Aktuelle Entwicklungen

Zuletzt aktualisiert:

- Aktuelle Fallzahlen in Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministerium

- Hier finden Sie Verordnungen für den Erzgebirgskreis und das Land Sachsen

- Alle Informationen vom Auswärtigen Amt für ihre Reiseland

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

Infos des Freistaates Sachsens zur Impf-Terminvergabe

17. April 2021

10:00 Uhr

Das RKI meldet für den Erzgebirgskreis 201 Neuansteckungen im Vergleich zu gestern. Es gab einen weiteren Todesfall. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt unverändert bei 348.

16. April 2021

18:05 Uhr

Ab Montag gelten im Erzgebirgskreis neue Quarantäne-Regeln. Dazu wurde eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Demnach müssen sich positiv Getestete und deren Hausstand sofort in Quarantäne begeben. Außerdem wurde die Einteilung von Kontaktpersonen in zwei Gruppen aufgehoben. Als enge Kontaktperson zählt man nun, sobald man mit der positiv getesteten Person mehr als zehn Minuten Zeit ohne Maske und Abstand verbracht hat. Vorher waren es 15 Minuten.

Vor Ende der Quarantäne sollen enge Kontaktpersonen einen Antigen-Schnelltest machen. Außerdem wird ein Antigentest innerhalb der Quarantäne aller zwei Tage empfohlen, um Infektionen früh zu erkennen. Für die Dauer der Quarantäne und eine Woche danach besteht zudem die Pflicht zum Führen eines Symptom- und Kontakttagebuches. Dieses darf auch abgefragt werden. Der Landkreis empfiehlt für eine Woche nach Ende der Quarantäne Kontakte noch zu reduzieren.

Von der Quarantäne befreien lassen können sich keine Personen, die sich mit einer der Virusvarianten außer der britischen Variante B.1.1.7. infiziert haben können. Auch Bewohner von Gemeinschaftseinrichtungen wie Pflegeheimen oder Asylheimen können sich nicht von der Quarantäne befreien lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

14:30 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.187 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 73,6 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Experten zufolge kommen die Krankenhäuser etwa zwei Wochen nach dieser Marke an ihre Belastungsgrenze. Die Belegung in den Krankenhäusern setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 384 (72,7 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 167 (59,6 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 636 (79,1 %)

13:26 Uhr

Die Zahl neuer Infektionen in Sachsen - bezogen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche – ist auf 229 gesunken. (Vortag: 235). Das RKI meldete eine Zunahme von 1.887 Fällen. Binnen eines Tages kamen 43 Todesfälle hinzu.

08:24 Uhr

Bei Grenzkontrollen in Reitzenhain und Oberwiesenthal wurden in den letzten Wochen 4.300 einreisewillige Personen abgewiesen. Das teilte die Bundespolizei mit. Die Kontrollen waren temporär wiedereingeführt worden, weil das Nachbarland Tschechien als Virusvarienten-Gebiet eingestuft wurde. Durch die Kontrollen sollte die Ausbreitung der Corona-Pandemie eingedämmt werden. Seit gestern sind die Grenzkontrollen beendet. Trotzdem bleiben die Einreise- und Schutzbestimmungen unverändert gültig.

 

 

07:00 Uhr

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet heute für den Erzgebirgskreis 149 Neuinfektionen und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Die Wocheninzidenz liegt bei 349, das ist der höchste Wert in Sachsen.

15. April 2021

16:45 Uhr

In Sachsen sind gestern knapp 39.000 Menschen gegen das Coronavirus geimpft worden, ein neuer Tagesrekord. "Wir kommen gut mit dem Impfen voran. Die Impfzentren erweisen sich als extrem leistungsfähig und auch die Impfungen bei den Hausärzten nehmen Fahrt auf", sagte Gesundheitsministerin Petra Köpping heute. Damit sind in Sachsen seit Ende Dezember fast eine Million Impfungen verabreicht worden, knapp 300.000 davon Zweitimpfungen.

14:30 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.186 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 73,3 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Experten zufolge kommen die Krankenhäuser etwa zwei Wochen nach dieser Marke an ihre Belastungsgrenze. Die Belegung in den Krankenhäusern setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 378 (70,4 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 166 (59,5 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 642 (80,0 %)

07:03 Uhr

Nach einem rasanten Anstieg der Infektionszahlen liegt die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis heute bei 377. Das ist der zweithöchste Wert in Sachsen, geht aus der täglichen Onlinestatistik des Robert-Koch-Instituts hervor. Negativer Spitzenreiter ist der Kreis Zwickau mit einer Inzidenz von 378. Innerhalb eines Tages wurden im Erzgebirge 297 Neuinfektionen und drei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

14. April 2021

22:15 Uhr

Sachsen will den Personenkreis der Berechtigten für eine Corona-Schutzimpfung in der kommenden Woche weiter öffnen. Das gab Regierungschef Michael Kretschmer am Abend bei einer Video-Konferenz mit Vertretern unterschiedlicher Bereiche der Gesellschaft bekannt. Das soll Personen der sogenannten dritten Priorisierungsgruppe betreffen. Schon bisher konnten sich aus dieser Gruppe Menschen im Alter ab 60 für eine Impfung anmelden. Künftig soll das auch für andere möglich sein. Mehr Infos hier.

21:00 Uhr

Ab Freitag sollen sich auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren impfen lassen können - neben den Lehrern. Das kündigte Sozialministerin Petra Köpping an. 

14:40 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.194 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 73,7 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Experten zufolge kommen die Krankenhäuser etwa zwei Wochen nach dieser Marke an ihre Belastungsgrenze. Die Belegung in den Krankenhäusern setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 385 (71,8 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 161 (57,7 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 648 (80,5 %)

13:50 Uhr

Sachsen will in der Corona-Krise die Lehrpläne anpassen und Inhalte streichen. Dazu gebe es derzeit Gespräche mit Schulleitern, Lehrerverbänden, Schüler- und Elternvertretern sowie Gewerkschaften, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums. Heute gibt es eine erste Runde, morgen die zweite. Im Juli soll entschieden werden, wo Abstriche gemacht werden. Streichungen soll es den Angaben zufolge in allen Fächern geben - wegfallen sollen aber keine.

12:59 Uhr

Unter 60-Jährige, die bereits einmal mit Astrazeneca geimpft wurden, sollen für ihre Zweitimpfung in der Regel die Präparate von Biontech oder Moderna erhalten. Auf diese Empfehlung haben sich die Gesundheitsminister der Länder einstimmig geeinigt und folgen damit dem Vorschlag der Ständigen Impfkommission (Stiko) von Anfang April. Im Einzelfall soll aber auch eine Zweitimpfung mit Astrazeneca möglich sein.

