Strohballen gingen in Flammen auf

Zuletzt aktualisiert:

Strohballen gingen in Flammen auf

Chemnitz

Einbruch in Gaststätte Bargeld und Zigaretten entwendet

Zeit: 24.07.2022, gegen 22:30 Uhr bis 25.07.2022, gegen 11:00 Uhr

Ort: OT Klaffenbach

(2539) In der Nacht zum Montag drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in eine Gaststätte in der Würschnitztalstraße ein. Anschließend brachen die Unbekannten einen sich dort befindlichen Zigarettenautomat auf und entwendeten Zigarettenschachteln und Bargeld. Zum Stehl- und Sachschaden liegen noch keine genauen Angaben vor. (Ku)

Auf Bremsenden gefahren

Zeit: 25.07.2022, 10:10 Uhr

Ort: OT Schönau

(2540) Die Neefestraße landwärts befuhren am Montagvormittag ein Pkw Mercedes, ein Pkw VW und eine Harley Davidson. Kurz nach dem Überflieger wollte der Mercedes-Fahrer (39) wenden, bog nach links in die Wendestelle ab und hielt dort verkehrsbedingt an. Weil das Heck des Mercedes noch auf die landwärtige Fahrbahn ragte, bremste der VW-Fahrer (61). Der nachfolgende Harley-Fahrer (32) konnte ein Auffahren auf den VW nicht mehr verhindern. Dabei zog sich der Biker leichte Verletzungen zu. Am Motorrad und dem VW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro. (Kg)

Beim Ausweichen parkende Autos gestreift

Zeit: 25.07.2022, 23:35 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2541) Die Waisenstraße aus Richtung Carolastraße befuhr am Montag der 26-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. Dabei soll ihm ein bisher unbekannter Fahrradfahrer entgegengekommen sein, der ohne Licht mittig auf der Fahrbahn gefahren sein soll. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 26-Jährige aus und streifte in der Folge zwei parkende Pkw (Audi, VW). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden an den drei Autos in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum unbekannten Fahrradfahrer aufgenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Feldbrand

Zeit: 25.07.2022, 20:10 Uhr polizeibekannt

Ort: Hainichen

(2542) Zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei kam es gestern nahe der B 169 im Ortsteil Schlegel. Dort waren etwa vier Hektar Feld in Brand geraten. Die Löscharbeiten der Feuerwehr zogen sich über mehrere Stunden. Im Zuge dessen wurden vier Kameraden der Feuerwehr wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Brandursächlich war offenbar ein technischer Defekt an einem Mähdrescher, welcher leicht beschädigt wurde. Angaben zum Gesamtsachschaden sind derzeit nicht bekannt. (Js)

Alkoholfahrt gestoppt

Zeit: 25.07.2022, 13:30 Uhr

Ort: Niederwiesa

(2543) Im Bereich Braunsdorfer Straße/Am Hopfenberg kontrollierten am Montagnachmittag Polizisten den Fahrer (41) eines E-Scooters. Ein im Rahmen der Kontrolle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Auffahrunfall unter Sattelzügen

Zeit: 25.07.2022, 11:45 Uhr

Ort: Hainichen, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(2544) Ungefähr drei Kilometer vor der Anschlussstelle Hainichen bremste am Montag auf der Autobahn 4 der 21-jährige Fahrer eines in Richtung Chemnitz fahrenden Sattelzuges Mercedes verkehrsbedingt. Der nachfolgende Fahrer (40) eines Sattelzuges MAN fuhr auf den bremsenden Mercedes-Sattelzug, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 40.000 Euro entstand. Der MAN-Fahrer erlitt bei dem Unfall nach dem derzeitigen Kenntnisstand schwere Verletzungen. (Kg)

In Geschäft eingedrungen

Zeit: 23.07.2022, 11:00 Uhr bis 25.07.2022, 05:00 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(2545) Unbekannte hebelten die Tür eines Geschäfts in der Ernst-Lässig-Straße auf und verschafften sich Zutritt ins Innere. Dort nahmen sie verschiedene Getränke an sich und verschwanden damit. Zudem schalteten die Täter den Strom ab, wodurch tiefgekühlte Lebensmittel auftauten und somit unbrauchbar wurden. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. (Js)

Auf Parkenden gefahren

Zeit: 25.07.2022, 17:30 Uhr

Ort: Lunzenau

(2546) In der Burgstädter Straße fuhr am Montag ein 59-jähriger Pkw-Fahrer gegen einen parkenden VW-Transporter, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 14.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 59-Jährigen wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Auf Haltenden gefahren

Zeit: 25.07.2022. 11:45 Uhr

Ort: Freiberg

(2547) Auf der Freiberger Straße hielt an der Kreuzung Am Rotvorwerk am Montagmittag der 46-jährige Fahrer eines Pkw Nissan verkehrsbedingt an. Die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Renault fuhr auf den haltenden Nissan, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9.000 Euro entstand. Bei dem Unfall zog sich die Renault-Fahrerin leichte Verletzungen zu. (Kg)

Auto streifte Baum

Zeit: 25.07.2022, 14:40 Uhr

Ort: Sayda

(2548) Am Montagnachmittag befuhr die 46-jährige Fahrerin eines Fiat-Kleintransporters die Dresdner Straße (B 171) zwischen Friedebach und Clausnitz. Dabei kam der Fiat nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum, geriet dann nach links und blieb an der Böschung stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Rettungshunde-Team fand vermisste Jugendliche

