• Auch Spaziergänge mit den Hunden gehörten zum Programm. Foto: privat.

Schüler aus Großrückerswalde helfen in spanischem Tierheim

Zuletzt aktualisiert:

Elf Oberschüler aus Großrückerswalde haben in ihren Osterferien etwas ganz Besonders erlebt. Sie halfen in einem Tierheim auf Teneriffa aus. In der Schule besuchen sie den Neigungskurs Tierhaltung, aus Theorie wurde Praxis. Sie machten mit beim Füttern, Kämmen, Ausführen und beim Reinigen der Käfige.

Etwa 240 Straßenhunde sind in der Anlage im Süden Teneriffas untergebracht. Die Reise wirkt auch praktisch noch lange nach. So sammeln die Oberschüler Halsbänder und Hundeleinen für das Heim auf Teneriffa. Außerdem haben sich aus dem Besuch Tierpatenschaften entwickelt.

Natürlich gab es auch ein kulturelles Programm für die elf jungen Leute. Dazu zählten ein Tauchlehrgang, eine Klettertour, eine Bootsfahrt und die ausgiebige Erkundung der Umgebung.