10:43 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuansteckungen steigt in Sachsen weiter. Das Robert Koch-Institut bezifferte die Inzidenz heute auf 227,8. Gestern hatte der Wert noch bei 212 gelegen. Er gibt an, wie viele Neuinfektionen es binnen einer Woche je 100 000 Einwohner gegeben hat. Von den 13 Regionen in Sachsen bleibt der Vogtlandkreis der Negativ-Spitzenreiter. Dort lag der Wert bei 370,8. Auch der Landkreis Zwickau (349,2) und der Erzgebirgskreis (338,3) weisen Werte jenseits der 300er-Marke auf.

07:00 Uhr

211 Neuinfektionen und sechs Todesfälle meldet das Robert-Koch-Institut heute für den Erzgebirgskreis. Damit ist auch die Wocheninzidenz in die Höhe geschnellt. Sie liegt aktuell bei 338. Gestern wurde dieser Wert von mit 298 angegeben. 

13. April 2021

18:00 Uhr

Schulschließungen sollen keine Bundesangelegenheit werden. Das fordert das sächsische Kabinett. In der bundesweiten Notbremse ist vorgesehen, dass Schulen ab einer Inzidenz von 200 schließen müssen. Der Freistaat will über diesen Punkt noch diskutieren. Man habe mit einer Teststrategie, Hygieneregeln und Impfungen für Lehrer sicheren Präsenzunterricht ermöglichen können.

16:59 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.205 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 74,2 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 377 (71,0 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 161 (57,1 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 667 (82,3 %)

14:30 Uhr

Ab Freitag können in Sachsen alle Lehrer einen Corona-Impftermin vereinbaren, also auch die Lehrkräfte an den weiterführenden Schulen. Bisher bekamen nur Grundschullehrer, Förderschullehrer und Erzieherinnen ein Angebot.

14:25 Uhr

Sachsen wird die derzeit bestehenden Corona-Maßnahmen vorerst bis zum 9. Mai verlängern. Darauf hat sich heute die Landesregierung verständigt. Mögliche Änderungen sollen erst nach der Neufassung des Bundesinfektionsschutzgesetzes einfließen, so Gesundheitsministerin Petra Köpping. Mehr Infos hier.

14:16 Uhr

Der Freistaat will den Spitzen- und Vereinssport mit Werbekooperationen im Zuge seiner Kampagne „So geht sächsisch“ unterstützen. Dazu sollen zusätzlich 2,5 Millionen Euro aus dem Corona-Bewältigungsfonds bereitgestellt werden, wie die Staatskanzleimitteilte. Der Landtag muss noch zustimmen. Die Auswahl erfolgt im Zuge eines Wettbewerbs, der zusammen mit dem Landessportbund initiiert wird.

14:12 Uhr

Die stationären Grenzkontrollen zu Tschechien enden. Die Kontrollen sollen morgen Nacht, 0 Uhr, auslaufen, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums. Die Infektionen in Tschechien seien zuletzt deutlich gesunken. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) habe Grenzkontrollen im Herzen Europas immer nur als letztes Mittel betrachtet. „Die derzeitige Situation ermöglicht es uns, im Rahmen einer intensiven Schleierfahndung, die notwendigen Kontrollmaßnahmen im Grenzraum sicherzustellen.“

10:25 Uhr

In Sachsen nimmt die Zahl der Neuansteckungen mit dem Coronavirus weiter zu. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat heute 212. Am Tag zuvor lag der Wert noch bei 203,6. Vor einem Monat, am 13. März, lag die Inzidenz im Freistaat noch bei einem Wert von 105,1. Sachsen ist nach Thüringen (235) bundesweit das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Bundesland.

06:00 Uhr

Für den Erzgebirgskreis gilt heute eine Wocheninzidenz von 299. Das meldet das Robert-Koch-Institut in seiner täglichen Onlinestatistik. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist innerhalb eines Tages um 88 Fälle gestiegen. Auch ein weiterer Todesfall ist zu beklagen. Im Vogtlandkreis liegt die Wocheninzidenz bei 328.

12. April 2021

19:00 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.101 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 69,7 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 350 (64,9 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 151 (53,9 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 600 (78,9 %)

17:45 Uhr

Gesundheitsministerin Petra Köpping hat heute im Impfzentrum Leipzig ihre erste Corona-Schutzimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten. Gemeinsam mit ihr ließen sich auch die Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. med. Beate A. Schücking, sowie die Kanzlerin der Hochschule, Prof. Dr. Birgit Dräger, selbst Pharmazeutin, mit diesem Impfstoff impfen. Alle drei gehören mit über 60 Jahren zu der Personengruppe, die sich seit vergangenem Donnerstag für eine Impfung mit AstraZeneca anmelden kann.

17:00 Uhr

Sachsen will die geltenden Corona-Regeln um drei Wochen verlängern. Die derzeitige Corona-Schutzverordnung bleibe bestehen und werde bis zum 9. Mai verlängert, sagte Regierungssprecher Ralph Schreiber. Am Dienstag will das Kabinett zur Abstimmung zusammenkommen. Zuvor hatten Medien berichtet. Die derzeitige Landesverordnung läuft am Sonntag (18. April) aus. Damit bleiben etwa Kontaktbeschränkungen bestehen, Gastronomie und Hotels geschlossen, Schulen und Kitas mit Einschränkungen geöffnet. Sachsen reagiert damit auf die geplante Neufassung des Bundesinfektionsschutzgesetzes.

09:00 Uhr

Kultusminister Christian Piwarz (CDU) kritistiert die angedachten bundesweiten Schulschließungen ab einer Inzidenz von 200. Gegenüber der Bildzeitung sagte er, dass das Vorgehen des Bundes höchst fragwürdig ist. Zum einen sei die Bildungshoheit der Länder in Gefahr. Zum anderen sei die reine Fixierung auf die Inzidenzwerte falsch, so Piwarz. Er plädiert dafür, auch die Auslastung bei den Krankenhausbetten einzubeziehen.

05:30 Uhr

Die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis ist auf 294 gestiegen. Das geht aus der täglichen Online-Statistik vom Robert-Koch-Institut (RKI) hervor. Gestern hatte der Wert noch bei 274 gelegen. Innerhalb eines Tages wurden 170 neue Coronafälle bestätigt, weitere Todesfälle gab es nicht. Im Vogtlandkreis liegt die Inzidenz heute bei 335. Das RKI weist aber erneut darauf hin, dass die Zahlen wegen der Osterfeiertage noch verzerrt sein können.

