Vier Verletzte bei Scheunenbrand in Mulda

Zuletzt aktualisiert:

Es war ein Großeinsatz für die Feuerwehr in Mulda bei Freiberg. Über 100 Kameraden sind am Pfingstmontag zu einem Scheunenbrand in den Ortsteil Zethau ausgerückt. Dazu Polizei und Rettungssanitäter. Gegen 11:30 Uhr wurde das Feuer gemeldet. Trotz des schnellen Einsatzes war das 30 Quadratmeter große Gebäude nicht mehr zu retten. Es brannte komplett nieder.

Ein 58-Jähriger, der in der Scheune gearbeitet hat, und ein Feuerwehrmann erlitten Brandverletzungen. Der 85-jährige Eigentümer und seine 83-jährige Ehefrau wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Heute haben Brandursachenermittler ihre Arbeit aufgenommen.