Spendenaktion für Loipen-Netz Freiberg gut angelaufen

Zuletzt aktualisiert:

Freiberg will ja ein eigenes Loipen-Spurgerät anschaffen und sammelt in einem Crowdfunding dafür Spenden. Und nach nicht mal einer Woche sind schon über fast 1.300 Euro zusammen.

Die diesen Winter kurzerhand gespurte Loipe im Zuger Revier war auf riesige Resonanz gestoßen. Sportler hatten an den Bürgermeister geschrieben und sich bedankt.

Um künftig bei genug Schnee schnell Loipen ziehen zu können, möchte die Stadt ein eigenes Spur-Gerät anschaffen. Mit dem soll dann - bei genügend Schnee - ein richtiges Loipennetz in und um Freiberg geschaffen werden: Entlang der Waldwege durch den Stadtwald, durch bergbauhistorische Gebiete und über freie Felder. 

Um das Projekt umzusetzen, sind 20.000 Euro notwendig. Spenden - egal ob große oder kleine Beträge - kann man hier.

Den Unterstützern der Aktion winken auch Prämien. Für Spenden in Höhe von 10 Euro gibt es eine Silberstadt Loop-Schal aus der Tourismusinformation, für 50 Euro eine Stadtführung. Unterstützer, die mit mehr als 100 Euro zum Erfolg beitragen, erhalten eine Einfahrt in die Alte Elisabeth.

Bei einer Summe von 500 Euro winkt eine exklusive Einfahrt mit dem Oberbürgermeister in den 3-Brüder-Schacht. Dort kann das Kavernenkraftwerk und der Rothschönberger Stolln besichtigt werden.