11. April 2021

17:00 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.061 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 66,9 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 332 (61,8 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 145 (50,9 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 584 (76,3 %)

05:04 Uhr

Im Erzgebirgskreis ist die Wocheninzidenz nahezu gleich geblieben. Sie wird am heutigen Tag mit rund 274 angegeben. Gestern lag sie bei 275. Dazu kommen 71 Neuinfektionen. Zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona wurden gemeldet.
 

10. April 2021

9:31 Uhr

Die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis ist deutlich angestiegen. Aktuell meldet das RKI einen Wert von gut 275. Binnen 24 Stunden kamen 396 Neuinfektionen hinzu. Auch drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona wurden gemeldet.

09. April 2021

15:34 Uhr

In der Innenstadt von Annaberg wird am Montag ein Corona-Testzentrum öffnen. Für einen Besuch muss man vorher keinen Termin machen, hieß es von der Stadt. Geöffnet hat das Zentrum im Erzhammer von Montag bis Freitag zwischen 08:30 Uhr und 17 Uhr, Samstags von 08:30 Uhr bis 12 Uhr. Mehr dazu finden Sie hier.

15:12 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.127 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 71,8 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 370 (71,0 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 157 (55,3 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 600 (78,5 %)

10:55 Uhr

Die für kommende Woche geplante Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) ist offenbar abgesagt worden. Das berichtet die Agentur Reuters unter Berufung auf Regierungskreise. "Die Bundesregierung beabsichtigt schon nächste Woche im engen Einvernehmen mit den Ländern und dem Bundestag einen Gesetzentwurf auf den Weg zu bringen, der eine direkt verbindliche und umfassende Notbremse für Kreise ab einer Inzidenz von 100 vorsieht", heißt es. Unterhalb einer Inzidenz von 100 sollten die bestehenden Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz fortgelten und die Länder damit ihre Zuständigkeit behalten.

10:10 Uhr

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist die Wocheninzidenz in Sachsen wieder leicht gestiegen. Gestern lag der Wert noch bei 143, heute liegt er bei rund 151. Laut RKI wurden seit Beginn der Pandemie insgesamt 231.314 Infektionen mit dem Coronavirus labortechnisch nachgewiesen und damit 1.887 mehr als gestern.

7:03 Uhr

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet heute in seiner Online-Statistik 112 neue Corona-Fälle für den Erzgebirgskreis. Die Wocheninzidenz liegt bei rund 199. Es gab drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Das RKI weist erneut daraufhin, dass die Zahlen durch die Ostertage verzerrt sein können.

08. April 2021

15:20 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.116 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 70,9 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 366 (68,3 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 155 (55,4 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 595 (78,4 %)

10:19 Uhr

Sachsenweit ist die Sieben-Tage-Inzidenz nach Angaben des RKI erneut leicht gesunken. Sie lag Stand heute 3:08 Uhr bei 143. Am Vortag hatte der Wert noch bei 150 gelegen. Damit lag Sachsen weiter hinter Thüringen an der zweiten Stelle der deutschen Bundesländer. Allerdings wies das RKI erneut darauf hin, dass es wegen der Osterfeiertage zu weniger Tests und verzögerten Meldezahlen gekommen sein kann. Das sei bei der Interpretation der Zahlen zu berücksichtigen.

5:55 Uhr

Die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis ist heute etwas niedriger als gestern. Der Wert liegt laut Robert-Koch-Institut bei rund 225 - gestern war er noch bei 233. Es gab vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Zudem haben sich 148 Menschen nachweislich neu mit Corona infiziert.

07. April 2021

15:35 Uhr

In Sachsen können ab morgen, 8 Uhr, alle Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca in den sächsischen Impfzentren buchen, wie das Sozialministerium mitteilte. Bis voraussichtlich Mitte April stehen rund 50.000 Impftermine mit diesem Impfstoff zur Verfügung. Diese können ausschließlich online im Portal gebucht werden. Die ersten Termine stehen am 9. April zur Verfügung. Ab voraussichtlich Mitte April soll der Impfstoff von AstraZeneca dann in den Arztpraxen angeboten werden.

 

14:15 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.094 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 68,8 Prozent. Der kritische Wert liegt bei 1.300. Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 347 (64,4 %), im Krankenhauscluster Leipzig: 156 (55,3 %), im Krankenhauscluster Chemnitz: 591 (77,0 %)

10:42 Uhr

Die Wocheninzidenz in Sachsen ist erneut leicht gesunken. Der Wert lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei rund 150 (Stand: 7. April, 3.08 Uhr), nachdem er am Vortag noch mit etwa 181 angegeben worden war. Das RKI wies jedoch darauf hin, dass über Ostern vermutlich weniger Tests vorgenommen worden seien und deshalb auch weniger Ergebnisse gemeldet würden. Dies sei bei der Interpretation der Zahlen zu berücksichtigen.

Heute sollten in Sachsen die ersten Hausarztpraxen in die Impfkampagne gegen das Virus einbezogen werden. Wegen der noch geringen Liefermengen sollen pro Praxis und Woche zunächst etwa 20 Impfdosen zur Verfügung stehen, wie das Sozialministerium berichtete. Zunächst werde mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft, später soll das Vakzin von Astrazeneca hinzukommen. Die Terminvergabe regeln die Praxen selbst. Dabei können die Mediziner ihre Patientinnen und Patienten gezielt ansprechen, um die vorgegebene Priorisierung einzuhalten.

06:00 Uhr

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet heute für den Erzgebirgskreis eine Wocheninzidenz von 233. Innerhalb eines Tages wurden 54 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert, aber keine weiteren Todesfälle. Das RKI weist aber daraufhin, dass die Zahlen durch die Osterfeiertage verzerrt sein können, weil weniger Menschen zum Arzt gegangen sind und die Meldewege unterbrochen waren.

06. April 2021

16:10 Uhr

Ab morgen wird in den sächsischen Hausarztpraxen regulär geimpft. Die Praxen beziehen die Impfdosen über den Großhandel und Apotheken. Zunächst sind es 20 pro Praxis und Woche – anfangs ausschließlich das Vakzin von Biontech/Pfizer. Danach soll immer mehr Astrazeneca hinzukommen, wie das Sozialministerium mitteilte. Die Ärzte können ihre Patienten unter Berücksichtigung der Priorisierung gezielt ansprechen. Ergänzend zu den Lieferungen über den Großhandel erhalten rund 160 Praxen in Grenznähe rund 50.000 Dosen von Astrazeneca.

