Treffen ehrenamtlicher Naturschützer in Brünlos

Zuletzt aktualisiert:

Mehr als 120 Menschen engagieren sich im Erzgebirgskreis ehrenamtlich für den Naturschutz. Darüber informierte jetzt das Landratsamt.

Anlass war das jährliche Treffen des Naturschutzdienstes am Wochenende in Brünlos.

Landrat Frank Vogel dankte den Ehrenamtlichen. Ihre Tätigkeit im Umwelt- und Naturschutz sei von großer Bedeutung fürs Erzgebirge. Klimawandel, Borkenkäferplage und lange Trockenheitsperioden würden uns weiter beschäftigen, so Vogel. Die Nachwuchsgewinnung müsse deshalb mehr in den Focus rücken.

Zum neuen Kreisnaturschutzbeauftragten fürs Mittlere Erzgebirge wurde Kay Meister aus Rübenau bestellt.