• Ob groß oder klein - gut 2.500 Eier sind in Gelenau zu sehen. © Symbol/dpa

Start der Osterschau in Gelenau

Zuletzt aktualisiert:

Im Depot Pohl-Ströher in Gelenau startet die offizielle Osterschau. Ab Freitag sind 2.500 Kunst- und Schmuckeier zu sehen. Gesammelt hat die Eier Kunstmäzenin Erika Pohl-Ströher in den 1980er Jahren.

Zusammengekommen ist eine Vielfalt - vom winzigen Zebrafinken-Ei bis zum Straußenei. Jedes Ei ist ein kleines Kunstwerk, mal knallbunt, mal dezent verziert. Die Eier wurden bemalt, graviert oder mit Holzapplikationen geschmückt.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 28. April immer freitags und an den Wochenenden von 10 bis 18 Uhr. Auch am Ostermontag kann man die Osterschau zur selben Zeit besuchen.

Audio:

Museumsleiter Michael Schuster