Zeit: 24.07.2022, 10:30 Uhr bis 25.07.2022, 07:30 Uhr

Ort: Schlettau, OT Dörfel

(2549) Am Sonntagnachmittag informierten Angehörige die Polizei, weil eine Jugendliche aus einer Unterkunft in der Straße Am Sauwald bereits seit einigen Stunden verschwunden war. Angehörige und Bekannte hatten zunächst vergeblich nach der Vermissten in der Umgebung gesucht. Aufgrund dessen, dass eine hilflose Lage der Jugendlichen anzunehmen war, wurden weitreichende polizeiliche Suchmaßnahmen eingeleitet. Neben mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber kam auch ein Fährtenspürhund zum Einsatz. Alle Anstrengungen, die Jugendliche zu finden, verliefen jedoch bis in die Nacht zu Montag ergebnislos.

Am frühen Montagmorgen wurde deshalb der Verbund sächsischer Rettungshunde zur Unterstützung angefordert. Mehrere ehrenamtliche Helfer mit Flächensuchhunden von insgesamt sieben Rettungshundestaffeln aus Sachsen durchkämmten daraufhin vor allem umliegende Wälder und unwegsames Gelände. Gegen 07:30 Uhr fand eines der Rettungshunde-Teams die Gesuchte in einem Schlettauer Forst nahe der Staatsstraße 267. Die Jugendliche war wohlauf und konnte letztlich den Angehörigen übergeben werden. Sie hatte sich offenbar in der für sie unbekannten Gegend verlaufen.

Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen beteiligten Suchkräften für die tatkräftige Unterstützung, die für den positiven Ausgang der Vermisstensuche ausschlaggebend war. (Ry)

In Firma eingebrochen

Zeit: 23.07.2022, gegen 11:30 Uhr bis 25.07.2022, gegen 11:30 Uhr

Ort: Grünhain-Beierfeld, OT Beierfeld

(2550) Unbekannte Täter gelangten am vergangenen Wochenende in eine Firma in der August-Bebel-Straße und durchsuchten sie. Die Einbrecher fanden in einem Rollcontainer und in einer Geldkassette Geldkarten, Tankkarten, mehrere Fahrzeugschlüssel sowie Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 4.000 Euro. (Ku)

Autos kollidierten auf Kreuzung

Zeit: 25.07.2022, 21:35 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(2551) Von der Dr.-Otto-Nuschke-Straße nach links in die Lößnitzer Straße bog am Montag der 58-jährige Fahrer eines Pkw VW ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem von der Chemnitzer Straße entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 28). Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

Junge bei Sturz schwer verletzt

Zeit: 25.07.2022, 16:40 Uhr

Ort: Johanngeorgenstadt

(2552) Nach dem derzeitigen Kenntnisstand fuhr am Montagnachmittag ein zwölfjähriger Junge mit seinem Fahrrad im Bereich Schwefelwerkstraße/Häuersteig einen Wiesenhang talwärts, bremste dabei, fuhr jedoch weiter, stürzte einen Hang hinab und blieb in einem ausgetrockneten Bachbett liegen. Dabei zog sich der Zwölfjährige schwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. (Kg)

Zeugen zu Parkplatzkollision gesucht

Zeit: 21.07.2022, 19:45 Uhr

Ort: Zschopau

(2553) Vergangenen Donnerstagabend kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Chemnitzer Straße zu einem Verkehrsunfall, wobei vier Personen zum Teil schwer verletzt wurden (siehe Medieninformation Nr. 318 vom 22. Juli 2022, Meldung 2406). Die Polizei sucht nun im Zuge der weiteren Ermittlungen Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfall machen? Wem sind womöglich die unfallbeteiligten Fahrzeuge, ein blau-weißer Pkw Renault und ein silberfarbener VW-Kombi, bereits vorher im Umfeld aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion unter Telefon 0371 8740-0 zu melden. (Js)

Strohballen gingen in Flammen auf

Zeit: 25.07.2022, 13:15 Uhr polizeibekannt

Ort: Auerbach/Erzgeb.

(2554) Feuerwehr und Polizei kamen gestern im Kohlweg zum Einsatz. Dort waren rund 270 Strohballen in Brand geraten. Ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Kuhstall konnte verhindert werden. Es entstand jedoch Sachschaden an der Außenfassade sowie diversen Arbeitsmitteln. Endgültige Angaben zur Schadenshöhe stehen derzeit noch aus. Aufgrund der Löscharbeiten musste die Ortsverbindungsstraße zwischen Gelenau und Auerbach (K 8805) für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird den Brandort im Laufe des heutigen Tages untersuchen. (Js)

Entgegenkommende kollidierten

Zeit: 25.07.2022, 14:15 Uhr

Ort: Zwönitz

(2555) Auf der S 258 aus Richtung Stollberg in Richtung Zwönitz unterwegs war am Montagnachmittag der 40-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Dabei geriet der VW aus bisher unbekannter Ursache offenbar zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 36). Bei der Kollision entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa

20.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der 40-jährige VW-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Für den Deutschen folgte eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91320.htm