Gewaltverbrechen in der Chemnitzer City - 20-Jähriger festgenommen

Zuletzt aktualisiert:

Update vom 07.08.2022, 15:37 Uhr:

Kriminalpolizei und LKA haben offenbar einen schnellen Fahndungserfolg erzielt. Bei dem Gewaltverbrechen in der Chemnitzer City, bei dem eine 46-jährige Frau ums Leben gekommen ist und ein 34-jähriger Mann schwer verletzt wurde, hat die Polizei gestern noch einen Mann im Alter von 20 Jahren festnehmen können. Die Polizei geht davon aus, dass der nun festgenommene junge Mann die beiden - aus immer noch nicht erkennbaren Gründen - angegriffen hat. Der Deutsche wurde bereits heute Vormittag am Amtsgericht einem Ermittlungsrichter vorgeführt und verhaftet. Die Polizei will weiterhin klären, wie es zu der Tat kam.

Stand: 06.08.2022, 10:41 Uhr:

Vergangene Nacht kam es im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Reichenhainer Straße im Chemnitzer Innenstadtbereich zu einer schweren Auseinandersetzung, bei der eine 46-jährige Frau ums Leben kam.

Die Rettungsleitstelle Chemnitz informierte die Polizei in der vergangenen Nacht über zwei schwer verletzte Personen, die zuvor von Zeugen entdeckt worden sind. Dabei handelte es sich um eine 46-jährige Frau und einen 34 Jahre alten Mann. Beide wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Frau konnten die Ärzte nicht mehr helfen, sie verstarb in der Klinik.

Die Polizei geht zur Stunde von einem Gewaltverbrechen aus und forderte Unterstützung vom Landeskriminalamt Sachsen an. Die Beamten führten in den Morgenstunden im Umfeld des Tatorts umfangreiche Spurensicherungen durch und befragte Zeugen.

Ob die beiden untereinander in Streit gerieten oder bisher noch Unbekannte ebenfalls beteiligt waren, will die Polizei jetzt im Zuge ihrer Ermittlungen klären.