• © Symbolbild/dpa

Teure Photovoltaikmodule bei Wolkenstein und Marienberg geklaut

Zuletzt aktualisiert:

Diebe hatten es im Erzgebirge auf Photovoltaikmodule abgesehen und einen Schaden von über 70.000 Euro verursacht. Wie die Polizei mitteilte, trieben Unbekannte in Hilmersdorf bei Wolkenstein und im Marienberger Ortsteil Ansprung ihr Unwesen.

Offenbar in der Nacht von Samstag auf Sonntag waren Diebe auf einem Firmengelände in der Großolbersdorfer Straße in Hilmersdorf aktiv. Von einer Photovoltaikanlage demontierten sie insgesamt 21 Wechselrichter und flüchteten damit.

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch waren Unbekannte in der Rübenauer Straße in Ansprung zugange. Auch hier hatten sie es auf Photovoltaikmodule abgesehen. Sie montierten vom Dach eines Firmengebäudes 172 Stück ab, verluden sie und verschwanden damit.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die am vergangenen Wochenende und in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der beiden Betriebsgelände beobachtet haben, die mit den Diebstählen in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Auch Beobachtungen zu fremden Personen oder Fahrzeugen im Vorfeld der beiden Taten können für die Ermittlungen von Bedeutung sein. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter der Rufnummer 03735 606-0 entgegen.