• Symbolbild © Sindy Einhorn

    Symbolbild © Sindy Einhorn

Weniger Arbeitslose im Erzgebirgskreis im Juni

Zuletzt aktualisiert:

Der Arbeitsmarkt im Erzgebirgskreis hat sich im Juni etwas von der Corona-Krise erholt. Rund 8.440 Männer und Frauen waren ohne Job. Das sind 480 weniger als im Vormonat. Das ist ein Rückgang um mehr als fünf Prozent.

Nach den stark steigenden Zahlen in den vergangenen zwei Monaten sei das ein erster Lichtblick, sagte Agenturchef Nino Sciretta. Im Juni haben sich deutlich weniger Menschen Arbeitslos gemeldet. Rund 850 Menschen konnten eine Beschäftigung aufnehmen.

Wie Sciretta sagte, sei aber spürbar, dass Unternehmen noch zurückhaltend sind. Sie würden deutlich weniger freie Stellen melden als zu diesem Zeitpunkt üblich. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,9 Prozent.