Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Chemnitz

Tageswohnungseinbruch

Zeit: 06.11.2020, 15.15 Uhr bis 17.45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4315) Unbekannte Täter drangen in einem Mehrfamilienhaus auf der Holbeinstraße nach dem Aufhebeln der Tür in eine Wohnung ein und entwendeten eine Playstation mit Spielen sowie 40 Euro Bargeld. Der Stehlschaden liegt bei etwa 190 Euro, der Sachschaden bei 100 Euro. (MP)

 

Einbruch in ein Ärztehaus

Zeit: 06.11.2020, 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(4316) Unbekannte Täter gelangten auf der Paul-Bertz-Straße über einen von außen zugänglichen Fahrstuhl in ein Ärztehaus. Sie hebelten an mehreren Zugangstüren von Praxen. Sie gelangten in Praxisräume und in ein Geschäft. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand wurden ein CD-Receiver sowie eine Schere im Gesamtwert von etwa 100 Euro entwendet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1 500 Euro. (MP)

 

Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Zeit: 06.11.2020, 14.26 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(4317)  Am Freitagnachmittag befuhr eine 31-Jährige mit ihrem Pkw VW die Dresdner Straße in Richtung Frankenberger Straße stadtauswärts. Auf Höhe Ampelanlage Fürstenstraße fuhr sie trotz Rotlicht in die Kreuzung ein und kollidierte mit dem von der Fürstenstraße nach rechts abbiegenden Pkw BMW eines 58-jährigen Fahrers. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Aufprall schwerverletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (Waf)

 

Landkreis Mittelsachsen

Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung?

Zeit: 06.11.2020, 16.10 Uhr

Ort: Rochlitz, OT Königsfeld

(4318) Am Freitagnachmittag befuhr der 40- jährige Fahrer eines Pkw Hyundai die Köttwitzscher Straße. An der Kreuzung zur Geithainer Straße mißachtete der Hyundaifahrer offenbar die Vorfahrt der auf der Geithainer Straße nach Rochlitz fahrenden 19- jährigen BMW Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrer blieben unverletzt. An den beteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6 500 Euro. (Rau)

Transporterfahrer unter Alkohol

Zeit: 06.11.2020, 17.55 Uhr

Ort: Freiberg, OT Mulda

(4319)  Am späten Freitagnachmittag befuhr der 57-jährige Fahrer eines VW Transporters die Alte Poststraße. Dort wurde er durch die Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund des bei der Kontrolle festgestellten Atemalkoholgeruches wurde mit dem Fahrzeugführer ein Atemalkoholtest durchgeführt. Beim Fahrer des Transporters wurde ein Atemalkoholwert von 0,54 Promille ermittelt. Gegen den alkoholisierten Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eröffnet. (Rau)

 

Diebe brachen in leerstehendes Haus ein

Zeit: 05.11.2020 bis 06.11.2020

Ort: Freiberg 

(4320) Zwischen Donnerstag und Freitag suchten Diebe ein leerstehendes, zurzeit in Sanierung befindliches Mehrfamilienhaus am Franz-Kögler-Ring auf. Dort schlugen die Ganoven eine Scheibe an der Eingangstür des Mehrfamilienhauses ein, um ins Haus zu gelangen. Aus dem Objekt wurden ca. 200 Meter Kupferrohr entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Rau)

 

Erzgebirgskreis

Versuchte Wohnungseinbrüche

Zeit: 03.11.2020 bis 06.11.2020

Ort: Schwarzenberg

(4321) In der Alten Annaberger Straße versuchten Unbekannte, sich Zugang zu Wohnungen zu verschaffen. Vor Ort wurden Hebelspuren und zwei beschädigte Türschlösser festgestellt, ein Eindringen gelang jedoch nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. (Waf)

 

Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Zeit: 06.11.2020, 13.25 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz, OT Cunersdorf 

(4322) Am frühen Freitagnachmittag fuhr ein 83-jähriger mit seinem Pkw VW Polo auf der B95 aus Richtung Oberwiesenthal in Richtung Annaberg-Buchholz. An der Einmündung Cunersdorfer Marktsteig hielt ein Pkw Skoda eines 38-jährigen Fahrers verkehrsbedingt, dieser wollte links abbiegen. In der Folge fuhr jedoch der Polofahrer auf den Anhänger des Skodas auf. Durch die Kollision geriet der Skoda in den Gegenfahrstreifen. Auf diesem konnte ein entgegenkommender Pkw Toyota eines 25-jährigen noch rechtzeitig ausweichen, wurde jedoch von umherfliegenden Teilen beschädigt. Bei dem Aufprall verletzte sich der 83-Jährige schwer, seine 89-jährige Insassin sowie der Fahrer des Skoda und sein 58-Jähriger Beifahrer leicht. An dem Polo, dem Skoda, sowie dem Anhänger entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wurde mit 22.500 Euro beziffert. Die Fahrbahn musste für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Zur Bergung war die örtliche Feuerwehr vor Ort. Die leicht verletzten Personen wurden medizinisch versorgt und der Schwerverletzte in ein Krankenhaus verbracht. (Waf) 

 

Hoher Sachschaden bei Unfall und ein demoliertes Geländer

Zeit: 06.11.2020, 20.31 Uhr

Ort: Schlettau OT Dörfel

(4323) Am Freitagabend fuhr ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda die S 267 aus Richtung Dörfel kommend in Richtung Schlettau. Ca. 100 Meter vor dem Ortseingang Schlettau kam er ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, befuhr das Bankett und kollidierte im Anschluss mit einem Geländer eines Bachlaufes. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.500 Euro, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Durch die zuständige Straßenmeisterei musste die Gefahrenstelle am Geländer notgesichert werden. (Waf) 

 

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76564.htm