• Gemeldet wurde ein Schuppenbrand, es brannte aber in einem Haus.

Verletzter bei Brand in Olbernhau

Zuletzt aktualisiert:

In Olbernhau wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zu einem vermeintlichen Schuppenbrand gerufen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es im Nebengelass eines Einfamilienhauses brannte. Der Gebäudeteil war als Heizungskeller genutzt worden, das Feuer konnte sich dort durch unsachgemäß gelagertes Holz schnell ausbreiten, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr Steffen Kliem. Die Kameraden brachten den Brand unter Kontrolle und löschten ihn.

Der Besitzer des Eigenheims wurde bei Löschversuchen leicht verletzt. Im Einsatz waren etwa 30 Feuerwehrleute.

Audio:

Steffen Kliem