• Geschafft! Bürgermeister, beteiligte Firmen und Landkreisverantwortliche halten stolz die WLAN-Schilder hoch. © Janis Müller

    Geschafft! Bürgermeister, beteiligte Firmen und Landkreisverantwortliche halten stolz die WLAN-Schilder hoch. © Janis Müller

Riesiges WLAN-Projekt im Erzgebirge nimmt immer mehr Form an

Zuletzt aktualisiert:

Mitten im Erzgebirgswald stehen und trotzdem entspannt im Internet surfen: An den Greifensteinen in Ehrenfriedersdorf ist das kein Problem mehr. Über einen Hotspot können sich Gäste und Einheimische ab sofort kostenlos in ein WLAN-Netzwerk einwählen.

Mit der Übergabe dieses Hotspots ist am Freitag der größte Baustein des Projekts offiziell abgeschlossen. Der Erzgebirgskreis ist sachsenweit der erste Landkreis, der flächendeckend kostenloses Internet bereitstellen will. Insgesamt soll das künftig an knapp 50 vorwiegend touristischen Standorten möglich sein. Bisher sind 14 Hotspots abgenommen, weitere zumindest schon im Testbetrieb.

Die Kosten für die technische Umsetzung belaufen sich auf rund eine Million Euro, den Großteil finanziert der Freisstaat, den Rest teilen sich die 23 beteiligten Kommunen.