15:30 Uhr

Ministerpräsident Michael Kretschmer unterstützt den Vorstoß des CDU-Vorsitzenden Armin Laschet nach einem schnellen und harten "Brücken-Lockdown". Mit der Dynamik vor Ostern werden wir Ende Mai nicht erreichen, sagte Kretschmer der "Sächsischen Zeitung". Erst dann könne man erwarten, dass die Impfungen einen nennenswerten Beitrag zur Verringerung des Infektionsgeschehens liefern. Laschet will einen zwei bis drei Wochen langen "Brücken-Lockdown". Damit soll die Zeit überbrückt werden, bis viele Menschen geimpft sind.

15:00 Uhr

In den sächsischen Krankenhäusern sind aktuell 1.037 Betten auf Normalstation mit Corona-Patienten belegt. Die derzeitigen Prognose gehe nicht davon aus, dass die Belastungsgrenze von 1.300 in der laufenden Woche überschritten wird, wie das Sozialministerium auf Anfrage mitteilte.

Die Belegung setzt sich so zusammen: im Krankenhauscluster Dresden: 331 (61,5 %) I im Krankenhauscluster Leipzig: 147 (56,3 %) I im Krankenhauscluster Chemnitz: 559 (73,8 %)

Die Bettenbelegung ist seit 1. April entscheidend für mögliche Lockerungen - für Geschäfte, Museen und Freizeiteinrichtungen mit Hygienekonzept und Test. Nach der jüngsten Übersicht (Stand: 6. April 12.00 Uhr) liegt die Auslastung bei 66 Prozent. Weitere 345 Covid-19-Patienten befinden sich auf Intensivstationen.

10:30 Uhr

Die Zahl der innerhalb der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner neu mit dem Coronavirus Infizierten ist in Sachsen nach dem Osterwochenende wieder leicht gefallen. Der Inzidenzwert lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts heute bei rund 181, nachdem er am Vortag noch mit fast 190 angegeben worden war. Das RKI wies jedoch darauf hin, dass über die Feiertage vermutlich weniger Tests vorgenommen und Ergebnisse gemeldet wurden. Dies sei bei der Interpretation der Zahlen zu berücksichtigen.

8:40 Uhr

Die Inzidenz im Landkreis Mittelsachsen liegt laut RKI bei 214. 41 neue Fälle wurden in den letzten 24 Stunden registriert. Nach  Angaben des Landkreises werden 72 Patienten im Krankenhaus behandelt, 14 liegen auf der Intensivstation. Auch Mittelsachsen hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die unter anderem Geschäften erlaubt zu öffnen.

7:29 Uhr

Die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis wird heute vom Robert-Koch-Institut mit rund 274 angegeben. Der Online-Statistik zufolge gab es 70 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus, aber keine weiteren Todesfälle. Das RKI weist daraufhin, dass die Zahlen durch die Osterfeiertage verzerrt sein können, da meist weniger Personen einen Arzt aufgesucht haben. So können auch weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermittelt haben.

05. April 2021

17:10 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut Gesundheitsministerium aktuell 1.002 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 64,4 Prozent. Die Belegung setzt sich so zusammen:

im Krankenhauscluster Dresden: 318 (58,9 %)

im Krankenhauscluster Leipzig: 136 (52,7 %)

im Krankenhauscluster Chemnitz: 548 (72,2 %)

12:05 Uhr

Nach leichtem Rückgang hat sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Sachsen wieder erhöht. Das Robert-Koch-Institut gab die Sieben-Tage-Inzidenz heute mit 190 an. 737 neue Infektionen wurde gemeldet sowie zwei weitere Todesfälle. Das RKI weist darauf hin, dass über Ostern meist weniger Tests gemacht und gemeldet werden. Zudem könne es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln.

9:30 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Erzgebirgskreis 115 Neuinfektionen binnen 24 Stunden, es gab einen weiteren Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg an auf 280.

04. April 2021

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut dem Land Sachsen aktuell 945 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 61,7 Prozent. Die Belegung setzt sich den Angaben nach so zusammen:

im Krankenhauscluster Dresden: 290 (55,3 %)
im Krankenhauscluster Leipzig: 129 (51,2 %)
im Krankenhauscluster Chemnitz: 526 (69,6 %)

8:19 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Erzgebirgskreis liegt aktuell bei 263. Im laufe des letzten Tages kamen 173 neue Fälle hinzu. Weitere Todenfälle im Zusammenhang mit Covid-19 kamen nicht dazu.

03. April 2021

10:36 Uhr

Der Inzidenzwert in Sachsen ist rückläufig. Das RKI hat ihn heute mit rund 186 ausgewiesen - nach knapp 190 am Vortag. Bundesweit lag der Wert bei rund 131. Insgesamt wurden knapp 1.300 neue Infektionen aus dem Freistaat gemeldet sowie 30 weitere Todesfälle.

10:24 Uhr

Auf den Normalstationen der sächsischen Krankenhäuser befinden sich laut dem Land Sachsen aktuell 955 Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von knapp 62 Prozent. Die Belegung setzt sich den Angaben nach so zusammen:

im Krankenhauscluster Dresden1: 302 (57,5 %)
im Krankenhauscluster Leipzig2: 136 (52,9 %)
im Krankenhauscluster Chemnitz3: 517 (67,8 %)

10:02 Uhr

Die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis ist von gestern zu heute wieder gestiegen. Laut Robert-Koch-Institut liegt der Wert aktuell bei rund 249. 189 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wurden registriert und acht weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Im besonders stark betroffenen Vogtlandkreis ist die Inzidenz weiter gesunken und liegt heute bei rund 367 (Vortag: 398).

02. April 2021

20:46 Uhr

Der Erzgebirgskreis hat eine Allgemeinverfügung erlassen. Damit verbunden sind einige Lockerungen nach Ostern. So können Geschäfte, Tierparks und Kosmetikstudios mit entsprechenden Test- und Hygienekonzepten öffnen. Das alle gilt, solang die Bettenbelegung mit Corona-Patienten auf Normalstation in den sächsischen Krankenhäusern von 1.300 nicht überschritten wird. Mehr Infos gibt es hier.

10:45 Uhr

Im Erzgebirgskreis ist die Inzidenz wieder etwas gesunken. Das Robert-Koch-Institut wies sie heute mit rund 232 aus. Binnen 24 Stunden gab es dazu einen neuen bestätigten Covid-Todesfall. Im besonders betroffenen Vogtlandkreis ist die Inzidenz auf rund 398 gesunken.

01. April 2021

16:22 Uhr

Neue Zahlen aus den Krankenhäuser: Laut Gesundheitsministerium sind heute 1.019 Betten auf der Normalstation durch COVID19-Patienten belegt. Das entspricht einer Auslastung von gut 65 Prozent.

