Veilchen lösen Vertrag mit Schuster auf

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue und Trainer Dirk Schuster haben den bis Juni kommenden Jahres laufenden Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Das teilte der Verein am Freitag mit.

Schuster sagte, die Arbeit mit der Mannschaft habe ihm große Freude bereitet. Wenn man jedoch auf der Führungsebene unterschiedliche Ansichten in sportlichen Fragen habe, sei es nur konsequent, sich zu trennen.

Schuster wurden in den letzten beiden Spielen der Saison von Co-Trainer Marc Hensel vertreten. Als Nachfolger beim FCE ist der ehemalige St. Pauli-Trainer Roland Vrabec im Gespräch.