Täter nach Körperverletzungsdelikt gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Täter nach Körperverletzungsdelikt gestellt

ChemnitzTäter nach Körperverletzungsdelikt gestellt

Zeit: 03.08.2022, 19:35 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2670) Im Stadthallenpark kam es gestern zu einem Diebstahl und einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 21-Jährigen. Dabei konnte die Polizei letztlich zwei Tatverdächtige (m/18, 31) stellen und vorläufig festnehmen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde das Duo wieder entlassen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hat sich folgendes zugetragen: Der

21-Jährige (syrische Staatsangehörigkeit) war zunächst in eine verbale Auseinandersetzung mit dem 18-Jährigen (algerische Staatsangehörigkeit) geraten. Im Zuge dessen schlug dieser dann auf den Geschädigten ein. Zeitgleich kam der 31-Jährige (libysche Staatsangehörigkeit) hinzu und besprühte ihn zudem mit Pfefferspray. Danach verschwand das Duo. Während der körperlichen Auseinandersetzung hatte der 21-Jährige seine mitgeführte Tasche abgelegt, welche danach verschwunden war. Kurze Zeit später tauchte diese wieder auf, allerdings ohne Geldbörse. Durch den angeforderten Rettungsdienst wurde der Geschädigte vor Ort ambulant behandelt. Er erlitt leichte Verletzungen.

Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung und durch Zeugenhinweise konnte das flüchtige Duo wenig später in einem Einkaufszentrum festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Beamten stellten bei den zwei Tatverdächtigen neben der entwendeten Geldbörse des Geschädigten auch ein Pfefferspray, ein Messer und jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel fest und sicher.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Verstoßes gegen das Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz. (Js)

20-Jährige belästigt - Zeugenaufruf

Zeit: 03.08.2022, gegen 13:30 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(2671) Ein unbekannter Mann hat gestern Nachmittag eine 20-Jährige im Ebersdorfer Wald belästigt.

Die junge Frau war mit einem Hund auf einem Waldweg, der parallel und etwa mittig zwischen Irmtraud-Morgner-Straße sowie zur Bahnlinie verläuft, unterwegs. Dabei näherte sich ein Radfahrer und fragte zunächst nach einem Feuerzeug. Dies verneinte die 20-Jährige und ging weiter. Der Unbekannte fuhr ihr nach, überholte sie und stoppte vor ihr. In der Folge versuchte er, ihr Gesicht festzuhalten und wollte sie küssen. Sie konnte zunächst zurückweichen. Er versuchte es erneut und drückte sie zu Boden, sodass die 20-Jährige um Hilfe schrie. Daraufhin küsste der Mann sie kurz auf den Mund und fuhr schließlich mit dem Fahrrad davon.

Der Täter wurde als etwa 25 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und von sportlich-schlanker Statur beschrieben. Er hat mittellanges, dunkles Haar, einen dunkleren Teint und trug zur Tatzeit ein helles T-Shirt, eine dunkle Jeans sowie Sportschuhe. Der Mann sprach deutsch mit Akzent und war mit einem schwarz-roten Mountainbike unterwegs.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen sexueller Belästigung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer war Mittwochnachmittag im Ebersdorfer Wald unterwegs und hat den beschriebenen Täter beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (ju)

Zigarettenschachtel führte zu Auseinandersetzung

Zeit: 03.08.2022, 23:20 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2672) In der Brückenstraße kam es gestern zum Einsatz von Rettungsdienst und Polizei, wobei ein 22-Jähriger schwer verletzt wurde. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich der Geschädigte in einem Imbiss in der Brückenstraße. Ein Unbekannter näherte sich dem Mann und zog eine Zigarettenschachtel aus dessen Hosentasche. Dieser bemerkte den Diebstahl und stellte den mutmaßlichen Dieb auf der Straße zur Rede. Im Zuge dessen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 22-jährigen Deutschen und dem Unbekannten, wobei er schwer verletzt wurde.

Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte anhand der vorhandenen Personenbeschreibung ein 23-Jähriger (äthiopische Staatsangehörigkeit) in der Brückenstraße festgestellt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Tat und den Umständen aufgenommen und prüft indes auch, ob weitere Personen an der körperlichen Auseinandersetzung beteiligt waren. (Js)

E-Bike gestohlen

Zeit: 03.08.2022, 21:30 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(2673) Ein Zeuge hatte gestern beobachtet, wie drei Unbekannte das Schloss eines E-Bikes zertrennt hatten und mit dem Fahrrad verschwunden waren. Er informierte daraufhin die Polizei. Das silberfarbene Fahrrad der Marke Cube war in der Reichsstraße mittels Schloss an einem Mast angeschlossen worden und hat einen Wert von rund 2.500 Euro. Die Polizei ermittelt. (Js)

Hunde in Fahrzeugen zurückgelassen Polizei musste Einschreiten

Zeit: 03.08.2022, gegen 19:10 Uhr und gegen 21:45 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf und OT Euba

(2674) Die Polizei musste gestern in zwei Fällen einschreiten, da Hunde in geparkten Autos zurückgelassen worden waren.

Gegen 19:10 Uhr hatten Passanten auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Ringstraße durch dessen Bellen einen Hund in einem Auto bemerkt. Den alarmierten Beamten bestätigte sich vor Ort die Schilderung. In einem Pkw Kia befand sich trotz einer Außentemperatur von noch über 30 Grad ein Hund. Lediglich die hinteren Fensterscheiben waren einen Spalt geöffnet. Der Hund zeigte bereits deutliche Anzeichen einer Überhitzung (starkes Hecheln, Unruhe, trockene Zunge). Eine Durchsage im nahen Supermarkt führte dazu, dass der Fahrzeugnutzer zügig ausfindig gemacht und das Tier aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte.

Am Abend, gegen 21:45 Uhr, informierten Zeugen die Polizei, da sie in einem parkenden Pkw in der Augustusburger Straße zwei stark hechelnde Hunde bemerkt hatten. Auch in diesem Fall war eine Scheibe am Wagen nur einen Spalt geöffnet. Dadurch gelang es den Beamten, das Auto zu öffnen und die beiden Tiere herauszulassen. Erst kurz vor Mitternacht konnte die Fahrzeugführerin im angrenzenden Wald ausfindig gemacht werden. Offenbar hatten sich die Hunde seit etwa 20:00 Uhr im abgestellten Fahrzeug befunden.

In beiden Fällen wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gefertigt.

Die Polizei rät:

Lassen Sie bei hohen Temperaturen Tiere nicht im Wagen zurück!

Das Fahrzeug kann sich innerhalb weniger Minuten aufheizen, die Vierbeiner können einen Hitzschlag erleiden.

Wenn Sie bei heißen Temperaturen einen im Fahrzeug eingeschlossenen Hund sehen:

Versuchen Sie schnellstmöglich, den Besitzer ausfindig zu machen, beispielsweise durch Ausrufen in Geschäften oder Veranstaltungsorten, die sich nahe des Abstellortes befinden!

Ist der Halter nicht aufzuspüren, rufen Sie die Polizei unter 110!

Ist der Besitzer auch durch die Polizei nicht ausfindig zu machen, werden die Beamten weitere Maßnahmen zur Gefahrenabwehr einleiten. (ju)

Nach Anstoß abgehauen und dennoch gestellt

Zeit: 03.08.2022, 11:15 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(2675) In der Heinrich-Schütz-Straße fuhr der zunächst unbekannte Fahrer eines Ford-Transporters beim Vorbeifahren gegen einen parkenden VW-Kleintransporter und danach einfach weiter. Dies wurde von Zeugen beobachtet, die den VW-Fahrer (38) informierten, der wiederum dem Ford-Transporter folgte. An einer Tankstelle und später in der Tschaikowskistraße konnte der 38-Jährige kurz mit dem Ford-Fahrer sprechen, beide Male flüchtete der Mann, von der Tschaikowskistraße zu Fuß. Letztendlich konnte der 38-Jährige gemeinsam mit Polizisten den Ford-Fahrer an einer Haltestelle in der Augustusburger Straße stellen.