12:30 Uhr

Blick nach Tschechien: Der gerade zu Ende gegangene März war in Tschechien der Monat mit den meisten Corona-Todesfällen seit Beginn der Pandemie. Wie heute aus den Zahlen des Gesundheitsministeriums in Prag hervorging, starben 5.779 Menschen, die zuvor positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden waren. Das waren rund 800 mehr als auf dem Höhepunkt der zweiten Welle im November, dem bisher schlimmsten Monat mit Blick auf die Todeszahlen.

10:10 Uhr

Der Wochenwert der Corona-Neuansteckungen ist in Sachsen nach einem vorübergehenden Rückgang wieder leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut meldet heute den Wert von 190,3. Sachsen hat nach Thüringen (254,0) weiterhin die zweithöchste Inzidenz aller Bundesländer.

07:07 Uhr

Ab heute gilt eine neue Corona Verordnung  für Sachsen. Landkreise und kreisfreie Städte können inzidenzunabhängig über Verschärfungen und Lockerungen entscheiden. Allerdings steht und fällt alles mit der sachsenweiten Auslastung der Krankenhäuser. Liegen 1.300 Coronapatienten auf den Normalstationen, müssen Geschäfte wieder schließen, Lockerungen zurückgenommen werden. Die aktuellste Zahl stammt von gestern Mittag - da waren 1.048 Betten auf den Normalstationen mit Coronapatienten belegt, was einer Auslastung von 68 Prozent entspricht. In der Region Chemnitz, zu der auch der Erzgebirgskreis gehört, war die Auslastung der Krankenhäuser am größten (76,5 Prozent).

05:50 Uhr

Das RKI meldet für den Erzgebirgskreis heute eine Inzidenz von 245. Damit ist der Wert wieder gestiegen. Es gab binnen 24 Stunden 242 neue Coronainfektionen und einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Im besonders betroffenen Vogtlandkreis liegt die Inzidenz heute bei 404.

31. März 2021

17:48 Uhr

Die Auslastung der Krankenhäuser im Erzgebirge steigt. Aktuell werden 110 Corona-Patienten stationär behandelt, 25 davon auf der Intensivstation. Heute morgen gab es nur zwei freie Intensivbetten für Covid-Patienten und zwei weitere für alle anderen Behandlungsfälle. Für einen Kreis mit 350.000 Einwohner sei das sehr wenig, sagte Amtsarzt Sandro Müller. Die Krankenhäuser versuchen weitere Kapazitäten auf den Intensivstationen zu schaffen.

17:25 Uhr

Die Stadt Augustusburg darf mit seinem Corona-Modellprojekt beginnen. Das hat Bürgermeister Dirk Neubauer bei Facebook verkündet. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

13:06 Uhr

Nachdem Tschechien nicht mehr als Virusvariantengebiet eingestuft ist, nimmt die Länderbahn den Zugverkehr in das Nachbarland wieder auf. Auch die Vogtlandbahn wird ab 12. April wieder grenzüberschreitend von Bad Brambach nach Cheb fahren.

12:08 Uhr

Sachsen setzt die neue vorsorgliche Altersbeschränkung für den Impfstoff Astrazeneca von diesem Mittwoch an um. Das Präparat soll dann in der Regel nur noch für Menschen ab 60 Jahren eingesetzt werden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Der Freistaat setzt damit einen einstimmigen Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) von Bund und Ländern um. Hintergrund sind Fälle von Blutgerinnseln (Thrombosen) in Hirnvenen. Die Corona-Impftermine in den nächsten Tagen sind trotz der neuen Einschränkungen aber gesichert. Man werde der betroffenen Altersgruppe von diesem Mittwoch an "einen anderen Impfstoff anbieten", so Köpping.

11:06 Uhr

Die Corona-Inzidenz ist in Sachsen erneut leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut meldet heute eine Wert von 182,3. Gestern hatte die Inzidenz noch bei 193,4 gelegen und am Montag bei 200,4. Sachsen hat nach Thüringen aber weiter die zweithöchste Neuansteckungsrate aller Bundesländer. Negativ-Spitzenreiter in Sachsen bleibt das Vogtland. Auch dort ging die Inzidenz allerdings etwas zurück. Auch in den  Landkreisen Zwickau (273,0) und Erzgebirge (227,5) sanken die Werte. Dagegen kletterte die Inzidenz in Chemnitz auf 301,2.

08:23 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 615 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 92 davon auf Intensivstationen. 36 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören der Erzgebirgskreis, der Landkreis Mittelsachsen, der Vogtlandkreis, der Landkreis Zwickau und Chemnitz.

05:03 Uhr

Das RKI meldet für den Erzgebirgskreis heute ein Inzidenz von 227,5 damit ist der Wert weiter gesunken. Es gab binnen 24 Stunden 82 neue Coronainfektionen und keine neuen Todesfälle. Im besonders betroffenen Vogtlandkreis liegt die Inzidenz heute bei knapp 417.

30. März 2021

10:42 Uhr

Augustusburg kann auf den Start seines Modellprojektes zur Öffnung von Geschäften und Gastronomie ab 1. April weiter hoffen. Laut Verordnung sind diese Projekte inzidenzunabhängig möglich. Erst wenn die Bettenauslastung mit Coronapatienten über 1.300 steigt, werden sie untersagt.

10:39 Uhr

Bei Friseur und Fußpflege braucht man künftig auch als Kunde einen negativen Coronatest.

10:35 Uhr

Die neue Coronaverordnung sieht eine Erweiterung der Testpflicht vor. Schüler, Lehrer, Erzieher und weiteres Personal in den Einrichtungen muss sich künftig zweimal die Woche testen lassen. Eltern, die ihre Kinder bis in die Kita begleiten müssen, brauchen einen negativen Coronatest, der nicht älter als drei Tage ist. Maskenpflicht besteht für Schüler ab der 5. Klasse künftig auch im Unterricht.

09:55 Uhr

Der Wochenwert für Corona-Neuinfektionen in Sachsen ist heute wieder unter die Marke von 200 gerutscht. Das Robert Koch-Institut gab die Zahl der Ansteckungen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen für den Freistaat mit 193,4 an, am Vortag lag sie bei 200,4. Sachsen hat hinter Thüringen (237,6) den zweithöchsten Wert in Deutschland.

08:15 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 597 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 89 davon auf Intensivstationen. 47 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören der Erzgebirgskreis, der Landkreis Mittelsachsen, der Vogtlandkreis, der Landkreis Zwickau und Chemnitz.

