Veilchen bekommen Finanzspritze für Kunstrasenplatz

Zuletzt aktualisiert:

Für mehrere sächsische Sportvereine gab es in den vergangenen Tagen eine vorgezogene Bescherung. Die Weihnachtspost kam dabei nicht vom Nordpol, sondern hatte die Sächsische Aufbaubank als Absender und enthielt Förderbescheide im Rahmen der Sportförderung.

Auch der FC Erzgebirge Aue hat eine Finanzspritze bekommen. Der „Käfig“, ein Kunstrasenplatz soll erneuert werden. Dafür gibt es finanzielle Unterstützung in Höhe von über 84.000 Euro.

In den kommenden Jahren will der Freistaat weiter in Sportstätten für den Breitensport investieren. Im Doppelhaushalt 2021/22 stehen dafür 37,7 Millionen Euro zur Verfügung.