Bei dem Unfall war an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von jeweils etwa 100 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer (40) des Ford-Transporters stellte sich dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Für den lettischen Staatsangehörigen folgten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zu diesen kam noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hinzu, da der Mann nicht im Besitz solch eines gültigen Dokumentes ist. (Kg)

Hin und her geschleudert

Zeit: 03.08.2022, 23:10 Uhr

Ort: OT Rabenstein, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(2676) Zwischen der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff und dem Kreuz Chemnitz geriet am Mittwoch ein Pkw VW beim Fahrspurwechsel aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern. Zuerst prallte der VW gegen die rechte Leitplanke, schleuderte zurück und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Danach drehte sich der VW und blieb in der linken Fahrspur entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehen. Die VW-Fahrerin (19) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am VW und den Leitplanken entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

7.000 Euro. (Kg)

Landkreis MittelsachsenZuerst gelärmt und dann zugeschlagen

Zeit: 03.08.2022, 23:35 Uhr

Ort: Freiberg

(2677) Eine Anwohnerin rief gestern die Polizei, da ein Mann in der Wasserturmstraße von einem Unbekannten aus einer Gruppe heraus geschlagen worden war. Der mutmaßliche Täter war bereits geflüchtet. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie den Geschädigten (53), welcher leichte Verletzungen im Gesicht hatte. Durch den ebenfalls eingesetzten Rettungsdienst wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Im Zuge erster Ermittlungen wurde bekannt, dass es sich bei der Gruppe um sieben Jugendliche handelte, welche kurz vorher an der Ecke Wasserturmstraße/Donatsgasse aufgrund Lärmbelästigung einer Kontrolle unterzogen worden waren. Anhand der Personenbeschreibung konnte ein 16-Jähriger (afghanische Staatsangehörigkeit) als Tatverdächtiger ermittelt werden. (Js)

Verunglückt beim Ausweichen

Zeit: 03.08.2022, 14:00 Uhr

Ort: Neuhausen

(2678) Die Freiberger Straße (S 207) zwischen Sayda und Neuhausen befuhr am Mittwoch der 35-jährige Fahrer eines VW-Transporters. In einer Doppelkurve wich er einem entgegenkommenden Wohnmobil aus, wobei der Transporter auf den unbefestigten Randstreifen geriet und mit einer Kurventafel sowie einem Leitpfosten kollidierte. Danach kippte der Transporter nach rechts die Böschung hinunter. Der 35-jährige VW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9.000 Euro. (Kg)

Traktor kippte um

Zeit: 03.08.2022, 16:00 Uhr

Ort: Oberschöna, OT Wegefarth

(2679) Der 53-jährige Fahrer eines Traktors Fendt mit Anhänger befuhr am Mittwochnachmittag die K 7771 in Richtung Wegefarth. Auf einer Gefällestecke unmittelbar vor dem Ortseingang Wegefarth geriet das Gespann vermutlich wegen eines technischen Defekts ins Schleudern, drehte sich und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr der Traktor die Leitplanke und kippte in der angrenzenden Böschung um. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 200.000 Euro.

Die Straße war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Die Bergung des Gespanns erfolgte am heutigen Donnerstag. Dazu musste die Straße zwischen der Kreuzung S 205 und dem Ortseingang Wegefarth ab

09:30 Uhr erneut gesperrt werden. (Kg)

Bei Auffahrunfall schwer verletzt

Zeit: 03.08.2022, 18:10 Uhr

Ort: Lichtenau, OT Ottendorf

(2680) Die S 200 in Richtung Mittweida befuhren am Mittwochabend der 75-jährige Fahrer eines Jeeps und der 21-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. Als der Peugeot-Fahrer verkehrsbedingt bremste, fuhr der Fahrer des Jeeps auf den Peugeot. Dabei wurde der 21-Jährige schwer verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. (Kg)

Anstoß beim Überholen

Zeit: 03.08.2022, 06:45 Uhr

Ort: Frankenberg, OT Mühlbach

(2681) Die Äußere Freiberger Straße in Richtung An der Landstraße befuhr am Mittwoch früh ein 83-jähriger Fahrradfahrer. Auf Höhe Grenzweg überholte der 31-jährige Fahrer eines Ford-Geländewagens den 83-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurde der Fahrradfahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.500 Euro. (Kg)

Nach Kollision abgehauen

Zeit: 03.08.2022, 17:35 Uhr

Ort: Penig

(2682) Am Mittwochabend bog ein Pkw Mercedes mit Altenburger Kennzeichen (ABG-…) von der Brückenstraße nach rechts auf den Markt ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 45). Danach setzte der bisher unbekannte Fahrer des Mercedes seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Bei dem Anstoß entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Verkehrsunfallflucht aufgenommen. (Kg)