06:05 Uhr

Das RKI meldet für den Erzgebirgskreis heute ein Inzidenz von 257, damit ist der Wert ganz leicht gesunken. Es gab binnen 24 Stunden 54 neue Coronainfektionen und keine neuen Todesfälle. Im besonders betroffenen Vogtlandkreis liegt die Inzidenz heute bei gut 434.

06:03 Uhr

Das Tourismus-Modellprojekt "Covid-Ex Oberwiesenthal" kann am Donnerstag nicht starten. Das hat Projektmanager Erik Schulze der Freien Presse am Abend bestätigt. Es habe wegen der Infektionslage keine Genehmigung vom Landratsamt gegeben.

29. März 2021

16:05 Uhr

Die Grünen im Landtag wünschen sich eine möglichst einfache und kurze neue Corona-Schutzverordnung. Das sagte die Abgeordnete Kathleen Kuhfuß heute nach den Beratung mehrerer Ausschüsse zur neuen Verordnung. Sie soll noch am Abend vom Kabinett verabschiedet und morgen der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Grünen wollen zudem, dass Kitas und Schulen unabhängig vom Inzidenzwert offen bleiben und alle Arbeitnehmer zwei Mal pro Woche ein Testangebot bekommen.

13:23 Uhr

In Sachsen wird auch an den Osterfeiertagen geimpft. Die Impfzentren hätten geöffnet, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. Online könnten freie Termine eingesehen und gebucht werden. In der Live-Übersicht finden sich in den gut ein Dutzend Impfzentren nach aktuellem Stand vom Montagmittag zwar nur vereinzelt Termine. Das könne sich aber minütlich änder, hieß es. Am Wochenende etwa hatte das Deutsche Rote Kreuz rund 30.000 Termine freigeschaltet. Diese seien aber innerhalb weniger Stunden vergeben gewesen. In den Impfzentren wird mit dem Präparat von Astrazeneca geimpft.

Laut Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden in Sachsen bisher mehr als 609.000 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht. Mit gut 382.000 Erstimpfungen verbucht der Freistaat eine Impfquote von 9,4 Prozent und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt (10,8 Prozent). Bei den Zweitimpfungen hingegen liegt Sachsen mit einer Quote von 5,6 Prozent bundesweit vorn.

11:12 Uhr

Der Wochenwert für Corona-Neuinfektionen in Sachsen hat heute die Marke von 200 erreicht. Das Robert Koch- Institut meldet eine Inzidenz von 200,4. Gestern waren es noch 183.

10:14 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 577 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 100 davon auf Intensivstationen. 45 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören der Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

05:50 Uhr

Das RKI meldet heute für den Erzgebirgskreis eine Inzidenz von gut 259. Der Wert ist damit weiter gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden gab es 97 neue Coronainfektionen und keine neuen Sterbefälle. Am stärksten betroffen in Sachsen ist weiter der Vogtlandkreis mit einer Inzidenz von knapp 425. Aber auch in Chemnitz (298) und im Landkreis Zwickau (299,7) ist die Inzidenz inzwischen sehr hoch.

28. März 2021

12:31 Uhr

Der Wochenwert für Corona-Neuinfektionen in Sachsen nähert sich immer mehr der Marke von 200. Heute liegt die Inzidenz für den Freistaat laut RKI bei 183 (bundesweit: 129,7). Am stärksten ist weiter das Vogtland betroffen, mit einer Wocheninzidenz von gut 418. Weitere fünf Regionen haben Werte von mehr als 200: Landkreis Zwickau (289,5), Chemnitz (251,3), Erzgebirgskreis (249,9), Landkreis Nordsachsen (223,0) und Görlitz (201,0). Nur die Stadt Leipzig liegt mit 72,5 unter der Marke von 100.

12:27 Uhr

In Freiberg öffnet nächste Woche ein Impfzentrum. Und zwar Gründonnerstag bis Ostermontag täglich von 8 bis 17 Uhr. Pro Tag können rund 250 Personen gegen Corona geimpft werden. Menschen über 80 Jahre werden angeschrieben. Mehr Infos hier.

08:15 Uhr

Für den Erzgebirgskreis meldet das RKI heute 98 Neuinfektionen binnen eines Tages und keine neuen Sterbefälle. Die Inzidenz liegt 250.

27. März 2021

07:30 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet heute für den Erzgebirgskreis eine Inzidenz von 239. Die Zahl der Neuinfektionen ist innerhalb eines Tages um 193 gestiegen, weitere Todesfälle werden nicht gemeldet. Im stark betroffenen Vogtlandkreis liegt die Inzidenz heute bei 406.

26. März 2021

17:20 Uhr

Unter Schülern und Lehrern in Sachsen ist die Infektionsrate sehr gering. Das zeigen die Ergebnisse der Selbsttestungen an weiterführenden Schulen in dieser Woche. Demnach gab es laut Kultusministerium unter den rund 146.000 Selbsttests bei Schülern 191 positive Ergebnisse. Das entspricht einer Infektionsrate von 0,13 Prozent. Rund 2.500 Schüler verweigerten den Test. Beim Schulpersonal wurden bei knapp 63.000 Testungen 90 Infektionsfälle festgestellt, was einer Infektionsrate von 0,14 Prozent entspricht. Unter dem Schulpersonal, welches sich zwei Mal wöchentlich testen muss, wurden die Selbsttest 26 Mal verweigert.

 

16:36 Uhr

In Sachsens Krankenhäusern werden immer mehr Covid-Patienten behandelt. Gesundheitsministerin Petra Köpping sagte, die Lage sei ernst. Die Krankenhäuser steuerten wieder auf die Belastungsgrenze zu. Nach ihren Angaben sind die Normalstationen zu 67 Prozent ausgelastet, die Intensivstationen zu 83 Prozent. Am 2. April könnte der kritische Wert von 1.300 belegten Normalbetten überschritten sein, bei einem moderateren Anstieg am 9. April. Die Corona-Schutz-Verordnung schreibt für den diesen Fall eine Rückkehr zum Lockdown vor.

11:48 Uhr

Die Inzidenz in Sachsen ist laut RKI auf gut 169 gestiegen. Der Vogtlandkreis bleibt mit einer Wocheninzidenz von 419,5 weiter der größte Hotspot der Pandemie in Sachsen. Dahinter rangieren der Landkreis Zwickau (266,7), der Erzgebirgskreis (223,0), die Stadt Chemnitz (222,1) und Nordsachsen (209,9). Unter den Landkreisen und kreisfreien Städten hat nur noch die Stadt Leipzig einen Wert von unter 100 (80,1).

10:38 Uhr

Wegen Überschreitung des 100er Wertes bei der Sieben-Tage-Inzidenz müssen ab Montag Kitas und Horte im Mittelsachsen wieder schließen. Ebenfalls betroffen sind die Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Görlitz sowie die Stadt Chemnitz. Eine Notbetreuung wird eingerichtet.

