbekannter Ursache bremste ein Fahrzeug, welches vor dem Renault-Fahrer fuhr, stark ab. Der 40-Jährige bremste ebenfalls stark, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer blau-weißen Ankündigungsbake sowie mehreren Bäumen. Der Fahrer wurde schwer verletzt und es entstand Sachschaden im hohen vierstelligen Bereich. (PR)

Pkw Fahrer ohne Führerschein und unter Betäubungsmitteln gestoppt

Zeit: 14.11.2021, 22:30 Uhr

Ort: Burgstädt

(4066) Am späten Sonntagabend befuhr ein 28-jähriger tschechischer Opel-Fahrer die Straße Am Stadion. Der Opel sowie sein Fahrer wurden durch eine Funkstreifenbesatzung vom Polizeirevier Rochlitz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser konnte der Fahrer keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Zudem stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Nun muss er sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteln verantworten. (PR)

Erzgebirgskreis

Kollision im Kreuzungsbereich

Zeit: 14.11.2021, 13:40 Uhr

Ort: Stollberg

(4067) Sonntagnachmittag kam es im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße/B169 zur Kollision zwischen einem Pkw Opel (Fahrerin: 20) und einem Pkw Ford (Fahrerin: 46). Die 20-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (PR) 

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85192.htm