• Diese Bilder hat uns die Putzfrau geschickt: Vadalen haben mit einem großen Stein in der Toilette randaliert. © Privat

  • Mit Steinen haben Unbekannte die Scheibein eingeschlagen. © Privat

  • Die Wände in dem WC wurden auch beschmiert. © Privat

Putzfrau aus dem Erzgebirge schockiert über Vandalismus

Zuletzt aktualisiert:

Unbekannte haben ihrer blinden Zerstörungswut in einer öffentlichen Toilette in Aue an der Erdmann-Kircheis-Straße am Wochenende freien Lauf gelassen. Eine Putzfrau hat das am Samstagmorgen entdeckt und war schockiert. Sie hat uns deshalb eine Mail geschrieben und ihrem Ärger Luft gemacht. Seit Jahren sei sie für verschiedene Firmen im Erzgebirge tätig, aber dass jemand ein öffentliches Gebäude dermaßen verschandelt und verwüstet, habe sie noch nicht erlebt.

"Das WC Becken war mit Steinen zugestopft und die Wände waren mit großer schwarzer Schrift hässlich beschmiert. Am Boden lag ein riesiger Steinbrocken und war in unzählige kleine Steine zersplittert. Es ist anzunehmen, dass damit die zwei unter der Decke befindlichen Glasscheiben der Beleuchtung zerstört wurden, welche als Schutzglas für die zwei Neonröhren dienten", schreibt sie. Es mache ihr große Sorgen, dass jemand soetwas tut und damit auch allen Gästen der Stadt schadet.

Die Polizei ermittelt in der Sache.