08:30 Uhr

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Fehler im Corona-Management seitens der Politik eingeräumt. "Jetzt haben wir ein Jahr hinter uns und es ist einfach furchtbar dieses zu erleben, diese vielen Schäden, diese vielen Ungerechtigkeiten", sagte Kretschmer heute in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. Er nannte als Beispiel die schleppenden Auszahlungen der Wirtschaftshilfen und auch die jüngste Verwirrung um die Oster-Ruhetage. "Das war nicht gut und hat Vertrauen zerstört." Die Pandemie sei aber eben "eine Suche nach Instrumenten" und nicht der Mutige, sondern nur der Umsichtige und Besonnene könne Erfolg haben.

08:05 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 543 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 89 davon auf Intensivstationen. 46 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

07:05 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet heute für den Erzgebirgskreis eine Inzidenz von 223. Die Zahl der Neuinfektionen ist innerhalb eines Tages um 157 gestiegen, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Im Vogtlandkreis liegt die Inzidenz heute bei 420.

25. März 2021

11:15 Uhr

In Sachsen steigt die Zahl der registrierten Corona-Neuansteckungen weiter. Heute lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 167. Am Tag zuvor belief sich die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche noch auf 155.

09:35 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 532 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 88 davon auf Intensivstationen. 40 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

05:30 Uhr

Es gibt einen deutlichen Anstieg der Coronainfektionen im Erzgebirgskreis. Das Robert-Koch-Institut meldet heute 188 neue Ansteckungen und drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Die Inzidenz liegt bei 221. Im Vogtlandkreis ist dieser Wert auf 417 gestiegen.

24. März 2021

19:00 Uhr

Im Erzgebirgskreis gibt es kaum noch freie Intensivbetten für Coronapatienten. Teils liegt die Kapazität am Morgen bei zwei oder gar keinem Bett, sagte Amtsarzt Sandro Müller. Im Schnitt sind es acht Betten.

18:40 Uhr

Entscheidungen über Schulöffnungen und -schließungen könnten künftig regionaler getroffen werden. Ein entsprechender Vorschlag werde aktuell mit der Landesregierung diskutiert, sagte Landrat Frank Vogel. Voraussetzung seien allerdings genügend Tests.

13:10 Uhr

Nach dem überraschenden Kippen der umstrittenen Osterruhe-Regelung hat sich Kanzlerin Angela Merkel bei den Menschen in Deutschland entschuldigt. Der ganze Vorgang habe zusätzliche Verunsicherung ausgelöst, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Berlin. "Das bedauere ich zutiefst und dafür bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung." Merkel übernahm dafür die volle Verantwortung. "Dieser Fehler ist einzig und allein mein Fehler", betonte sie. "Denn am Ende trage ich für alles die letzte Verantwortung. Qua Amt ist das so." Ein Fehler müsse als solcher benannt und vor allem korrigiert werden - "und wenn möglich hat das noch rechtzeitig zu geschehen", sagte Merkel weiter. Die Idee sei "mit bester Absicht entworfen worden", betonte Merkel. Man müsse es unbedingt schaffen, die dritte Welle der Pandemie zu bremsen. "Dennoch war die Idee der sogenannten Osterruhe ein Fehler. Sie hatte ihre guten Gründe, war aber in der Kürze der Zeit nicht gut genug umsetzbar, wenn sie überhaupt jemals so umsetzbar ist, dass Aufwand und Nutzen in einem halbwegs vernünftigen Verhältnis stehen", sagte Merkel. Die Kanzlerin erläuterte, dass zu viele Fragen - von der Lohnfortzahlung bis zur Lage in Geschäften und Betrieben - in der Kürze der Zeit nicht so hätten gelöst werden können, wie es nötig gewesen wäre.

10:30 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 498 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 81 davon auf Intensivstationen. 46 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

10:23 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen sinkt. Heute meldete das Robert-Koch-Institut für den Freistaat 155 Neuansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche, nach 156 und 159 an den beiden Vortagen. Das RKI-Dashboard wies für Sachsen 36 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus aus.

08:58 Uhr

Studien belegen, dass Hautveränderungen ein Zeichen für eine Corona-Infektion sein können. Ein britisches Forschungsteam zeigt 17 Prozent der infizierten Menschen berichteten von Hautveränderungen als erstem Symptom und 21 Prozent sogar als einzigem sichtbaren Hinweis auf die Infektion.

08:15 Uhr

Die sächsische Regierung will heute Vormittag im Landtag zur Corona-Pandemie informieren. Das Thema steht noch vor der Aktuellen Stunde auf der Tagesordnung. Gesprächsbedarf gibt es reichlich. Nach den Beschlüssen von Bund und Ländern zu einer Verlängerung des Lockdowns und verschärften Regeln für das Osterfest waren am Dienstag viele Fragen zur Gültigkeit bestimmter Maßnahmen aufgetaucht. Ministerpräsident Michael Kretschmer hatte auf noch ausstehende Maßgaben des Bundes verwiesen.

06:30 Uhr

Die Inzidenz im Erzgebirgskreis liegt heute bei 206. Das meldet das Robert-Koch-Institut in seiner täglichen Statistik. Innerhalb von 24 Stunden gab es 104 Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle. Im Hotspot Vogtlandkreis wird die Inzidenz mit 403 angegeben.

23. März 2021

16:45 Uhr

Wer sich nicht auf das Coronavirus testen lassen will, hat kein Recht eine Schule zu betreten. Das sächsische Oberverwaltungsgericht hält die entsprechende Regelung in der Corona-Schutzverordnung für rechtmäßig. Mehrere Schüler hatten gegen das Verbot geklagt. Mehr Infos hier.

16:42 Uhr

Trotz des geplanten radikalen Lockdowns über Ostern werden Gastronomie und Freizeiteinrichtungen in Oberwiesenthal und Augustusburg voraussichtlich ab 1. April für Gäste öffnen. Die Landesregierung habe für das Modellprojekt grünes Licht gegeben, sagte der Bürgermeister von Augustusburg, Dirk Neubauer heute. Das Vorhaben werde wissenschaftlich begleitet und solle zeigen, wie Öffnungen unter Pandemie-Bedingungen möglich seien. Alle Gäste müssen dazu voraussichtlich täglich einen Corona-Test absolvieren. Schätzungen zufolge könnten in Oberwiesenthal täglich 600 bis 1.000 Übernachtungsgäste bewirtet werden, hieß es.

