• Sportlehrer Ulf Köhler freut sich, dass die Arbeit der Schule geehrt wird. Foto © Jan Görner

    Sportlehrer Ulf Köhler freut sich, dass die Arbeit der Schule geehrt wird. Foto © Jan Görner

Schule in Großrückerswalde wird ausgezeichnet

Zuletzt aktualisiert:

Die Evangelische Oberschule von Großrückerswalde ist ein Vorbild in Sachen Sport. Dafür wird sie am Mittwoch zusammen mit neun weiteren Schulen im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden ausgezeichnet. Vom Kultusministerium gibt es eine Urkunde, ein Gütesiegel und 600 Euro für sportliche Zwecke.

Die Oberschule setzt auf die Teilnahme an Wettkämpfen, eine enge Zusammenarbeit mit Vereinen und Wissenvermittlung zu den Themen Ernährung und Bewegung. Außerdem gibt es aktive Pausen, in denen Basketball, Tischtennis oder Fußball gespielt wird, sagt Sportlehrer Ulf Köhler.

„Mit dem Gütesiegel wollen wir Schulen dazu motivieren, die tägliche Bewegung im Lernalltag fest zu verankern“, so Kultusminister Christian Piwarz zur Auszeichnung. „Sport gehört zu einer guten Bildung dazu, denn wer sich bewegt, lernt auch besser.“

Audio: