Veilchen mit Unentschieden bei der Generalprobe

Zuletzt aktualisiert:

Erzgebirge Aue hat eine Woche vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga gegen Budnesliga-Aufsteiger Union Berlin 1:1 gespielt. Vor 3.743 Zuschauern im Erzgebirgsstadion gingen die Gäste in der 17. Minute durch Anthony Ujah in Führung. Christoph Daferner besorgte fünf Minuten vor Spielende den Ausgleich.

Die Auer, die am Mittwoch Hertha BSC noch mit 4:1 geschlagen hatten, präsentierten sich bei ihrer Generalprobe vor dem Saisonauftakt in einer Woche bei Greuther Fürth im ersten Durchgang müde und ideenlos. Das Fischer-Team ging nach einer Standardsituation in Führung. Marcus Ingvartsen verlängerte einen Eckball von Christopher Trimmel direkt auf den Kopf von Ujah, FCE-Schlussmann Martin Männel war chancenlos. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff rettete Aues Innenverteidiger Sören Gonther nach einem Kopfball von Marvin Friedrich kurz vor Torlinie (45.)

Erst nach dem Seitenwechsel wurde der Zweitligist aktiver und kam zu Chancen. Philipp Zulechner lief in der 46. Minute auf Union-Torhüter Rafal Gikiewicz zu, Christopher Lenz konnte im letzten Moment dazwischen grätschen und den Ausgleich verhindern. Wenig später köpfte Fabian Kalig den Ball nach einer Ecke knapp über die Latte (53.). Auf der anderen Seite verpasste Sebastian Polter den zweiten Treffer für Union. Männel blieb beim Schuss des Stürmers aus Nahdistanz Sieger (68.). Nach einer Flanke von Patrick Strauß köpfte Daferner in der 85. Minute schließlich zum 1:1-Endstand ein.