12:50 Uhr

Sachsen will zu Ostern einen konsequenten Lockdown einhalten. Am Gründonnerstag und auch am Ostersamstag soll nicht gearbeitet werden, sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer. Offen sein dürfen am Ostersamstag nur Supermärkte. Nach Ostern wolle man einen Weg beschreiten, der mit vielen Tests einhergehe. Kretschmer zufolge muss die Infektionslage unbedingt abgebremst werden. Die aktuelle Entwicklung führe sonst zu einer Überlastung der Krankenhäuser in kurzer Zeit. Weitere Infos hier.

12:38 Uhr

Sachsens Kirchen hoffen nach den jüngsten Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz weiter auf den Kirchgang zum höchsten Fest der Christen. Die meisten Gemeinden der evangelischen Landeskirche planen Präsenzgottesdienste zu Ostern, mit entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen, sagte eine Sprecherin. Bund und Länder wollten die Religionsgemeinschaften darum bitten, an Ostern auf Präsenzgottesdienste zu verzichten.

09:55 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt in Sachsen auf einem hohen Niveau. Das Robert-Koch-Institut meldete für den Freistaat 156 Neuansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche, nach 159 gestern. Bundesweit lag die Inzidenz am Dienstag bei 108. Von den 13 Regionen in Sachsen liegen heute nur noch  Leipzig und Dresden unter einer Inzidenz von 100.

09:50 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 492 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 73 davon auf Intensivstationen. 44 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

07:20 Uhr

 57 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona und eine Inzidenz von 214 - das sind die Zahlen, die das RKI am Morgen auf seinem Dashboard für den Erzgebirgskreis veröffentlicht hat. Im Hotspot Vogtlandkreis liegt die Inzidenz bei 405.

05:45 Uhr

Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April geeinigt. An Ostern sollen die Corona-Maßnahmen sogar noch einmal verschärft werden. Und für Auslandsurlaube soll eine generelle Testpflicht eingeführt werden. Die Beschlüsse im Überblick finden sie hier

22. März 2021

11:25 Uhr

Die dritte Corona-Welle türmt sich in Sachsen immer höher auf. Im Vergleich zum Vortag stieg die Inzidenz laut Robert Koch-Institut weiter an - von 145 am Sonntag auf 159 am Montag. Negativ-Spitzenreiter bleibt das Vogtland, wo die Rate trotz verschärfter Corona-Regeln beständig ansteigt auf inzwischen 391. 

10:30 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 454 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 70 davon auf Intensivstationen. 49 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

07:20 Uhr

Das Robert-Koch-Institut hat für den Erzgebirgskreis heute 76 neue Coronafälle gemeldet. Weitere Todesfälle kamen nicht dazu. Die Wocheninzidenz liegt bei 215. Im Hotspot Vogtlandkreis wird dieser Wert mit 391 angegeben.

21. März 2021

08:28 Uhr

129 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona und eine Inzidenz von 199,7 - das sind die Zahlen, die das RKI am Morgen auf seinem Dashboard für den Erzgebirgskreis veröffentlicht hat.  

20. März 2020

09:00 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Erzgebirgskreis 113 Neuinfektionen seit gestern. Die Zahl der Toten nach einer Covid-Erkrankung stieg um zwei. Mit 178 wird die Sieben-Tage-Inzidenz angegeben. 

19. März 2021

16:19 Uhr

Nachdem Schwarzenberg zunächst das Deutsche Rote Kreuz um Unterstützung bei der Errichtung einer Teststelle gebeten hat, dieses aber leider aus Kapazitätsgründen keine Möglichkeit für die Einrichtung hat, intensiviert die Stadt jetzt die Vorbereitungen zum Aufbau einer eigenen Corona-Teststation. Beim Erzgebirgskreis wurde ein Auftrag eingereicht, hieß es. Als Standort ist das Ärztehaus in Sonnenleithe geplant. Für die ersten Tage soll die Bundeswehr die Teststelle unterstützen. Sind alle Vorbereitungen getroffen, könnte die Teststelle frühstens am Mittwoch starten. Die Stadtverwaltung betonte, dass das DRK bei den Vorbereitungen behilflich sein wird.

13:45 Uhr

Sachsen nimmt die Impfungen mit Astrazeneca wieder auf. Vereinbarte Termine ab morgen, die nach dem Impfstopp abgesagt worden waren, können nun wie geplant in den Impfzentren wahrgenommen werden. Für bis heute ausgefallene Termine erhalten die Betroffenen in der kommenden Woche schriftlich ein neues Angebot. Wer das nicht annehmen kann, muss selbst einen neuen Termin buchen. Auch die Praxen, die an dem Modellprojekt zum Impfen beim Hausarzt teilnehmen, können wieder Astrazeneca spritzen. Im Corona-Hotspot Vogtland werden ab Montag zudem rund 110 Hausärzte mit dem Impfstoff beliefert. Der Landkreis gilt als Hotspot. Dort kann sich jeder ab 18 Jahre impfen lassen.

12:09 Uhr

Ab Montag öffnet ein weiteres Coronatestzentrum in Aue. Angeboten werden: Schnelltest, PCR- Test (wenn Schnelltest positiv) Antikörpertest. Mehr Infos hier.

11:00 Uhr

In der Region Chemnitz werden aktuell 429 Covid-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 53 davon auf Intensivstationen. 26 Intensivbetten sind frei. Das teilte das Landratsamt in Zwickau mit. Zur Region Chemnitz gehören Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau und Chemnitz.

10:34 Uhr

Die Corona-Infektionen in Sachsen nehmen weiter zu. Das Robert Koch-Institut wies heute für das Land eine Inzidenz von 127,1 aus. Gestern hatte der Wert noch 109,7 betragen. Bundesweit lag die Inzidenz bei 95,6. Corona-Hotspot in Sachsen bleibt der Vogtlandkreis mit einer Neuansteckungsrate von 358,9. Das ist bundesweit der zweithöchste Wert nach dem Nachbarlandkreis Greiz in Thüringen. Unter der kritischen Grenze von 100 sind in Sachsen nur noch fünf der 13 Regionen. Das sind die Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (96,9), Bautzen (92,1) und Leipzig (883) sowie die Großstädte Dresden (88,5) und Leipzig (73,2).

07:38 Uhr

Die Wocheninzidenz im Erzgebirgskreis steigt weiter. Heute liegt der Wert bei rund 166, wie aus der Online-Statistik des Robert-Koch-Instituts hervorgeht. Am Mittwoch hatte die Inzidenz noch bei 140 gelegen. Gestern wurden vom RKI wegen technischer Probleme keine neuen Zahlen gemeldet. Stand Heute sind 189 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus verzeichnet worden, aber kein weiterer Todesfall.