• Symbolbild: Pixabay.

    Symbolbild: Pixabay.

Neun Bürgermeisterwahlen im Erzgebirge verschoben

Zuletzt aktualisiert:

Neun Städte und Gemeinden hier im Erzgebirge müssen die Wahl ihres Stadtoberhauptes wegen der Corona-Krise verschieben.

Wie es aus dem Innenministerium hieß, werden alle Bürgermeisterwahlen im Freistaat, die bis zu den Sommerferien geplant waren, in den Herbst verlegt.

Folgende Erzgebirgsorte sind betroffen: Wolkenstein, Thum, Jöhstadt, Lauter-Bernsbach, Mildenau, Schwarzenberg, Sehmatal; Thalheim, Thermalbad-Wiesenbad.

Einen neuen Termin wird es laut Ministerium nicht vor dem 20. September geben.

Auch in Zwickau und in Chemnitz wird das neue Stadtoberhaupt erst später gewählt.