ErzgebirgskreisBetrüger erneut erfolgreich gewesen

Zeit: 03.08.2022, 10:45 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(2683) Unbekannte kontaktierten gestern ein Ehepaar aus Aue per WhatsApp und gaben sich als vermeintlicher Sohn aus. Auch in diesem Fall wurde den Geschädigten suggeriert, dass das Handy des Sohnes kaputt sei und er nun eine Nummer habe, die sie doch bitte auch abspeichern sollen. Im gleichen Atemzug gab der angebliche Sohn vor, wichtige Rechnungen bezahlen zu müssen, es aber aktuell nicht könne und bat um Hilfe. Dem kam das Ehepaar auch nach und überwies zunächst 2.000 Euro auf ein Konto. Noch bevor sie die zweite Zahlung überweisen konnten, meldete sich zufällig der tatsächliche Sohn bei ihnen und der Betrug fiel auf. Durch die Geschädigten wurde sofort Kontakt zur Bank aufgenommen und eine Rücküberweisung angeregt.

Die Vorfälle dieser Betrugsmasche häufen sich seit einigen Wochen im gesamten Direktionsbereich. In einzelnen Fällen sind die Betrüger auch erfolgreich. Die Polizei warnt daher nochmals eindringlich und rät:

Handeln Sie nicht vorschnell und überprüfen Sie zunächst die Glaubhaftigkeit des Geschilderten!

Legen Sie bei fremden Nummern, die sich als vermeintliche Angehörige ausgeben, stets ein gesundes Maß an Skepsis an den Tag!

Nehmen Sie Rücksprache mit den Angehörigen über die Ihnen bekannten Telefonnummern!

Sprechen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden über solche Betrugsmaschen und sensibilisieren Sie diese dadurch! (Js)

Beim Abbiegen kollidiert

Zeit: 03.08.2022, 11:15 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Bad Schlema

(2684) Vom linken der beiden in Richtung Aue führenden Fahrstreifen der Auer Straße bog am Mittwoch die 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW nach rechts in ein Grundstück ab. Dabei stieß der VW mit einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Motorroller zusammen. Durch den Anstoß stürzte der Roller-Fahrer (68) und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

3.000 Euro. (Kg)

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

Zeit: 03.08.2022, 19:10 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Bernsbach

(2685) Von einem Grundstück nach links auf die Karl-Liebknecht-Straße fuhr am Mittwoch ein 16-jähriger Mopedfahrer. Dabei kollidierte das Moped mit einem in Richtung Oberpfannenstiel vorbeifahrenden Pkw Audi (Fahrer: 33). Der 16-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.500 Euro. (Kg)

Abgekommen und verunglückt

Zeit: 03.08.2022, 11:15 Uhr

Ort: Niederwürschnitz

(2686) Ein Pkw Renault kam am Mittwochmittag nach rechts von der Teichstraße ab und verunglückte. Dabei erlitt der 58-jährige Fahrer schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro. (Kg)

Landkreis Meißen

Weggelockt und bestohlen

Zeit: 04.08.2022, 05:10 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(2687) Unbekannte begaben sich heute Morgen auf dem Rastplatz Steinberg zu einem geparkten Transporter mit Anhänger. Nachdem zunächst zwei Männer versucht hatten, die Insassen mit Gesten aus dem Auto zu locken, klopfte letztlich ein weiterer Unbekannter an die Autoscheibe. Er gab den zwei Insassen zu verstehen, nach draußen zu kommen. Dem kamen die Männer dann auch nach, da sie der Annahme waren, dass etwas passiert sei. Sie stiegen aus dem Auto und schauten nach dem Rechten. Als sie nichts feststellen konnten, verschwand die unbekannte Person plötzlich mit einem schwarzen Pkw BMW. Zurück am Fahrzeug fiel den Zweien auf, dass eine Tasche mit diversen Dokumenten und Bargeld vom Beifahrersitz fehlte.

Diese Diebstahlsmasche tritt derzeit häufiger auf. Dabei lockt meist ein Täter den Fahrer wegen eines angeblichen Problems aus dem Fahrzeug. Ein Komplize nutzt die Zeit und durchsucht das Auto nach Wertsachen. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!

Verriegeln Sie die Türen, wenn Sie das Fahrzeug verlassen!

Lassen Sie weder Wertgegenstände noch Geld im Auto liegen!

Informieren Sie bei einem Diebstahl sofort die Polizei! (Js)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91488.htm